Über Sören Hentzschel

Sören Hentzschel

Als gebürtiger Berliner habe ich, Sören Hentzschel, 2010 mein Abitur in Baden-Württemberg an einem allgemeinbildenden Gymnasium und 2013 mein Bachelor-Studium Multimedia Technology mit Schwerpunkt Web & Communities an der FH Salzburg abgeschlossen und arbeite seit dem als Webentwickler.

Die Anfänge

Mit Mozilla beschäftige ich mich bereits seit vielen Jahren. Mit dem Erscheinen von Firefox 1.0 Ende 2004 bin ich von Opera zu Firefox gewechselt (mein erster Browser war übrigens Netscape 😉 ), zwei Jahre später (2006) habe ich begonnen, mich intensiver mit Mozilla zu befassen und andere in Form eines Forenthemas unregelmäßig über Neuerungen zu informieren. Weitere 3 1/2 Jahre hat es dann gedauert, ehe ich mich entschlossen habe, dem Ganzen einen professionellen Rahmen zu geben und diesen Blog zu gründen (2010).

Mozilla-Engagement

Im ehrenamtlichen Firefox-Support aktiv bin ich seit Ende 2011 und seit 2013 darüber hinaus Administrator des deutschsprachigen Firefox-Forums und dort auch für die technischen Aspekte verantwortlich. Ebenfalls seit 2013 bin ich offizieller Mozilla Repräsentant (Alumnus seit Januar 2016). Im Jahr 2014 habe ich mit firefoxosdevices.org eine Webseite gestartet, welche alle bereits erhältlichen sowie kommenden Geräte mit Firefox OS sowie deren Spezifikationen anzeigt und dadurch für Interessierte vergleichbar macht, ohne dass sich diese alle Informationen von verschiedenen Webseiten zusammensuchen müssen. Darüber hinaus biete ich diverse Add-ons für Firefox kostenlos an.

Weitere Projekte

Neben Mozilla ist auch Fußball ein wichtiger Schwerpunkt für mich und so ist es nicht verwunderlich, dass ein anderes von mir bereits 2007 gegründetes Projekt ein Fußballportal mit eigener Online-Simulation ist, welches bis zur Einstellung der Serie durch Electronic Arts außerdem eine der ältesten, traditionsreichsten und innovativsten Fanseiten zum Fussball Manager von EA Sports war. Alle anderen Teile der Seite sind aber nach wie vor aktiv.

Viel Spaß auf dieser Seite wünscht,
Sören Hentzschel