Blog

Firefox mit H.264- und MP3-Unterstützung kann getestet werden

Verfasst von: Sören Hentzschel

Firefox mit H.264- und MP3-Unterstützung kann getestet werden

Im März dieses Jahres hatte Mozilla angedeutet, zukünftig die proprietären Codecs H.264, MP3 und AAC in Firefox unterstützen zu wollen. Firefox Mobile für Android beherrscht diese seit Version 17.0 und Firefox für den Desktop zieht nach. Erste Builds für Windows stehen nun zum Testen bereit.

Nachdem Mozilla lange daran festgehalten hat, keine proprietären Codecs in Firefox zu unterstützen, hat man Anfang dieses Jahres beschlossen, dass Firefox zukünftig doch H.264, MP3 sowie AAC abspielen können soll. Dies dürfte zum einen mit dem nicht in erhofftem Maße eingetretenen Erfolg des offenen Video-Codecs WebM und nicht eingehaltenen Versprechungen anderer Hersteller, insbesondere Google, zusammenhängen, vor allem aber auch mit dem verstärkten Fokus von Mozilla auf den mobilen Markt, wo H.264 eine wichtige Rolle spielt. Da Mozilla aufgrund der Lizenzbestimmungen auch in Zukunft keine proprietären Codecs mit Firefox mitliefern wird, wird zum Abspielen der jeweiligen Dateien der mit dem genutzten Betriebssystem mitgelieferte Codec genutzt.

Im November hat Mozilla Firefox Mobile 17.0 für Android veröffentlicht, welcher bereits die Unterstützung hierfür mitbringt. Zwar ist die Unterstützung dieser Codecs noch nicht im regulären Entwicklungszweig des Desktop-Firefoxes gelandet, kann zumindest von Windows-Nutzern nun aber mit einem speziellen Test-Build getestet werden. Nutzer von Mac OS X und Linux müssen sich noch etwas länger gedulden. (via)

Update 01.01.2013: Die Unterstützung für H.264, MP3 und AAC ist seit einigen Tagen im regulären Entwicklungszweig von Firefox 20 gelandet und kann durch Herunterladen einer aktuellen Nightly-Version getestet werden. Hierfür muss über about:config der Schalter media.windows-media-foundation.enabled auf true gesetzt werden.

8


Kommentare

  1. Patrick Albrecht  14. Dezember 2012, 20:55

    Standardfrage:
    Ab wann für den Mac?

  2. MrX1980  14. Dezember 2012, 21:26

    Hi, Danke für die Info.
    Gibt es ein spezielle Google Group zu dem Thema oder Forum Thread ?
    Hab schon ein paar Fehler gefunden, die ich gerne diskutieren würde bevor ich ein Bug erstelle.
    Gruß,
    MrX1980

  3. Sören Hentzschel  15. Dezember 2012, 16:09

    @MrX1980: Ob es bereits in den Newsgroups ein Thema dazu gibt, kann ich dir nicht sagen. Ich verfolge Newsgroups nur sehr sporadisch und auch nur ein paar. Aber ich denke, es wäre auch kein Problem, wenn du einfach einen neuen Thread zu den Fehlern erstellst.

    @Patrick Albrecht: Es gibt keinen Zeitplan dafür. Da Firefox hierfür auf Dinge zurückgreift, welche vom Betriebssystem bereitgestellt werden, sind das für Windows, Mac OS X und Linux drei verschiedene Baustellen. Aktivität gibt es im dazugehörigen Bug für Mac OS X bislang noch keine. Hier kann das Ganze verfolgt werden:

    Windows: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=799315
    Mac OS X: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=801521
    Linux: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=794282

  4. Sören Hentzschel  01. Januar 2013, 13:50

    Update 01.01.2013: Die Unterstützung für H.264, MP3 und AAC ist seit einigen Tagen im regulären Entwicklungszweig von Firefox 20 gelandet und kann durch Herunterladen einer aktuellen Nightly-Version getestet werden. Hierfür muss über about:config der Schalter media.windows-media-foundation.enabled auf true gesetzt werden.

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.