Blog

Neues zum kommenden Firefox-Design “Australis”

Verfasst von: Sören Hentzschel

Neues zum kommenden Firefox-Design “Australis”

Bereits seit längerem sind Entwürfe zum kommenden Firefox-Design “Australis” bekannt. Auf seinem Blog hat Stephen Horlander nun weitere und aktualisierte Mockups veröffentlicht, welche auch Windows XP und Linux zeigen.

Interessanterweise zeigen die Entwürfe für Vista/7 beziehungsweise Mac OS nicht mehr so sehr abgerundete Tabs wie die vorherigen Entwürfe. Inwieweit dies nun die neue Design-Richtung vorgibt, darüber kann nur spekuliert werden, die Mockups für Windows XP und Linux zeigen nämlich weiter die sehr extremen Rundungen.

Die Awesomebar mit 32x32px großen Favicons unter Windows Vista/7:

Einen aktualisierten Entwurf gab es ebenso von der Entwickler-Werkzeugleiste, wieder Windows Vista/7:

Dazugekommen sind Mockups für die Netzwerkfehlerseiten sowie Fehlerseite, welche vor möglichen Phishing-Gefahren warnt, beides Mac OS.

Und schließlich noch die Themes für Windows XP in drei Farbschemata sowie für Linux.

Nach diesen Begriffen suchten die Benutzer:

  • firefox 29 0
  • firefox 29 0
  • firefox 29 0
  • Neues Mozilla Firefox Design
  • firefox windows 7 theme for linux
  • firefox windows 7 theme for linux
  • windows 7 thunderbird farbschema xp
  • Firefox Australis
  • ff design in win xp und win7 unterschiedlich????
  • mozilla firefox design
  • firefox neues desing 2013
  • australis für windows
  • windows 7 farbschema
  • firefox neues design
  • firefox australis linux mockup
  • firefox 15 australis design windows xp
  • firefoc australis linux
  • australis theme linux
  • firefox im neuen design windows xp
  • neues firefoxdesign
  • mozilla firefox new design
  • neues firefox design
  • mozilla australis theme linux download
  • firefox 13 theme
  • australis firefox 13 theme
3


Kommentare

  1. JürgenHugo  04. September 2011, 00:57

    Das Design vom FF (und anderen Browsern, wo mans ändern kann) das ist auch so eine “unendliche Geschichte”…

    Weil da allerlei zusammenkommt: der eine will es möglichst “voll ins OS integriert”, dem anderen (mir z.B.) gefällt ein Kontrast besser.

    Es gibt ja auch Leute, denen das schlicht egal ist, es gibt Leute, die zielgerichtet am Comp arbeiten (müssen), oder solche, die das als Hobby machen.

    Und es gibt 1000 unterschiedliche Geschmäcker – nicht nur bei Browsern…

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.