11 Reaktionen

Thunderbird 91 mit vielen Neuerungen veröffentlicht

Geschätzte Lesedauer:

Die MZLA Technologies Corporation hat Thunderbird 91 veröffentlicht. Die neue Version des Open Source E-Mail-Clients ist nach eigenen Angaben das größte Thunderbird-Update der letzten Jahre.

Neue Version zum Download verfügbar, Updates jedoch später

Thunderbird 91 steht zum Download bereit. Ein automatisches Update von Thunderbird 78 oder älter steht zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht zur Verfügung. Das wird wieder, wie in der Vergangenheit, erst einige Wochen später erfolgen.

Neuerungen von Thunderbird 91

Multiprozess-Architektur

Die Multiprozess-Architektur (Electrolysis, e10s), an der Mozilla einige Jahre gearbeitet hatte, brachte Vorteile für die Performance, Stabilität und Sicherheit des Firefox-Browsers. Der E-Mail-Client Thunderbird, welcher auf der Mozilla-Plattform basiert, nutzte bislang nur einen Prozess. Mit Thunderbird 91 erhält auch Thunderbird eine Multiprozess-Architetktur und profitiert damit ebenso von diesen Vorteilen, wobei das Thunderbird-Team vor allem die verbesserte Performance hervorhebt.

Native Unterstützung von Apple Silicon M1 (ARM64)

Seit November 2020 gibt es die ersten Computer, welche mit dem Apple M1 auf der neuen Silicon-Plattform von Apple basieren. Die Trennung von Intel geht einher mit einem Wechsel der Prozessor-Architektur von x86-64 zu ARM64. Während Thunderbird 78 noch über Apples Rosetta 2 für ARM64 emuliert worden ist, läuft Thunderbird 91 nativ auf Geräten mit dem neuen Apple-Prozessor, was ebenso deutliche Performance-Vorteile für entsprechende Nutzer verspricht.

Apple macOS 10.9 bis 10.11 werden nicht länger unterstützt

Während die neue Version Unterstützung für die neuesten Apple-Geräte bringt, wurden alte Zöpfe abgeschnitten: Das Betriebssystem Apple macOS in den Versionen 10.9, 10.10 sowie 10.11 wird nicht länger unterstützt. Entsprechende Nutzer erhalten dementsprechend auch kein Update auf Thunderbird 91 und können Thunderbird 91 auch nach manueller Installation gar nicht erst starten.

Thunderbird kann jetzt PDF-Dateien anzeigen

Thunderbird hat jetzt pdf.js integriert, den von Mozilla entwickelten Betrachter für PDF-Dateien, welcher auch Teil von Firefox ist. Damit müssen PDF-Dateien nicht mehr heruntergeladen und dann mit einem externen Programm geöffnet werden, um diese zu lesen.

Thunderbird 91

Vereinfachtes Einrichten neuer Mail-Accounts

Der Assistent zum Einrichten eines neuen Mail-Accounts wird nicht länger in einem Dialog, sondern in einem Tab geöffnet. Aber nicht nur optisch gab es Verbesserungen. Auch werden bestehende und mit der E-Mail-Adresse verknüpfte Kalender und Adressbücher erkannt und können mit einem Klick eingerichtet werden. Nach der Einrichtung eines Accounts schlägt der Assistent weitere optinale Aktionen vor, wie das Anlegen einer Signatur der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für die E-Mails.

Thunderbird 91

Thunderbird 91

Thunderbird 91

Verbessertes Einfügen von Dateianhängen

In neue E-Mails eingefügte Dateianhänge werden nun unten im Fenster angezeigt und haben dort mehr Platz, so dass mehr Anhänge und auch die Dateinamen besser sichtbar sind als vorher. Beim Ziehen einer Datei in das Nachrichtenfenster zeigt Thunderbird jetzt ein Overlay an, welches dem die Nutzer die Wahl gibt, die Datei direkt in die E-Mail einzubetten, beispielsweise bei einem Bild, oder als Anhang mitzusenden.

Thunderbird 91

Dichte-Option

Im Menü unter Ansicht > Dichte gibt es jetzt eine sichtbare Option, um gewisse Elemente der Benutzeroberfläche etwas kompakter oder etwas größer (empfohlen für Geräte mit Touch-Bildschirm) darzustellen.

Thunderbird 91

Kalender-Verbesserungen

Der Kalender hat in Thunderbird 91 natürlich auch Verbesserungen erhalten. Vor allem die Verwaltung mehrerer Kalender in der Seitenleiste wurde verbessert. So gibt es nun eine Schaltfläche zum schnellen Aktivieren von deaktivierten Kalendern sowie ein Symbol zum Ein- und Ausblenden von Kalendern. Schreibgeschützte Kalender sind jetzt als solche erkennbar. In der Kalender-Ansicht selbst wird der aktuelle Tag nun farblich besser hervorgehoben. ics-Dateien können jetzt per Doppelklick geöffnet werden. Auch das Öffnen von webcal:-URLs in Thunderbird wird jetzt unterstützt.

Sonstige Neuerungen

Der Dark Mode von Thunderbird hat weitere Verbesserungen erhalten und zeigt nun weitere Dialoge dunkel an, die vorher noch hell waren.

Thunderbird unterstützt jetzt CardDAV-Adressbücher. Auch auf Outlook-Kontakte kann jetzt zugegriffen werden. Dafür muss in der erweiterten Konfiguration der Schalter ldap_2.servers.outlook.dirType auf 3 geändert werden. Das Thunderbird-Team warnt davor, dass dies die Startzeit von Thunderbird negativ beeinträchtigen kann.

Neu ist auch die nun plattformübergreifend gleich aussehende Drucken-Ansicht, welche der bereits aus Firefox bekannten Drucken-Ansicht entspricht.

Thunderbird 91

Die Reihenfolge der Mail-Accounts kann in den Konto-Einstellungen jetzt jederzeit via Drag and Drop geändert werden.

Antwortet der Nutzer auf eine E-Mail, welche von einer noreply-Adresse kommt, zeigt Thunderbird jetzt eine Warnung an, dass die E-Mail wahrscheinlich von niemandem gelesen werden wird.

Beim Schreiben von E-Mails werden E-Mail-Adressen, die sich in keinem Adressbuch befinden, mit einem Punkt gekennzeichnet. Die An-, CC- sowie BCC-Felder können jetzt auch via Tastatur-Shortcut erreicht werden.

.eml-Dateien mit X-Unsent: 1-Header öffnet Thunderbird nun direkt im Bearbeiten-Modus. Nicht-ASCII-Zeichen in Empfänger-Adressen werden von Thunderbird jetzt unterstützt.

In der Add-ons-Verwaltung können jetzt Vorschläge für Alternativen zu inkompatiblen oder nicht länger gepflegten Erweiterungen angezeigt werden.

Die Chat-Funktion unterstützt jetzt auch Matrix-Server (Beta-Unterstützung). Dafür muss in der erweiterten Konfiguration der Schalter chat.prpls.prpl-matrix.disable auf false gesetzt werden.

Und noch sehr viel mehr…

Dies war nur eine Auswahl der größen Highlights von Thunderbird 91. Darüber hinaus gab es noch zahlreiche weitere kleinere Verbesserungen sowie Fehlerbehebungen, welche sich in den Release Notes (engl.) nachlesen lassen. Und natürlich wurden auch wieder diverse Sicherheitslücken geschlossen.

Thunderbird 91.0.1

Mit dem Update auf Thunderbird 91.0.1 wurde eine Sicherheitslücke behoben. Außerdem hatte die OTR Chat-Verschlüsselung mit der 32-Bit-Version von Windows nicht funktioniert.

Thunderbird 91.0.2

Thunderbird 91.0.2 bringt eine neue Option für die erweiterte Konfiguration (mail.biff.show_badge), um die Anzahl ungelesener Nachrichten im Taskleisten-Icon unter Windows zu deaktivieren. Im Mail-Filter-Editor werden Tags jetzt farbig dargestellt. Auf macOS nutzt Thunderbird nun ein quadratisches App-Icon im Dock, wie es neuer Standard seit macOS 11 ist. Dazu kommen noch diverse weitere Bugfixes (engl.).

Thunderbird 91.0.3

Thunderbird 91.0.3 ist ein weiteres Bugfix-Update, welches einige Fehlerbehebungen (engl.) bringt.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

11 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Se
    schrieb am :

    sichtbare Option, um gewisse Elemente der Benutzeroberfläche etwas kompakter oder etwas größer (empfohlen für Geräte mit Touch-Bildschirm) darzustellen.

    Was sind denn die Gewissen Elemente? Icons, Buttons oder was?

     

    Ich lese auch immer wieder (z.b. auf heiße.de) das Thunderbird schrittweise zu einer Web-App umgebaut wird. Ist damit der Wechsel von Xul zu html5 und Java gemeint?

     

    Lassen sich jetzt auch verschlüsselte Mails an Leute verschicken deren Schlüssel nicht gespeichert ist? Um zum Beispiel zu testen ob die Mail wirklich verschlüsselt ist. Bis jetzt ging das nur wenn beide ihre Schlüssel vorher ausgetauscht hatten.

    Freu mich auf jeden Fall schon auf das Update und bin Mal gespannt was sonst noch kommt. Und wie immer Klasse Artikel.

     

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Was sind denn die Gewissen Elemente? Icons, Buttons oder was?

    Vor allem Tabs und Button-Flächen. Das macht keine riesengroßen Unterschiede, aber eben kleine Unterschiede. Am besten einfach ausprobieren und testen.

    Ich lese auch immer wieder (z.b. auf heiße.de) das Thunderbird schrittweise zu einer Web-App umgebaut wird. Ist damit der Wechsel von Xul zu html5 und Java gemeint?

    Thunderbird nutzt wie Firefox viel Webtechnologie. Das macht die Anwendung aber nicht zu einer "Web-App". Das würde ja heißen, die Anwendung würde im Browser ausgeführt werden. Ja, die Verwendung von XUL wird reduziert, aber das ist sowohl für Firefox als auch für Thunderbird eine langfristige Geschichte und nichts, was bis zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeschlossen sein muss. Da sprechen wir eher von Jahren als Monaten. Java wird in Firefox und Thunderbird überhaupt nicht verwendet. Das wäre eher auf Android ein Thema, aber Thunderbird gibt es für Android nicht und Firefox für Android nutzt mehr Kotlin als Java.

    Lassen sich jetzt auch verschlüsselte Mails an Leute verschicken deren Schlüssel nicht gespeichert ist? Um zum Beispiel zu testen ob die Mail wirklich verschlüsselt ist. Bis jetzt ging das nur wenn beide ihre Schlüssel vorher ausgetauscht hatten.

    Zur Mail-Verschlüsselung in Thunderbird kann ich keine Fragen beantworten.

  3. schrieb am :

    Das ist ein richtiger Schritt in die richtige Richtung! 🙂 Auch auf dem Mac.

    Lorenzo

  4. Se
    schrieb am :

    Danke für deine ausführlichen Antworten. Den Begriff "Web-App" verstehe ich auch so wie du ihn beschrieben hast. Deswegen hat mich der andere Artikel verwirrt.

  5. Hannes
    schrieb am :

    Auf die Möglichkeit, Kalender und Kontakte von Gmail bequem und ohne Add-ons zu synchronisieren, habe ich schon lange gewartet. Das sieht jetzt wirklich gut aus, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!

  6. holgre
    schrieb am :

    Ich bitte seit knapp 2 Jahren wieder Thunderbird (vorher Evolution). Was mich immer wieder im Arbeitsfluss hemmt, ist die Suchfunktion, die ich häufig nutze. Ich empfinde sie als unübersichtlich und kompliziert. Also hauptsächlich eine UI-Frage. Hat sich hier etwas getan? 

    Und die für mich entscheidende Frage: wird das Update in Ubuntu 20.04 ankommen?

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Was mich immer wieder im Arbeitsfluss hemmt, ist die Suchfunktion, die ich häufig nutze. Ich empfinde sie als unübersichtlich und kompliziert. Also hauptsächlich eine UI-Frage. Hat sich hier etwas getan? 

    Im Großen und Ganzen ist es die gleiche Suchfunktion, aber ich verfolge die Entwicklung von Thunderbird nicht so nah, dass ich sagen könnte, ob sich im Detail was verändert hat oder ob es Planungen für die Zukunft gibt.

    Und die für mich entscheidende Frage: wird das Update in Ubuntu 20.04 ankommen?

    Davon gehe ich aus, dass es ankommen wird. 😉 Aber wann kann ich dir nicht beantworten. Wenn du Thunderbird nicht von der Thunderbird-Website heruntergeladen hast, sondern eine unter Linux typische Paketquelle nutzt, dann ist diese auch dafür verantwortlich, wann du das Update erhältst. Ich kann nur sagen, wenn das Update seitens Thunderbird-Projekt freigegeben wird. Dann wird es sehr wahrscheinlich auch hier wieder einen Artikel darüber geben. Aber deine Paketquelle kann auch früher dran sein – oder später. Als Richtwert: Bei Thunderbird 78 hat es ca. zwei Monate gedauert, bis das Update freigegeben wurde. Aber auch hier gilt, dass es bei Thunderbird 91 auch weniger oder mehr Zeit sein kann. Die Angabe soll nur als grobe Orientierung dienen.

  8. Ralph
    schrieb am :

    Ich kann irgendwie aus den Release Notes nicht genau herauslesen, ob nun ein Update unterstützt wird. (aus der Anwendung nicht, das ist klar)

    Kann ich, ohne mir Sorgen machen zu müssen, Thunderbird 91 herunterladen und installieren/upgraden?

    Danke 😃

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das Update für bestehende Nutzer von Thunderbird 78 wird in den kommenden Wochen ausgerollt werden. Das kommt immer erst später, um ggfs. vorhandene Probleme vorher finden und beheben zu können. Insofern würde ich darauf warten. Sobald das Update verfügbar ist, werde ich einen Artikel darüber schreiben.

  10. Ralph
    schrieb am :

    Hallo Sören,

    danke für deine rasche Antwort!

    Ich hab mir das schon so gedacht, wobei es mich gefreut hätte, die neue Engine verwenden zu können – aber ich denke so lange wird es eh nicht mehr dauern. 😉

  11. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Theoretisch kannst du auch manuell aktualisieren, indem du die neue Version über die alte installierst. Aber ich will keine Gewähr dafür übernehmen, wenn es zu Datenverlusten kommt, beziehungsweise kann auch nicht wirklich Support geben, beispielsweise für den Fall, dass Thunderbird plötzlich mit einem neuen Profil startet und du deswegen deine E-Mails nicht mehr siehst. Deswegen solltest du, falls du das versuchen möchtest, in jedem Fall vorher alles sichern. Ansonsten empfehle ich für Fragen und Hilfe zu Thunderbird dieses Forum: https://www.thunderbird-mail.de/forum/

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen