Blog

Die neusten Bilder zu Firefox OS

Verfasst von: Sören Hentzschel

Die neusten Bilder zu Firefox OS

Anfang 2013 werden in Brasilien die ersten Geräte mit Mozillas Smartphone-Betriebssystem Firefox OS verkauft werden. Zum Design von Firefox OS gab in den letzten Monaten bereits einige Entwürfe zu sehen, so dass das grundlegende Design längst kein Geheimnis mehr ist. Je näher der Marktstart rückt, desto mehr Feinschliff erhalten allerdings die Entwürfe und desto näher sind sie am realen Design. Und so wurden nun 15 neue Mockups in hochauflösender Qualität veröffentlicht, wie Firefox OS aussehen soll, wenn es fertig ist.

7


Kommentare

  1. Selim  07. September 2012, 19:48

    Sören du steigst ja dan zu Firefox OS um, wenn es verfügbar ist oder? Wie ich sehe nutzt du ein Andriod Smartphone?

  2. Sören Hentzschel  08. September 2012, 06:55

    Ich werde auf jeden Fall bei Android bleiben. Aber ich habe noch ein Test-Smartphone, auf welches ich mir jetzt schon immer aktuelle (unfertige) Versionen von Firefox OS installiere.

  3. Marco  10. September 2012, 02:42

    Haha, die Bilder, ich renn auch immer mit meiner Spiegelreflex-Kamera rum und mach Photos von Kontakten, die ich erst durch Photoshop jage, bevor ich sie als Kontakt-Bild hinzufüge :)

    Muss aber schon sagen, dass diese Bilder einen deutlich reiferen Eindruck des Betriebssystems und UIs machen als die, die ich noch im Gedächtnis hatte (wahrscheinlich noch die allerersten).
    Ich freu mich schon aufs OS und bin gespannt, wie es sich anfühlt und es bei der Allgemeinheit so ankommt.

  4. Gerrit  18. September 2012, 15:51

    Schaut sicherlich nicht uninteressant aus. Aber das war bei Chrome OS, Meebo, etc. auch so. Ist es wirklich ein reines SmartPhone OS oder läuft es auch auf einem Tablet oder Netbook? Kann die Community selbst ROMs erstellen, wie das bei Android der Fall ist?

  5. Sören Hentzschel  18. September 2012, 16:08

    Es ist nicht ausgeschlossen, dass Firefox OS irgendwann Einzug auf Tablets erhalten wird. Mit der ersten Version von Firefox OS wird man sich zunächst einmal aber rein auf Smartphones konzentrieren.

    Custom ROMs werden sicherlich möglich sein. Hinter Firefox OS steht immerhin Mozilla, das garantiert ja schon, dass der gesamte Quellcode komplett offen ist. Jeder ist theoretisch in der Lage dazu, den Code zu verändern und zu kompilieren. Ich selber nutze auf meinem Android-Gerät Custom ROMs, erstelle aber keine, deswegen weiß ich nicht wirklich darüber bescheid, wie so etwas im Detail funktioniert, aber ich denke doch mal, dass die entscheidenden Voraussetzungen damit gegeben sein sollten. Vor allem gibt es ja zu diesem frühen Zeitpunkt bereits Portierungen von Firefox OS für andere Geräte (Raspberry Pi, Pandaboard), obwohl es Anfang 2013 überhaupt erst die ersten Geräte mit Firefox OS geben wird. Selber habe ich eine frühe Firefox OS-Version auf einem Nexus S installiert. Also ich denke, das spricht dafür, dass die Community Möglichkeiten hat.

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.