Projekt unterstützen

Aktuelles zu Mozilla – soeren-hentzschel.at

Auf soeren-hentzschel.at erwartet den Leser die vermutlich umfangreichste Berichterstattung über Mozilla im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus (siehe auch die Philosophie des Blogs). Doch damit das auch in Zukunft so bleiben kann, braucht es deine Hilfe. Die gute Nachricht: es gibt viele Möglichkeiten, das Projekt zu unterstützen. Die Unterstützung dieses Projektes stellt nicht nur die Zukunft dieses Blogs sicher, sondern auch von Projekten wie firefoxosdevices.org und es erlaubt die Entwicklung von weiteren kostenlos angebotenen Add-ons für Firefox.

Folgende Möglichkeiten gibt es, das Projekt zu unterstützen und die Zukunft des Projektes zu sichern:

Die Sache mit der Werbung

Werbung nervt und Werbeblocker sind eine großartige Erfindung. Überhaupt kein Widerspruch. Doch bedenkt bitte eines: Alles hat seinen Preis, auch das, was einen selbst nichts kostet.

Um Artikel über Mozilla sowohl in dieser Anzahl als auch in dieser Qualität veröffentlichen zu können, muss ein enormer Aufwand betrieben werden. Dies betrifft insbesondere die sehr zeitintensive Recherche, die notwendig ist, um über so viele Dinge schreiben zu können, die sonst niemand entdeckt und darüber schreibt. Dieser Aufwand wird komplett in der Freizeit betrieben und von niemandem bezahlt.

Es sind nicht nur die Kosten für die Infrastruktur (Server, Domains, SSL-Zertifikate), die man als Betreiber einer Webseite zu tragen hat, es ist vor allem der Arbeitsaufwand. Der Aufwand, der in die Artikel gesteckt wird, aber auch der Aufwand, der zur Verbesserung der Webseite und Entwicklung neuer Features und Zusatzangebote investiert wird. Leistungen, die dem Nutzer am Ende wieder kostenlos angeboten werden. So wurde 2014 mit firefoxosdevices.org ein neues Portal über Geräte mit Firefox OS gestartet, welches seit dem immer wieder Neuerungen erhalten hat und für welches weitere Neuerungen bereits in Planung sind. Auch im Relaunch dieses Blogs stecken viele Monate harter und unbezahlter Arbeit. Nicht zu vergessen, die kostenlos zur Verfügung gestellten Add-ons für Firefox, die stets auf der Höhe der Zeit sind (bereits vor Firefox 29 für „Australis“ optimiert, bereits jetzt mit der kommenden Multiprozessarchitektur e10s kompatibel).

All diese Dinge sollen auch in Zukunft kostenlos bleiben und neue Sachen angeboten werden. Doch ist das nur solange möglich wie es wirtschaftlich bleibt. Denn so viel Spaß das alles auch macht, so steckt auch hinter diesem Projekt letztlich nur ein Mensch, der wie jeder andere auch Miete bezahlen muss und dessen Tag genauso nur 24 Stunden hat.

Aus diesem Grund gibt es auch auf diesem Blog Werbung. Wer keinen Werbeblocker auf dieser Seite aktiv hat, der wird aber feststellen, dass hier wirklich nicht viel Werbung und schon gar nicht in irgendeiner störenden Form ist. Aber Einnahmen erlauben es, Zeit zu investieren, die ansonsten nicht investiert werden könnte.

Wer dieses Projekt also unterstützen möchte, kann dies beispielsweise tun, indem er seinen Werbeblocker für diese Seite deaktiviert.

Dies gilt übrigens ausdrücklich nicht nur für diese Seite. Man sollte sich generell überlegen, ob man den Werbeblocker nicht auf den Seiten deaktiviert, die einem wichtig sind und die man regelmäßig besucht und auf denen man kostenlos Inhalte konsumiert. Es wird aufgrund der immer größeren Verbreitung von Werbeblockern leider immer schwieriger, qualitativ hochwertige und für Nutzer kostenlose Webseiten am Leben zu halten. Dies ist keine Übertreibung, sondern die traurige Realität, wie sie wohl die meisten Webseitenbetreiber bestätigen werden.

Projekt direkt finanziell unterstützen

Es gibt auch Menschen, die sehr wohl verstehen, dass nichts kostenlos ist, und Projekte auch gerne unterstützen, aber Werbung in jeder Form ablehnen. Kein Problem. Ab sofort gibt es die Möglichkeit, per PayPal zu spenden. Dann braucht man auch bei aktiviertem Werbeblocker kein schlechtes Gewissen zu haben.

Die Seite weiterempfehlen

Der wichtigste Teil eines Blogs ist natürlich ohne Frage die Leserschaft. Letztlich wird der ganze Aufwand ja nur für die Leser betrieben. Und möglichst viele Leser zu haben ist vor allem eines: motivierend. Motivation ist ganz wichtig, wenn es darum geht, die eigene Freizeit zu investieren. Also erzählt der Welt von diesem Blog, teilt diese Seite mit möglichst vielen Menschen, die ihr kennt.

Den Social Media-Angeboten folgen

Eine weitere Möglichkeit, das Projekt zu unterstützen, ist es, den Social Media-Angeboten dieses Blogs zu folgen. Dies hat gleichzeitig den Vorteil, dass ihr keinen Artikel verpasst. Darüber hinaus gibt es auf den sozialen Kanälen dieses Blogs immer wieder zusätzliche Inhalte, welche es nicht auf diesem Blog gibt, wie Links zu lesenswerten Artikeln auf anderen Seiten.