Blog

Firebug 2.0 Alpha 1 veröffentlicht

Verfasst von: Sören Hentzschel

Firebug 2.0 Alpha 1 veröffentlicht

Firebug gilt als die wichtigste Firefox-Erweiterung für Webentwickler. Die Macher haben nun eine erste Alpha-Version von Firebug 2.0 veröffentlicht, welche auf der neueren Firefox Debugging Engine JSD2 basiert und optischen Feinschliff erhalten hat.

Das Team von Firebug hat eine erste Alpha-Version von Firebug 2.0 veröffentlicht, vorausgesetzt wird mindestens Firefox 30 (derzeit als Aurora-Version erhältlich). Firebug 2.0 bringt viele Verbesserungen, insgesamt wurden 172 Tickets geschlossen. Die wohl wichtigste Neuerung ist, dass Firebug nun auch die Firefox Debugging Engine JSD2 einsetzt, womit viele JSD1-bedingte Probleme der Vergangenheit angehören; insbesondere die Performance hatte zuletzt stark unter JSD1 gelitten.

Weitere Highlights von Firebug 2.0 sind die Verwendung des CodeMirror-Editors, Syntax Highlighting im HTML-Bearbeiten-Modus, CSS-Bearbeiten-Modus und für JavaScript im Script-Panel, eine Autovervollständigung für den Befehlseditor, Autovervollständigung für HTML-Attribute und CSS-Eigenschaften im HTML-Panel, eine Option zur Gruppierung von Nachrichten in der Konsole, die Möglichkeit neue Attribute zu Tags im HTML-Panel durch Klicken auf eine schließende Klammer hinzuzufügen oder das Anzeigen von CSS Farbwerten so wie sie im Stylesheet angegeben worden sind. Dies ist nur eine Auswahl neuer Features, welche neben zahlreichen Fehlerbehebungen Teil von Firebug 2.0 sind. Für eine vollständige Übersicht ist dem Link oben zu folgen.

Und natürlich sei auch das optische Erscheinungsbild erwähnt. Firefox 29 kommt mit dem neuen Australis-Design, einem neuen Firefox Sync inklusive modernerer Optik sowie neuen Themes für die integrierten Entwicklerwerkzeuge. Passend dazu hat auch Firebug eine optische Überarbeitung erhalten. Bisherige Firebug-Nutzer werden sich sofort zurechtfinden, denn die Änderungen liegen vor allem im Detail. So wurde die alte Optik weitestgehend beibehalten, aber wo möglich modernisiert. Auch HiDPI-Bildschirme werden nun unterstützt.

Einen Termin für die finale Version von Firebug 2.0 gibt es noch nicht, angestrebt wird allerdings eine Veröffentlichung bereits in zwei Monaten. Wer das Firebug-Projekt unterstützen möchte, findet hier Möglichkeiten dies zu tun, Feedback zur Firebug 2.0 Alpha 1 kann in der Firebug Newsgroup abgegeben werden – oder natürlich hier in den Kommentaren.

3


Kommentare

  1. umami  28. März 2014, 13:55

    Ist doch ganz vielversprechend,

    Ich find es ein wenig schade dass der Javascript Code in Script-Tags auf der HTML Seite nicht eingefärbt wird wie man das auf der Skript-Karteikarte auch hat. Schwarz ist er halt nicht ganz so einfach zu lesen.

    Dafür hat die Skripte-Seite den Nachteil dass unmögliche Formatierungen der Webseite mit massenweise Leerzeilen und/oder fehlenden Zeilenumbrüchen übernommen werden und das Ganze damit schwer lesbar machen. Von den hässlichen Verschleierungsmethoden mit Unicode Zeichen und Eval() und Co wollen wir gar nicht erst anfangen, aber etwas mehr Lesbarkeit täte der Seite gut.

    Ich finde auch HTML und CSS gehört auf “Skripte” nicht rein, da sollte nur das rein was innerhalb von Skript-Tags steht.

     

  2. Sebastian Zartner  29. März 2014, 17:32

    Ich find es ein wenig schade dass der Javascript Code in Script-Tags auf der HTML Seite nicht eingefärbt wird wie man das auf der Skript-Karteikarte auch hat. Schwarz ist er halt nicht ganz so einfach zu lesen.

    Hast du offenbar schon in den Issue Tracker als Issue 7299 gepostet. Danke!

    Dafür hat die Skripte-Seite den Nachteil dass unmögliche Formatierungen der Webseite mit massenweise Leerzeilen und/oder fehlenden Zeilenumbrüchen übernommen werden und das Ganze damit schwer lesbar machen. Von den hässlichen Verschleierungsmethoden mit Unicode Zeichen und Eval() und Co wollen wir gar nicht erst anfangen, aber etwas mehr Lesbarkeit täte der Seite gut.

    Du willst offensichtlich, dass man den Quellcode formatiert anzeigen lassen kann, sprich eine “Pretty-Printing” Funktion. Die wird voraussichtlich noch in 2.0 eingebaut. Siehe Issue 1238.

    Ich finde auch HTML und CSS gehört auf “Skripte” nicht rein, da sollte nur das rein was innerhalb von Skript-Tags steht.

    Hab ich bereits vor einiger Zeit vorgeschlagen. Siehe Issue 2814.

    Wie Sören in einem früheren Artikel zu Firebug bereits angemerkt hat, kann jeder gerne mithelfen, Firebug zu verbessern.  Falls du programmiertechnisch mithelfen willst, sei dir Honzas Blog Eintrag ans Herz gelegt. Aber es gibt auch viele andere Bereiche, in denen man helfen kann.

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.