Blog

Mozilla veröffentlicht Firefox 14.0.1

Verfasst von: Sören Hentzschel

Mozilla veröffentlicht Firefox 14.0.1

Firefox 14.0.1 ist da! Nach einem sehr umfangreichen Firefox 13-Release erwarten einen in Firefox 14 viele kleinere Verbesserungen wie ein Inline-Autocomplete in der Adressleiste oder ein verbesserter Import von Daten aus anderen Browsern. Wer bereits in ein paar sehr spannende Neuerungen zukünftiger Firefox-Versionen hineinschnuppern möchte, findet mit einer ersten Implementierung einer Möglichkeit, Plugins erst bei Bedarf zu laden, oder einem neuen Download-Panel, welches das bisherige Fenster ersetzen wird, interessante (noch nicht fertige) Neuerungen. Im Aurora-Artikel zu Firefox 14 lassen sich die wichtigsten Neuerungen der aktuellsten Firefox-Version zusammengefasst nachlesen.

Was ist mit Firefox 14.0?

Am 28. Juni hat Mozilla Firefox Mobile 14.0 für Android veröffentlicht. Aus Gründen der Synchronität zwischen Firefox für den Desktop und Firefox Mobile wird die erste Version von Firefox für den Desktop die Version 14.0.1 sein, gemeinsam mit Firefox Mobile 14.0.1 für Android.

Download Mozilla Firefox 14.0.1

Nach diesen Begriffen suchten die Benutzer:

  • alter firefox bei lunascape
  • firefox bricht browser downloads ab
  • firefox stürzt ab android
  • firefox stürzt ab android
  • firefox stürzt ab android
  • mozilla firefox
  • g jonDofox Firefox
  • warum brechen download bei mozilla firefox amnchmal ab ?
  • lunascape schnell
  • web de problem firefox 20 0
  • web de problem firefox 20 0
  • firefox bricht ab
  • mozilla firefox download bricht ab
  • firefox stürzt ständig beim download bei web de
  • derivat firefox
  • firefox bricht downloads ab
  • opensuse download bricht immer ab
  • firefox bricht downloads ab 2013
  • opensuse browser bricht ab
  • android firefox stürzt ständig ab
  • mozilla firefox download bricht immer ab
  • mozilla firefox stürzt ständig ab 2013
  • firefox stürzt bei jedem download ab 2013
  • firefox stürzt beim starten ab opensuse
  • permanente abstürze von firefox
10


Kommentare

  1. reraiseace  17. Juli 2012, 17:39

    Dann muss ich meinen Fox mal noch auf meinem Smartphone updaten. War ganz erstaunt, dass es heute schon wieder so weit ist. Sechs Wochen vergehen echt schnell manchmal.

  2. Sören Hentzschel  17. Juli 2012, 17:44

    Jap, wobei ich es auf dem Smartphone ja auch erst drei Wochen seit Version 14.0 her ist. Aber danke für die Erinnerung, dass ich noch einen Artikel zu Firefox Mobile schreiben muss. :P

  3. Lukas Hitziger  17. Juli 2012, 17:58

    Ein Artikel über Firefox Mobile würde mich auch sehr interessieren, da ich vom Fx auf Android bisher alles andere als Zufrieden war. Ist aber auch lange her, als ich ihn das letzte Mal getestet hatte.

  4. Lukas Hitziger  17. Juli 2012, 17:59

    Ich Vollid*** ist doch alles schon da :) Danke sören

  5. Sören Hentzschel  17. Juli 2012, 18:00

    Hey Lukas! ;)

    Artikel zu 14.0.1 Kommt irgendwann in der nächsten Stunde. Wenn es schon so lange her ist, solltest du Firefox Mobile wirklich testen, siehe Artikel zu Version 14.0 (im Artikel verlinkt), denn das ist praktisch ein komplett neuer Browser gegenüber Firefox Mobile 10.0 (welcher ja der letzte große Release vor 14.0 war).

    Okay, hast schon gefunden, sehr gut. :D

  6. Michael  17. Juli 2012, 22:47

    Sören, weißt du wann Aurora 16 veröffentlicht werden soll?

  7. TennoDiablo  17. Juli 2012, 22:55

    Bin mittlerweile wieder zu Firefox zurückgewechselt und hab ihn nun auch bei langsamen Netzwerken schnell. Wirklich große Neuerungen gab Version 14 ja nun noch nicht, ich freu mich da mehr auf die kommenden Versionen, wo dann auch das neue Australis-Design und andere Sachen umgesetzt werden. Da kommt ja noch einiges Interessantes auf uns zu.

    Ein oder zwei Sachen fehlen mir hier aber noch im Blog. Zum einen wäre es interessant, mal etwas über die Derivate von Firefox zu erfahren, eventuell auch in Form von Vergleichstests. Früher gab es mit XeroBank, K-Meleon oder Torpark schon einiges, heute wären neben SeaMonkey vor allem noch Pale Moon, Waterfox oder JonDoFox interessant.

    Am Reizvollsten wäre sicherlich ein Vergleich zwischen Firefox und dem relativ unbekannten Lunascape. Der Browser kommt ja aus Japan, verwendet neben Trident und Webkit aber eben auch die Gecko-Engine und nach mehreren Berichten, die ich mittlerweile über Lunascape gelesen habe, gilt er vor allem in Sachen Geschwindigkeit als ein Geheimtipp.

    Außerdem wäre auch ein Bericht über den “dritten” Mozilla-Browser Camino mal interessant, kannste dir ja mal durch den Kopf gehen lassen. :D

  8. Sören Hentzschel  17. Juli 2012, 23:28

    @Michael: Einen konkreten Termin gibt es dafür nicht, meistens erscheint die Aurora-Version aber in der Nacht von Freitag auf Samstag nach dem Release einer finalen Version.

    @TennoDiablo: Danke für die Anregung. Das klingt in der Tat sehr interessant. Gerade Camino mit dem Mozilla-Hintergrund. Leider wird Camino in Zukunft ein Webkit-Browser und kein Gecko-Browser mehr sein, weil Mozilla die Unterstützung für die Gecko-Embedding-Engine eingestellt hat, um sich ganz auf Firefox zu konzentrieren, deswegen kommt derzeit in Camino auch noch eine alte Engine aus Firefox 3.x-Zeiten zum Einsatz.

    Generelles Problem: Ich kenne mich mit den ganzen anderen Browsern nicht aus. Abgesehen von SeaMonkey hatte ich die anderen nie auch nur installiert. Das macht es ziemlich schwierig. Aber interessant ist es und ich werds in jedem Fall im Hinterkopf behalten. Hast du denn Erfahrungen mit den genannten Browsern oder bist du einfach nur interessiert daran, etwas darüber zu lesen?

  9. TennoDiablo  17. Juli 2012, 23:51

    Ich hatte mal aus Spaß verschiedene Browser ausprobiert, allerdings keine Derivate vom Fuchs. Abseits der großen Fünf IE, Firefox, Chrome, Safari und Opera ist mir aber gerade Lunascape in sehr positiver Erinnerung geblieben. Ich hatte ihn mal grob mit Chrome auf meinem Laptop verglichen (und jeder weiß, wie schnell Chrome ist), und mit eingestellter Gecko-Engine war Lunascape nach meinem Empfinden tatsächlich etwas schneller. Lunascape selber hat eigentlich nur zwei nervige Seiten: zum einen sind die Standardeinstellungen zum K***en (öffnet bei jeder neuen Seite ein extra Tab, dazu x Leisten offen, die keiner braucht), zum anderen ist das Handling für meinen Geschmack noch nicht allzu komfortabel. Aber als Zweitbrowser neben Firefox oder Chrome ist er keine schlechte Wahl, zumal er mit Trident, Gecko und Webkit eigentlich die drei Engines an Bord hat, mit denen es keine Darstellungsprobleme geben sollte.

    Ich finds halt etwas schade, dass hier eine Beschränkung auf den Original-Firefox stattfindet. Aus heutiger Sicht sind bei den Derivaten eigentlich nur noch Pale Moon, JonDoFox und Waterfox interessant. Den Berichten nach ist JonDoFox der schlechteste, da er für mehr Anonymität extrem Surfspeed wegnimmt. Aber gerade vor dem Hintergrund, dass Mozilla sehr an der Geschwindigkeitsschraube bei Firefox drehen will, ist ein Vergleich mit Pale Moon extrem interessant, weil die Entwickler dort erheblich an dem Speed geschraubt haben wollen und dieses Derivat extrem schnell sein soll. Und Waterfox ist eine stabile 64-bit-Variante, die ebenfalls recht schnell sein soll.

    Sollte auch nur ne Anregung sein: Vielleicht ein großer Vergleichstest, wo der original Firefox und der gute alte SeaMonkey auf die Derivate Pale Moon, JonDoFox und Waterfox sowie außer Konkurrenz Lunascape trifft? ;) Wäre jedenfalls auch mal etwas anderes als die ewig gleichen Tests mit Firefox gegen Chrome oder den IE und andere Underground-Browser wie Sleipnir oder Maxthon muss man ja nicht berücksichtigen.

  10. Sören Hentzschel  19. Juli 2012, 18:35

    Hallo,

    danke für deine ausführlichen Kommentare! :)
    Ich werde mal schauen, was sich machen lässt. Das ist leider ein Thema, mit dem man sich erst einmal ein bisschen befassen und Erfahrungen sammeln muss, bevor man etwas dazu schreiben kann, deswegen wird es leider kurzfristig nichts. Aber ich werds langfristig in jedem Fall im Hinterkopf behalten.

    Dass der Schwerpunkt hier beim Firefox liegt, hat einfach damit zu tun, dass das nun einmal das Hauptprodukt ist. Alle Derivate leiten am Ende nur von Firefox ab. Und das ist das Produkt, welches von den meisten eingesetzt wird und zu welchem es zahlreiche Quellen und damit Informationen gibt. Und für eine regelmäßige Beobachtung weiterer Produkte fehlt mir leider die Zeit.

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.