soeren-hentzschel.at https://www.soeren-hentzschel.at Aktuelles zu Mozilla Fri, 23 Jun 2017 13:04:04 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8 Firefox-Nightly: erste Unterstützung für neuen Video-Codec AV1 https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/firefox-nightly-erste-unterstuetzung-fuer-neuen-video-codec-av1/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/firefox-nightly-erste-unterstuetzung-fuer-neuen-video-codec-av1/#comments Thu, 22 Jun 2017 21:15:15 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=31658595 Mozilla hat eine erste Unterstützung für den offenen und lizenzgebühren-freien Video-Codec AV1 in die Nightly-Version von Firefox integriert. Bis zu einer flächendeckenden Verfügbarkeit wird es allerdings noch ein bisschen dauern.

Der Beitrag Firefox-Nightly: erste Unterstützung für neuen Video-Codec AV1 erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Mozilla hat eine erste Unterstützung für den offenen und lizenzgebühren-freien Video-Codec AV1 in die Nightly-Version von Firefox integriert. Bis zu einer flächendeckenden Verfügbarkeit wird es allerdings noch ein bisschen dauern.

Der Kern von Audio- und Video-Dateien sind sogenannte Codecs. Unterschiedliche Codecs besitzen unterschiedliche qualitative Eigenschaften. Viele verschiedene Medienformate und -Codecs und dazu eine nicht einheitliche Browser-Unterstützung machen das ganze Thema der Medienwiedergabe zu einem komplizierten Thema. Dazu sind einige qualitativ hochwertige Codecs wie H.264 für die Video-Wiedergabe nicht lizenzgebühren-frei, wieso Open Source-Browser wie Firefox dabei auf die Unterstützung durch das jeweilige Betriebssystem angewiesen sind, um entsprechend kodierte Videos überhaupt abspielen zu können.

Browser-Unterstützung Video- und Audio-Codecs

Die neue Hoffnung im Bereich der Video-Wiedergabe hört auf den Namen AOMedia Video 1, oder kurz: AV1. Entwickelt wird dieser Codec von der Alliance for Open Media (AOMedia). Gründer dieser Allianz sind neben Mozilla auch noch Google, Microsoft, Intel, ARM, NVidia, IBM, Cisco, Amazon und Netflix. Seit dem haben sich zahlreiche weitere Unterstützer angeschlossen, darunter Namen wie AMD, VideoLAN, Vidyo, CCN, Realtek und noch weitere.

Eine der wichtigsten Eigenschaften von AV1 ist sicher die Tatsache, dass es sich dabei um einen Open Source Codec handelt, der frei von jeglichen Lizenzgebühr-Ansprüchen ist. Dies, gemeinsam mit der breiten Unterstützung der Industrie (Browserhersteller, Chipsatz-Hersteller sowie Streaming-Dienstleister), bildet eine gute Voraussetzung dafür, dass sich AV1 als qualitativ bessere Alternative zu heutigen Codecs durchsetzen kann.

Die Gründungsmitglieder Google, Mozilla und Cisco haben bereits lange vor der Gründung der Allianz an Video-Codecs gearbeitet und so bilden deren Entwicklungen die Grundlage für AV1. Google hatte zunächst am VP9-Nachfolger VP10 gearbeitet, der zu Gunsten von AV1 zurückgestellt worden ist. Neben Technologie von VP10 fließen in AV1 ebenfalls Technologie von Daala ein, dem Codec, den Mozilla gemeinsam mit der Xiph Foundation entwickelt, sowie von Ciscos Thor-Codec. Ebenfalls fließen in AV1 Elemente aus Opus ein, einem von Mozilla, der Xiph Foundation und Skype entwickelten Audio-Codec.

AV1 ist noch nicht fertig und eine flächendeckende Unterstützung damit noch lange nicht gegeben. Was Firefox betrifft, ist allerdings ein wichtiger Meilenstein erreicht: die Nightly-Version von Firefox wird nun mit einem ersten AV1-Decoder ausgeliefert – zunächst allerdings nur für Nutzer von Apple macOS sowie Linux. Nutzer von Windows und Android müssen sich noch ein wenig länger gedulden. Wann mit einer Unterstützung über Nightly-Versionen hinaus gerechnet werden kann, ist derzeit noch nicht bekannt.

Der Beitrag Firefox-Nightly: erste Unterstützung für neuen Video-Codec AV1 erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/firefox-nightly-erste-unterstuetzung-fuer-neuen-video-codec-av1/feed/ 4
Mozilla veröffentlicht Firefox Klar 3.3 für Apple iOS, ohne Adjust-Integration https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/firefox-klar-3-3-fuer-apple-ios-ohne-adjust/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/firefox-klar-3-3-fuer-apple-ios-ohne-adjust/#comments Tue, 20 Jun 2017 22:48:58 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=31658588 Firefox Klar ist ein spezialisierter Browser mit Fokus auf Privatsphäre sowie Content-Blocker für Safari. Nun hat Mozilla Firefox Klar 3.3 für Apple iOS veröffentlicht und entfernt damit die Adjust-Integration.

Der Beitrag Mozilla veröffentlicht Firefox Klar 3.3 für Apple iOS, ohne Adjust-Integration erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Firefox Klar ist ein spezialisierter Browser mit Fokus auf Privatsphäre sowie Content-Blocker für Safari. Nun hat Mozilla Firefox Klar 3.3 für Apple iOS veröffentlicht und entfernt damit die Adjust-Integration.

Mozilla hat gestern nicht nur die erste Version von Firefox Klar für Android veröffentlicht, auch für die iOS-Version von Firefox Klar gab es ein Update, nämlich auf Version 3.3.

Download Mozilla Firefox Klar für Apple iOS

Mit dem Update auf Firefox Klar 3.3 hat Mozilla die Integration der Drittanbieter-Lösung Adjust zur Übermittlung von Nutzungsdaten entfernt. Zur Übermittlung von Nutzungsdaten kommt nun eine Mozilla-eigene Lösung zum Einsatz, die darüber hinaus nicht mehr wie bisher standardmäßig aktiviert, sondern standardmäßig deaktiviert ist und über die Einstellungen aktiviert werden kann. Damit reagiert Mozilla auf das Feedback mancher Nutzer, welche die standardmäßige Nutzung einer Drittanbieter-Lösung zur Übermittlung von Nutzungsdaten kritisierten, nicht zuletzt eines schlecht recherchierten Artikels von Deutschlandfunk, welcher durch abenteuerliche Falsch-Darstellungen Verunsicherung auslöste. Auch das neue Firefox Klar für Android wird ohne aktivierte Adjust-Integration ausgeliefert.

Der Beitrag Mozilla veröffentlicht Firefox Klar 3.3 für Apple iOS, ohne Adjust-Integration erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/firefox-klar-3-3-fuer-apple-ios-ohne-adjust/feed/ 4
Privatsphäre-Browser: Mozilla veröffentlicht Firefox Klar für Android https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/privatsphaere-browser-mozilla-veroeffentlicht-firefox-klar-fuer-android/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/privatsphaere-browser-mozilla-veroeffentlicht-firefox-klar-fuer-android/#comments Tue, 20 Jun 2017 21:42:58 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=31658582 Nach der Version für Apple iOS hat Mozilla nun wie erwartet den Privatsphäre-Browser Firefox Klar auch für Google Android veröffentlicht. Firefox Klar steht ab sofort im Google Play Store zum Download bereit.

Der Beitrag Privatsphäre-Browser: Mozilla veröffentlicht Firefox Klar für Android erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Nach der Version für Apple iOS hat Mozilla nun wie erwartet den Privatsphäre-Browser Firefox Klar auch für Google Android veröffentlicht. Firefox Klar steht ab sofort im Google Play Store zum Download bereit.

Firefox Klar, dessen internationaler Name Firefox Focus ist, ist eine Open Source Browser-App von Mozilla, welche bereits seit einigen Monaten für Apple iOS zur Verfügung steht. Nachdem Firefox Klar nicht nur von der Presse viel positives Feedback erhalten hat, sondern auch im Apple Store die am besten bewertete Browser-App einer vertrauenswürdigen Marke war, hat sich Mozilla an die Entwicklung einer entsprechenden Version für Android gemacht. Vor wenigen Tagen wurde Firefox Klar auf diesem Blog bereits vorab vorgestellt, ab sofort kann Firefox Klar über den Google Play Store heruntergeladen und installiert werden.

Download Mozilla Firefox Klar für Google Android

Firefox Klar für Android

Firefox Klar ist kein Browser wie jeder andere Browser. Es gibt keine Tabs, es gibt keine Lesezeichen, es gibt keine Synchronisation von Daten. Firefox Klar bietet vor allem eines: Privatsphäre. Der private Modus inklusive Tracking-Schutz, wie man ihn aus anderen Firefox-Produkten kennt, ist hier permanent aktiviert. Personalisierte Werbung? Nicht möglich. Wird der Browser geschlossen, verschwinden alle Spuren der Benutzung.

Wurde in der Version für Apple iOS noch die Drittanbieter-Lösung Adjust verwendet, um Informationen zur Nutzung von Firefox Klar zu erhalten, verzichtet Mozilla, basierend auf dem Feedback der Nutzer, in der Android-Version darauf und deaktiviert die standardmäßige Übermittlung von Nutzungsdaten. Auch aus der iOS-Version wurde Adjust entfernt. Einen detaillierten Überblick über die Funktionen gibt es im Vorstellungs-Artikel von Firefox Klar.

Firefox Klar für Android

Firefox Klar für Android

Video auf YouTube ansehen

Der Beitrag Privatsphäre-Browser: Mozilla veröffentlicht Firefox Klar für Android erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/privatsphaere-browser-mozilla-veroeffentlicht-firefox-klar-fuer-android/feed/ 2
Neuer Privatsphäre-Browser von Mozilla: Vorschau auf Firefox Klar für Android https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/neuer-privatsphaere-browser-von-mozilla-vorschau-auf-firefox-klar-fuer-android/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/neuer-privatsphaere-browser-von-mozilla-vorschau-auf-firefox-klar-fuer-android/#comments Fri, 16 Jun 2017 18:25:26 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=31658570 Von Firefox Klar hat mancher vielleicht schon etwas gehört. Dabei handelt es sich um einen spezialisierten Browser mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Privatsphäre. Bisher war Firefox Klar nur für Apple iOS verfügbar, in Kürze wird Mozilla Firefox Klar auch für Google Android veröffentlichen. Dieser Artikel gibt eine erste Vorschau auf den neuen Privatsphäre-Browser von Mozilla.

Der Beitrag Neuer Privatsphäre-Browser von Mozilla: Vorschau auf Firefox Klar für Android erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Von Firefox Klar hat mancher vielleicht schon etwas gehört. Dabei handelt es sich um einen spezialisierten Browser mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Privatsphäre. Bisher war Firefox Klar nur für Apple iOS verfügbar, in Kürze wird Mozilla Firefox Klar auch für Google Android veröffentlichen. Dieser Artikel gibt eine erste Vorschau auf den neuen Privatsphäre-Browser von Mozilla.

Firefox Klar, dessen internationaler Name Firefox Focus ist, ist eine Open Source Browser-App von Mozilla, welche bereits seit einigen Monaten für Apple iOS zur Verfügung steht und in Kürze auch für Google Android veröffentlicht werden wird. Den bisherigen Firefox für Android wird es natürlich weiterhin geben.

Firefox Klar für Android

Was macht Firefox Klar so besonders?

Firefox Klar ist kein Browser wie jeder andere Browser. Es gibt keine Tabs, es gibt keine Lesezeichen, es gibt keine Synchronisation von Daten. Firefox Klar bietet vor allem eines: Privatsphäre. Der private Modus inklusive Tracking-Schutz, wie man ihn aus anderen Firefox-Produkten kennt, ist hier permanent aktiviert. Personalisierte Werbung? Nicht möglich. Wird der Browser geschlossen, verschwinden alle Spuren der Benutzung.

Der Anwender hat zu jedem Zeitpunkt maximal genau eine einzige Webseite offen. Focus, wie der Name des Produkts im nicht deutschsprachigen Raum ist, ist also nicht nur ein Name, sondern auch Programm.

Funktionen von Firefox Klar

Nur auf das Öffnen von Webseiten ist Firefox Klar aber nicht beschränkt. Wenn auch Funktionen bewusst fehlen, welche in anderen Browser-Apps als Notwendigkeit gesehen werden, so gibt es doch ein paar zusätzliche Funktionen.

So zeigt Firefox Klar die Anzahl der blockierten Scripts an. Wer Probleme auf einer Webseite hat, kann den Schutz einfach deaktivieren. Dann lädt die Seite erneut, ohne dass dabei etwas blockiert wird.

Ebenfalls möglich: das Öffnen der Seite in Firefox oder einem beliebigen anderen Browser für Android. Ebenso gibt es eine Integration in die Teilen-Funktion von Android.

Und auch die Integration von Suchmaschinen ist vorhanden. Standardmäßig ist Google aktiviert, zur Auswahl stehen außerdem Yahoo, Amazon, DuckDuckGo, Qwant, Twitter sowie Wikipedia.

Firefox Klar für Android

Einstellungsoptionen von Firefox Klar

Neben der Auswahl der Standard-Suchmaschine lässt sich in Firefox Klar auch konfigurieren, was blockiert werden soll. Standardmäßig aktiviert ist das Blockieren von Werbe-Trackern, Analye-Trackern sowie das Tracking durch soziale Netzwerke. Optional kann noch eine zusätzliche Kategorie ausgewählt werden, worunter sonstige Tracker fallen. Diese Kategorie ist standardmäßig nicht ausgewählt, da dies die Funktionalität von Webseiten betreffen kann. Eine weitere optionale Option dient der Blockierung von Web-Schriftarten. Standardmäßig aktiviert ist noch die „Tarnung“ genannte Einstellung, um zu verhindern, das mit Firefox Klar besuchte Webseiten in der Recent Apps-Liste von Android angezeigt werden. Ebenfalls verhindert diese Einstellung, dass Screenshots gemacht werden können. Weitere Optionen dienen dem Setzen von Firefox Klar als Standardbrowser sowie das Übermitteln von anonymen Nutzungsdaten an Mozilla. Das Übermitteln der Nutzungsdaten an Mozilla ist standardmäßig nicht aktiviert.

Firefox Klar für Android

Die Browser-Engine von Firefox Klar

Als Browser-Engine kommt wie bei der iOS-Version Webkit zum Einsatz. Während auf iOS die Restriktionen seitens Apple die Verwendung einer anderen Engine verbieten, ist im Falle von Android die sogenannte GeckoView einfach noch nicht fertig. Da Mozilla an GeckoView arbeitet und beim Kompilieren von Firefox Klar aus dem GitHub-Repository ebenfalls eine Konfiguration mit Gecko anstelle von Webkit ausgewählt werden kann, ist es jedoch wahrscheinlich, dass Firefox Klar für Android irgendwann in der Zukunft mit Gecko statt Webkit genutzt werden kann.

Der Beitrag Neuer Privatsphäre-Browser von Mozilla: Vorschau auf Firefox Klar für Android erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-klar/neuer-privatsphaere-browser-von-mozilla-vorschau-auf-firefox-klar-fuer-android/feed/ 8
Die Neuerungen von Firefox 54 (Android) https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-android/die-neuerungen-von-firefox-54-android/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-android/die-neuerungen-von-firefox-54-android/#comments Thu, 15 Jun 2017 19:37:35 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=31658517 Mozilla hat Firefox 54 für Android veröffentlicht. Dieser Artikel beschreibt die Neuerungen der aktuellen Version des Browsers für das Google-Betriebssystem.

Der Beitrag Die Neuerungen von Firefox 54 (Android) erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Mozilla hat Firefox 54 für Android veröffentlicht. Dieser Artikel beschreibt die Neuerungen der aktuellen Version des Browsers für das Google-Betriebssystem.

Download Mozilla Firefox 54.0 für Android

Nicht nur die Desktop-Version von Firefox hat ein Update auf Firefox 54 erhalten, auch Firefox für Android wurde auf Version 54 aktualisiert. Auch wenn die Anzahl der Neuerungen sehr überschaubar ist, so ist ein Update alleine deswegen empfohlen, weil Mozilla auch dieses Mal wieder einige Sicherheitslücken behoben hat.

Als Neuerungen führt Mozilla eine verbesserte Videogabe von Audio und Video sowie eine verbesserte Performance der Lesezeichen-Synchronisation an. Auch gab es Verbesserungen für Sprachen, in denen von rechts nach links geschrieben wird, was erstmals seit Firefox 53 unterstützt wird.

Dazu kommen wie immer weitere Plattform-Verbesserungen wie eine verbesserte Unterstützung von Webstandards und natürlich Bugfixes. Erwähnenswert ist dabei vor allem ein Bugfix, da hiernach häufiger gefragt worden ist: sollte eine Webseite zum Offline-Lesen in der Leseliste gespeichert werden, wurde diese Seite in Firefox 53 nur als normales Lesezeichen gespeichert. Das Problem ist in Firefox 54 behoben.

Der Beitrag Die Neuerungen von Firefox 54 (Android) erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-android/die-neuerungen-von-firefox-54-android/feed/ 13
Mozilla veröffentlicht Firefox 54 https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/mozilla-veroeffentlicht-firefox-54/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/mozilla-veroeffentlicht-firefox-54/#comments Wed, 14 Jun 2017 21:57:26 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=31511108 Mozilla hat Firefox 54 veröffentlicht. Dieser Artikel fasst die relevantesten Änderungen der neuen Version von Firefox für den Desktop zusammen, welche von Mozilla selbst als bester Firefox aller Zeiten bezeichnet wird.

Der Beitrag Mozilla veröffentlicht Firefox 54 erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Mozilla hat Firefox 54 veröffentlicht. Dieser Artikel fasst die relevantesten Änderungen der neuen Version von Firefox für den Desktop zusammen, welche von Mozilla selbst als bester Firefox aller Zeiten bezeichnet wird.

Acht Wochen sind seit der Veröffentlichung von Firefox 53 vergangen. Nun hat Mozilla mit Firefox 54 ein neues Feature-Update zum Download bereitgestellt. Für Mozilla ist Firefox 54 der beste Firefox aller Zeiten und in der Tat bringt die neue Version mit der erweiterten Multiprozess-Unterstützung eine wichtige Voraussetzung dafür mit. Bevor hier zu viel erwartet wird, sollte allerdings bedacht werden, dass diese Neuerung erst für einen Teil der Nutzer aktiviert ist. Wirklich spannend wird es gegen Ende des Jahres, wenn das Projekt Quantum seine Wirkung zeigt und Mozilla seinen generalüberholten Firefox 57 vorstellt. Aber auch abseits der Multiprozess-Architektur bietet Firefox 54 Neuerungen, wenn auch die Anzahl der Neuerungen überschaubar ausfällt gegenüber Firefox 53 und auch gegenüber dem kommenden Firefox 55-Release, welcher wieder vollgepackt mit Verbesserungen sein wird.

Download Mozilla Firefox 54.0 für Microsoft Windows, Apple macOS und Linux

Mehr Sicherheit für Firefox-Nutzer

Geschlossene Sicherheitslücken

Auch in Firefox 54 hat Mozilla wieder zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen, worunter auch einige sind, welche von Mozilla als besonders kritisch eingestuft worden sind. Alleine aus Gründen der Sicherheit ist ein Update auf Firefox 54 daher für alle Nutzer dringend empfohlen.

Sandboxing für Linux-Nutzer

Nach Windows und Apple macOS hat Mozilla nun auch auf Linux eine erste Form des Sandboxings standardmäßig aktiviert, um die Sicherheit zu erhöhen.

Erweiterte Multiprozess-Architektur

Firefox wird seit Version 48 erstmals mit einer Multiprozess-Architektur für einen Teil der Nutzer ausgeliefert, welche unter dem Namen Electrolysis, oder kurz: e10s, entwickelt wird. Seit dem wird diese mit jeder neuen Firefox-Version weiter verbessert und erreicht weitere Nutzer. Allerdings fand bisher nach wie vor nur eine Trennung zwischen Browser- und Content-Prozess statt, wobei sich alle Tabs einen gemeinsamen Content-Prozess teilen.

Mit Firefox 54 nutzt Firefox erstmals mehr als einen Content-Prozess. Ein wesentlicher Unterschied zu beispielsweise Google Chrome ist die standardmäßige Limitierung auf vier Content-Prozesse. Während Chrome praktisch jeden Tab in einem eigenen Prozess ausführt (die tatsächliche Logik in Chrome ist etwas komplexer und wird vom System des Nutzers abhängig gemacht), glaubt Mozilla, mit vier Content-Prozessen die richtige Balance zwischen Vorteilen vieler Prozesse und dem Speicherverbrauch gefunden zu haben. Spezialierste Prozesse wie für den Adobe Flash Player („Plugin Container“), das Compositing durch die Grafikkarte und in Zukunft für den Zugriff auf lokale Dateien sowie für WebExtensions zählen dabei nicht mit, diese kommen zusätzlich dazu.

Multiprozess-Architektur Firefox und Chrome

Tatsächlich ist es so, dass mit jedem Content-Prozess der Speicher-Verbrauch nennenswert ansteigt und sich ein zu hoher Speicher-Verbrauch nachteilig auf die Leistung des Systems auswirken kann. Mit vier Content-Prozessen bleibt Firefox im Durchschnitt auch in Zukunft speicherfreundlicher als Google Chrome.

Speicher-Verbrauch Browser 2017

(Bilderquelle)

Was bringen die vier Content-Prozesse dem Nutzer nun ganz konkret? Im Idealfall mehr Reaktionsfreudigkeit und Stabilität, das heißt weniger Hängenbleiben des Browsers, wenn eine Webseite den Browser fordert, und weniger Abstürze.

Wie schon die Ausrollung der einfachen Multiprozess-Architektur erfolgt auch hier die Ausrollung etappenweise, so dass noch nicht jeder Nutzer direkt zum Start in den Genuss der vier Content-Prozesse kommt. So führt unter anderem die Nutzung von Add-ons in Firefox 54 noch dazu, dass nur ein Content-Prozess genutzt wird. Die Ausrollung wird im Laufe der kommenden Wochen erweitert werden.

Wer die Anzahl der Content-Prozesse überprüfen oder verändern möchte, kann über about:config nach dem Schalter dom.ipc.processCount suchen und diesen ggfs. anpassen.

Verbesserungen der Webplattform

Radio-Buttons und Checkboxen per CSS gestalten

Es gibt HTML-Elemente, diese sind von Natur aus schwierig bis gar nicht auf gewöhnlichem Weg per CSS zu gestalten. Dies trifft unter anderem auf Radio-Buttons und Checkboxen zu. Einfache Dinge wie die Hintergrund- oder Rahmenfarbe oder auch die Festlegung einer Grafik lassen sich nicht ohne Weiteres bewerkstelligen. Dies ändert sich mit Firefox 54. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Gestaltung, ohne dass dazu Tricks notwendig wären.

Gestaltung von Optionsfeldern per CSS

Die Optionsfelder von <select>-Elementen waren ebenfalls schon immer schwierig browser- sowie betriebssystemübergreifend zu gestalten. Hatte Firefox dies in der Vergangenheit erlaubt, war das mit aktivierter Multiprozess-Architektur bislang nicht mehr möglich. Ab Firefox 54 können hier wieder die Hintergrund- sowie Textfarbe per CSS geändert werden.

Weitere Verbesserungen der Webplattform

Firefox 54 unterstützt die CSS-Eigenschaft clip-path, welche die Festlegung des sichtbaren Teils eines Elements erlaubt, nun auch für Form-Funktionen und nicht mehr nur für SVG-Grafiken. Weitere Verbesserungen der Webplattform lassen sich hier nachlesen.

Verbesserungen für WebExtension-Entwickler

Natürlich wurde auch die Unterstützung für WebExtensions, dem neuen Erweiterungs-Standard für Firefox, in Firefox 54 weiter verbessert. So können WebExtensions nun eigene Sidebars implementieren (etwas, was zwar auch in Opera, aber in Google Chrome überhaupt nicht möglich ist). Damit sind nicht nur Sidebars im klassischen Sinn möglich, auch lassen sich darüber vertikale Tableisten realisieren. Außerdem ist es nun für WebExtensions möglich, die Seite, die beim Öffnen eines neuen Tabs erscheint, zu überschreiben – eine Voraussetzung für eine WebExtension-Version von New Tab Override. Eine neue Privacy-API erlaubt das Ändern von Einstellungen, welche die Privatsphäre betreffen. Mittels Protocal Handler-API können Protokolle mit Erweiterungs-Aktionen verknüpft werden. Auch gibt es in Firefox 54 erste WebExtension-Schnittstellen für die Erweiterung der Entwickler-Werkzeuge von Firefox. Die Geolocation-API kann nun in Background-Scripts genutzt werden, außerdem wird die Berechtigung zum Lesen der Zwischenablage nun von Firefox unterstützt.

Relevant aus Nutzer-Sicht in Hinblick auf WebExtensions: ein Deaktivieren von JavaScript macht Content-Seiten von WebExtensions nicht länger funktionsunfähig.

Neuerungen für Webentwickler

Im Responsive Design-Modus war es bereits möglich, ein Gerät aus einer vordefinierten Liste auszuwählen, um automatisch die entsprechende Auflösung, Pixeldichte und den passenden User-Agent einzustellen. Nun ist es auch möglich, eigene Konfigurationen zu speichern und die Liste damit zu erweitern.

Sonstige Neuerungen in den Entwicklerwerkzeugen

In der Netzwerkanalyse verlinken Status-Code und HTTP-Header nun auf die entsprechende Seite in der MDN Web Docs-Dokumentation. Auch wird nicht mehr nur die Gesamtgröße aller Ressourcen angezeigt, sondern zusätzlich auch die Größe all derer Daten, welche über das Netzwerk übertragen wurden.

Sonstige Neuerungen von Firefox 54

Nutzer, welche ihren Firefox mit einem mobilen Firefox synchronisieren, sehen den Ordner „Mobile Lesezeichen“ in der Lesezeichen-Verwaltungen ab sofort in der ersten Ebene, was die mobilen Lesezeichen leichter zugänglich macht.

Hat man in der Vergangenheit in vermeintlichen Tuning-Guides Tipps der Art erhalten, dass man über about:config network.http.pipelining und ähnliche Schalter modifizieren soll, hat dies ab Firefox 54 keine Wirkung mehr, da Mozilla die Unterstützung für das HTTP/1.1-Pipelining entfernt hat, was in HTTP/2 sowieso nicht mehr relevant ist.

Die Standard-Startseite about:home zeigt nun das neue Mozilla-Logo. Die ungefähre Restdauer unter dem Download-Pfeil in der Symbolleiste wurde durch einen neuen Download-Pfeil ersetzt, welcher sich mit zunehmendem Fortschritt füllt.

Der Beitrag Mozilla veröffentlicht Firefox 54 erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/mozilla-veroeffentlicht-firefox-54/feed/ 27
Bookmarks Organizer 1.3.0 für Firefox veröffentlicht https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/bookmarks-organizer-1-3-0-fuer-firefox-veroeffentlicht/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/bookmarks-organizer-1-3-0-fuer-firefox-veroeffentlicht/#comments Mon, 12 Jun 2017 20:26:57 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=31253710 Auch in dieser Woche gibt es wieder ein neues Update für den Bookmarks Organizer für Firefox. Der Bookmarks Organizer 1.3.0 bringt zwei Verbesserungen.

Der Beitrag Bookmarks Organizer 1.3.0 für Firefox veröffentlicht erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Auch in dieser Woche gibt es wieder ein neues Update für den Bookmarks Organizer für Firefox. Der Bookmarks Organizer 1.3.0 bringt zwei Verbesserungen.

Download Bookmarks Organizer 1.3.0 für Mozilla Firefox

Der Bookmarks Organizer soll dabei helfen, wieder Ordnung in die Lesezeichen zu bringen, indem nicht mehr funktionierende sowie doppelte Lesezeichen gefunden und Weiterleitungen korrigiert werden. Ein ausführlicher Überblick über alle Funktionen kann im Vorstellungs-Artikel der Erweiterung gefunden werden.

Neuerungen Bookmarks Organizer 1.3.0

Beim dieswöchigen Release des Bookmarks Organiziers handelt es sich um ein kleineres Update, welches ein neues Feature (basierend auf Nutzer-Feedback) sowie eine interne Verbesserung bringt.

  • Die Bestätigungen können nun deaktiviert werden. Der Bookmarks Organizer erlaubt es, fehlerhafte Lesezeichen direkt über die Oberfläche der Erweiterung zu löschen oder Weiterleitungen zu korrigieren. Die Aktion muss dabei für jedes Lesezeichen einzeln ausgeführt und bestätigt werden. Ein häufiger Nutzerwunsch ist die Möglichkeit, mehrere Lesezeichen auf einmal auswählen zu können. Während dieses Feature bereits für eine spätere Version geplant ist, wurde in der Zwischenzeit eine Option implementiert, um die Bestätigungen komplett zu deaktivieren. Zu finden ist die neue Option in den Einstellungen des Add-ons.
  • Performance-Verbesserung. Der Bookmarks Organizer kann keine Garantie dafür geben, dass als fehlerhaft erkannte Lesezeichen tatsächlich fehlerhaft sind. Um das Risiko zu minimieren, schickt der Bookmarks Organizer für jedes als fehlerhaft erkannte Lesezeichen noch eine zweite Abfrage hinterher, um den Status zu bestätigen. In Zukunft schickt der Bookmarks Organizer zur Überprüfung HEAD-Anfragen instelle von GET-Anfragen, wodurch weniger Daten durch das Web gesendet werden müssen, was die Performance minimal verbessern sollte. Da nicht jeder Server HEAD-Anfragen zulässt, wird für die zweite Anfrage aus Kompatibilitäts-Gründen weiterhin GET verwendet.

Bookmarks Organizer 1.3.0

Fehler gefunden oder Funktion gewünscht?

Fehler, Feature-Wünsche und Anregungen können gerne hier in den Kommentaren hinterlassen werden. Ansonsten gibt es die Möglichkeit, auf GitHub ein entsprechendes Ticket zu erstellen.

Entwicklung unterstützen

Wer die Entwicklung des Add-ons unterstützen möchte, kann dies tun, indem er der Welt von Bookmarks Organizer erzählt und die Erweiterung auf addons.mozilla.org bewertet. Auch würde ich mich sehr über eine kleine Spende freuen, welche es mir ermöglicht, weitere Zeit in die Entwicklung des Add-on zu investieren, um zusätzliche Features zu implementieren.

Der Beitrag Bookmarks Organizer 1.3.0 für Firefox veröffentlicht erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/bookmarks-organizer-1-3-0-fuer-firefox-veroeffentlicht/feed/ 5
Mehr Anpassbarkeit: Vorschau auf den neuen Tab in Firefox 57 https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/mehr-anpassbarkeit-vorschau-auf-den-neuen-tab-in-firefox-57/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/mehr-anpassbarkeit-vorschau-auf-den-neuen-tab-in-firefox-57/#comments Sun, 11 Jun 2017 11:37:54 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=31051781 Mozilla wird die Seite, die beim Öffnen eines neuen Tabs standardmäßig erscheint, mit Firefox 57 ersetzen. Diese wird für den Nutzer mehr Optionen zur Anpassbarkeit bieten als jemals zuvor. Dieser Artikel gibt eine Vorschau auf die neuen Optionen.

Der Beitrag Mehr Anpassbarkeit: Vorschau auf den neuen Tab in Firefox 57 erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Mozilla wird die Seite, die beim Öffnen eines neuen Tabs standardmäßig erscheint, mit Firefox 57 ersetzen. Diese wird für den Nutzer mehr Optionen zur Anpassbarkeit bieten als jemals zuvor. Dieser Artikel gibt eine Vorschau auf die neuen Optionen.

Gute Nachrichten für Freunde der Anpassbarkeit: der neue Tab von Firefox bekommt mehr Anpassungsmöglichkeiten. Erst vor wenigen Tagen wurde die Anpassbarkeit der Sidebars von Firefox erweitert. Darüber hinaus sind bereits weitere neue Anpassungsmöglichkeiten von Firefox 57 bekannt.

Der Status Quo

Standardmäßig erscheint beim Öffnen eines neuen Tabs mit about:newtab eine Seite mit Kacheln der meistbesuchten Webseiten plus einem Suchfeld. Die einzigen sichtbaren Optionen für den Nutzer sind das Ausblenden der meistbesuchten Webseiten sowie das Anzeigen einer komplett leeren Seite. Webseiten können angepinnt werden, so dass diese nicht durch häufiger besuchte Webseiten ersetzt werden. Das beliebige Ersetzen von Kacheln ist möglich, allerdings nur per Drag & Drop aus den Lesezeichen, was umständlich ist und von kaum einem Firefox-Nutzer gewusst wird.

Firefox about:newtab

Inhalt der Vorschau

Mit Firefox 57 wird Mozilla diese Seite ersetzen. Die neue Seite bietet wesentlich mehr Funktionen als die alte Seite und gibt auch dem Nutzer mehr Kontrolle über die Inhalte dieser Seite als es bisher jemals der Fall war. Diese neue Seite wird ebenfalls about:home ersetzen, die bisherige Standard-Startseite von Firefox.

Diese Vorschau über die neuen Funktionen basiert auf der aktuellen Dev-Version 1.13.0-dev-1497075458-2db079d des Activity Streams, dem Test Pilot-Experiment, in dessem Rahmen Mozilla seit Monaten mit dieser Neuerung experimentiert und Feedback durch die Nutzer erfährt. Bis zum Erscheinen von Firefox 57 sind noch einige Dinge zu tun, die Vorschau entspricht daher nicht 1:1 dem finalen Ergebnis. Jedoch erlaubt diese Vorschau einen Einblick in die neuen Funktionen.

Der neue Tab in Firefox 57

Suchleiste, Kacheln, Anpinnen von Webseiten und das Bearbeiten von Kacheln – alles, was bisher möglich war, wird auch in Zukunft möglich sein – und mehr. Das Bearbeiten von Kacheln funktioniert nun intuitiver, es gibt neue Abschnitte für Highlights, neue Lesezeichen sowie Top-Meldungen von Pocket. Und jeder einzelne Bereich kann unabhängig voneinander eingeklappt oder auch vollständig deaktiviert werden.

Neuer Tab Firefox 57

Suchleiste

Keine Überraschung bei der Suchleiste, hier bleibt alles beim Alten. Abgesehen davon, dass die Suchleiste vorher nicht deaktivierbar war und nun vom Nutzer deaktiviert werden kann.

Kacheln

Die zunächst auffälligste Änderung hier ist das veränderte Format der Kacheln. Diese sind nun quadratisch und kleiner als bisher. Bisher bekannt sind die sichtbaren Optionen zum Anpinnen sowie Entfernen von Kacheln. Hier kommen nun diverse neue Optionen dazu: das Speichern als Lesezeichen, das Öffnen in einem neuen Fenster, das Öffnen in einem privaten Fenster sowie das komplette Löschen der Seite aus der Chronik des Nutzers.

Neuer Tab Firefox 57

Auf die Anzahl der Kacheln konnte bisher nur über versteckte Einstellungen Einfluss genommen werden. Nun erhält der Nutzer eine sichtbare Option, um entweder eine oder zwei Reihen mit Kacheln anzuzeigen.

Das beliebige Festlegen von Kacheln muss nicht länger umständlich via Drag & Drop aus den Lesezeichen erfolgen. Stattdessen kann der Nutzer nun direkt die gewünschte URL eingeben – und kann sogar den angezeigten Seitentitel ändern.

Neuer Tab Firefox 57

Top-Geschichten

Dieser neue Abschnitt zeigt für den Nutzer möglicherweise interessante Artikel an, welche nicht aus der Chronik des Nutzers generiert werden. Stattdessen kommen die Vorschläge von Pocket, einem populären Lesezeichen-Dienst von Mozilla, der auch dabei helfen möchte, neue Inhalte zu entdecken.

Mozilla Pocket

Highlights

Dieser ebenfalls neue Abschnitt stellt eine Mischung aus kürzlich besuchten sowie kürzlich als Lesezeichen hinzugefügten Webseiten dar.

Neuer Tab Firefox 57

Aktuelle Lesezeichen

Auch dieser Abschnitt ist neu und zeigt das an, was der Name bereits verrät: die neusten Lesezeichen des Nutzers.

Erneut besuchen

Neu ist ebenfalls ein Abschnitt, welcher ausschließlich aus kürzlich besuchten Webseiten besteht.

Neuer Tab Firefox 57

Anpassbarkeit durch Add-ons

Natürlich kann die Seite, die beim Öffnen eines neuen Tabs erscheint, auch in Zukunft durch Add-ons wie New Tab Override ersetzt werden.

Der Beitrag Mehr Anpassbarkeit: Vorschau auf den neuen Tab in Firefox 57 erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/mehr-anpassbarkeit-vorschau-auf-den-neuen-tab-in-firefox-57/feed/ 9
Programmiersprache: Rust 1.18 steht bereit https://www.soeren-hentzschel.at/rust/programmiersprache-rust-1-18-steht-bereit/ https://www.soeren-hentzschel.at/rust/programmiersprache-rust-1-18-steht-bereit/#respond Thu, 08 Jun 2017 21:15:44 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=30691000 Rust ist eine neue Programmiersprache, in welcher die ebenfalls sich in Entwicklung befindliche neue Rendering-Engine von Mozilla geschrieben wird, die auf den Namen Servo hört. Ab sofort steht Rust 1.18 bereit.

Der Beitrag Programmiersprache: Rust 1.18 steht bereit erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Rust ist eine neue Programmiersprache, in welcher die ebenfalls sich in Entwicklung befindliche neue Rendering-Engine von Mozilla geschrieben wird, die auf den Namen Servo hört. Ab sofort steht Rust 1.18 bereit.

Für die neue Programmiersprache Rust, in welcher auch Mozillas kommende Engine Servo entwickelt wird, ist ein Release-Zyklus vorgesehen, den man ähnlich auch von Firefox kennt: alle sechs Wochen erscheint eine neue Version und gleichzeitig eine erste Betaversion des Nachfolgers der neuen Version. Nachdem vor sechs Wochen Rust 1.17 erschienen ist, steht nun erwartungsgemäß Rust 1.18 bereit. Wer sich für alle Highlights der neuen Version interessiert, findet wie immer in der offiziellen Release-Ankündigung weitere Informationen.

Der Beitrag Programmiersprache: Rust 1.18 steht bereit erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/rust/programmiersprache-rust-1-18-steht-bereit/feed/ 0
Bookmarks Organizer 1.2.0 für Firefox veröffentlicht https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/bookmarks-organizer-1-2-0-fuer-firefox-veroeffentlicht/ https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/bookmarks-organizer-1-2-0-fuer-firefox-veroeffentlicht/#comments Mon, 05 Jun 2017 06:39:30 +0000 https://www.soeren-hentzschel.at/?p=30182231 Neue Woche, neues Update für den Bookmarks Organizer. Auch bei diesem Update handelt es sich um eine auf dem Feedback der Nutzer basierenden Aktualisierung. Der Schwerpunkt lag dieses Mal auf dem Design, auch wurde wieder eine zusätzliche Sprache ergänzt, womit die Firefox-Erweiterung nun in insgesamt neun Sprachen zur Verfügung steht.

Der Beitrag Bookmarks Organizer 1.2.0 für Firefox veröffentlicht erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
Neue Woche, neues Update für den Bookmarks Organizer. Auch bei diesem Update handelt es sich um eine auf dem Feedback der Nutzer basierenden Aktualisierung. Der Schwerpunkt lag dieses Mal auf dem Design, auch wurde wieder eine zusätzliche Sprache ergänzt, womit die Firefox-Erweiterung nun in insgesamt neun Sprachen zur Verfügung steht.

Download Bookmarks Organizer 1.2.0 für Mozilla Firefox

Der Bookmarks Organizer soll dabei helfen, wieder Ordnung in die Lesezeichen zu bringen, indem nicht mehr funktionierende sowie doppelte Lesezeichen gefunden und Weiterleitungen korrigiert werden. Ein ausführlicher Überblick über alle Funktionen kann im Vorstellungs-Artikel der Erweiterung gefunden werden.

Neuerungen Bookmarks Organizer 1.2.0

Bevor es an die Entwicklung neuer Features geht, liegt der Fokus zunächst auf der Umsetzung des Feedbacks der Nutzer. Dabei lag der Schwerpunkt in der letzten Woche auf der Fehlerbehebung sowie Verbesserung der Zuverlässigkeit, das Thema in dieser Woche ist die Umsetzung von Design-Feedback. Mit Französisch kommt außerdem die bereits neunte Sprache dazu.

  • Der Bookmarks Organizer hat ein neues Logo. Dank geht dabei an Ura Design für die schnelle und unkomplizierte Umsetzung mehrerer Logo-Optionen, aus denen ich mich schließlich für dieses Logo entschieden habe.
  • Eine Schwäche des alten Logos war, dass es mit dunklen Firefox-Themes nicht gut sichtbar war. Das neue Logo funktioniert sowohl mit hellen als auch mit dunklen Themes.
  • Anstelle von PNG-Grafiken in verschiedenen Größen für die optimale Darstellung des Logos an allen möglichen Positionen in Firefox, ob mit oder ohne HiDPI-Bildschirm, wird nun eine einzige SVG-Grafik verwendet, welche verlustfrei skaliert. Bonus-Vorteil: dadurch hat der Bookmarks Organizer 1.2.0 nur noch ca. 80 Prozent der Dateigröße, verglichen mit Version 1.1.0.
  • Dem neuen Logo entsprechend wurde das Farbschema von Rot auf Grün geändert.
  • Das Header-Design wurde verbessert und stellt die Zähler nun schöner dar. Durch die Verwendung der gleichen Farben für Warnungen und Fehler wie in der Ergebnisliste wird der Bezug deutlicher, was die orangefarbenen sowie roten Punkte neben den Lesezeichen bedeuten.
  • Beim Scrollen der Ergebnisliste wurde die Höhe des Headers bereits etwas reduziert, um mehr Platz für die Ergebnisse zu haben. In der neuen Version wird noch etwas mehr Platz eingespart.
  • Während der Überprüfung der Lesezeichen erscheint nun, zusätzlich zum Fortschrittsbalken oben, eine animierte Ladegrafik in der Mitte des Fensters statt nur weißer Fläche.
  • Der Platzhalter-Text im Filter-Feld war mit „Name oder URL…“ nicht unbedingt klar und wurde nun mit „Name oder URL zum Filtern eingeben…“ eindeutiger formuliert.
  • Der Hinweis-Fuchs rechts vom Filter-Feld hat aus Kontrast-Gründen einen Hintergrund erhalten. Durch eine Änderung des Hintergrunds bei Herüberfahren mit der Maus wird nun außerdem klarer, dass der Fuchs anklickbar ist.
  • Der Effekt beim Herüberfahren mit der Maus über Schaltflächen wurde verschönert.
  • Die französische Übersetzung wurde hinzugefügt (Danke, Primokorn!).
  • Ein Fehler in der polnischen Übersetzung wurde korrigiert (Danke, WaldiPL!).

Bookmarks Organizer 1.2.0

Fehler gefunden oder Funktion gewünscht?

Fehler, Feature-Wünsche und Anregungen können gerne hier in den Kommentaren hinterlassen werden. Ansonsten gibt es die Möglichkeit, auf GitHub ein entsprechendes Ticket zu erstellen.

Entwicklung unterstützen

Wer die Entwicklung des Add-ons unterstützen möchte, kann dies tun, indem er der Welt von Bookmarks Organizer erzählt und die Erweiterung auf addons.mozilla.org bewertet. Auch würde ich mich sehr über eine kleine Spende freuen, welche es mir ermöglicht, weitere Zeit in die Entwicklung des Add-on zu investieren, um zusätzliche Features zu implementieren.

Der Beitrag Bookmarks Organizer 1.2.0 für Firefox veröffentlicht erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

]]>
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/bookmarks-organizer-1-2-0-fuer-firefox-veroeffentlicht/feed/ 14