17 Reaktionen

Die Neuerungen von Firefox 49 (Android)

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat Firefox 49 für Android veröffentlicht. Dieser Artikel beschreibt die Neuerungen der aktuellen Version des Browsers für das Google-Betriebssystem.

Download Mozilla Firefox 49.0 für Android

HTTP-Passwörter auf HTTPS-Webseiten nutzen

Wie die Desktop-Version besitzt auch Firefox für Android einen Passwortmanager, welcher beim Merken von Passwörtern hilft und in Version 49 die gleiche Neuerung wie die Desktop-Version erhalten hat.

Bislang hat Firefox zwischen HTTP und HTTPS unterschieden, das heißt, dass die gleiche Domain unter HTTP und HTTPS jeweils einen eigenen Eintrag im Passwortmanager darstellt und wenn eine Seite bislang nur über HTTP erreichbar war, gespeicherte Zugangsdaten nach der Umstellung der Webseite von HTTP auf HTTPS nicht automatisch vorgeschlagen worden sind. Ab sofort stehen die HTTP-Passwörter auch für die HTTPS-Version der gleichen Domain zur Verfügung.

Die Änderung gilt nicht für den umgekehrten Fall: über HTTPS gespeicherte Passwörter stehen aus Sicherheitsgründen weiterhin nicht automatisch für die HTTP-Version einer Webseite zur Verfügung.

Offline-Speicherung von Webseiten

Firefox kann bei instabiler oder nicht bestehender Internetverbindung nun auf einige zuvor aufgerufene Inhalte zugreifen. Diese Funktion ist für viele Webseiten verfügbar und abhängig von den Spezifikationen des genutzten Geräts, wie es in der Presseankündigung zur neuen Version heißt, ohne hierbei weiter ins Detail zu gehen.

https://blog.mozilla.org/press-de/2016/09/20/neuer-firefox-erweitert-die-multiprozess-unterstutzung-und-bringt-weitere-funktionen-fur-die-desktop-und-android-version/
Bildquelle: support.mozilla.org

Update 30.09.2016
Mozilla hat dieses Feature für Nutzer von Firefox 49 wieder deaktiviert und wird es vermutlich mit Firefox 50 wieder neu einführen.

Überarbeitete Einführungstour

Mozilla hat die Einführungstour für neue Nutzer überarbeitet und bietet hier nun direkt erste Anpassungsmöglichkeiten an.

Firefox 49 Android Einführungstour

Sonstige Neuerungen

Statt einer grauen Erdkugel zeigt Firefox jetzt ein farbiges Symbol mit dem ersten Buchstaben der Domain, wenn kein Favicon für die jeweilige Seite existiert. Wenn vorhanden, bevorzugt Firefox nun Apple Touch Icons gegenüber kleinen 16x16px-Favicons.

Firefox 49 Android Favicons

Firefox merkt sich mit der neuen Version außerdem die Scroll-Position und den Zoom-Level für geöffnete Tabs.

Dazu kommen diverse Plattform-Verbesserungen wie eine verbesserte Unterstützung von Webstandards, geschlossene Sicherheitslücken und Bugfixes.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

17 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. rugk
    schrieb am :

    Hast du denn heraus bekommen, welche Kriterien die die offline-Speicherung erfüllt sein müssen?

    Oder weißt du, wie man das ganze testen kann bzw. welche Webseiten dafür geeignet sind?

    Allgemein: muss die Website dazu spezielle Anforderungen erfüllen oder macht die Firefox so wie es will?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    leider weiß ich dazu nichts weiter.

  3. Marvin Müller
    schrieb am :

    Moin,

    mich würde mal interessieren wie die langfristigen Pläne von Mozilla für die Mobilversion von Firefox aussehen, weißt du etwas darüber? Ich meine wenn man ehrlich ist, dann muss man schon sagen das zumindest der Android-Firefox nicht unbedingt zeitgemäß ist. Ich meine Gestensteuerung (zb Pulldown for reload) fehlt vollkommen, manchmal reagiert er auch etwas träge, grade beim Starten bzw wenn er im HIntergrund läuft- da wäre es auch cool zu wissen wie Mozilla mit der Multiprozessarchitektur verfahren will.

    Gruß,
    Marvin

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wenn ich eherlich bin, dann weiß ich nicht, was du damit meinst, dass Firefox für Android "nicht unbedingt zeitgemäß" sei, grundlos hat dieser Browser mit Sicherheit nicht so viele positive Bewertungen. Ein Bewertugsschnitt von 4,4/5 bei über 2,5 Millionen Bewertungen im Google Play Store ist ziemlich stark. Die große Masse der Firefox-Nutzer sieht das also anders als du.

    Was du zum Beispiel mit "Pulldown for reload" nennst, finde ich persönlich vollkommen überflüssig, da es einen Reloead-Button gibt. Nennenswert Zeit spare ich dadurch nicht, zumal das Neuladen nicht gerade zu meinen häufigsten Aufgaben im Browser gehört. In jedem Fall macht dieses Feature einen Browser nicht zeitgemäßer. Es mag eine nette Idee sein, für mich aber komplett verzichtbar.

    Träge reagiert Firefox auf meinem Smartphone nicht. Auch sonst reagiert bei mir keine App träge. Das lässt sich aber genauso wie beim Desktop schwer verallgemeinern, da es ja auch auf die Hardware ankommt. Mit meinem HTC One A9 bin ich natürlich sehr leistungsstark unterwegs. Ich weiß nicht, wie sich Firefox auf einem leistungsschwächeren Gerät verhält.

    Bezüglich langfristiger Pläne kann ich dir nichts sagen. Es sind natürlich diverse Dinge geplant, aber was man in einem Jahr oder gar später für Features entwickelt, ist jetzt noch nicht klar. Es ist nicht so, dass es ein großer Architektur-Umbau in Arbeit wäre wie e10s bei der Desktop-Version vom Firefox, also nichts, was für sich alleine über mehrere Jahre geht. Ein Fokus für die Android- und iOS-Version von Firefox ist derzeit zum Beispiel, was man vom Desktop-Firefox als Test Pilot-Experiment unter dem Namen "Activity Stream" kennt.

  5. Marvin Müller
    schrieb am :

    Erstmal danke für die Antwort!
    Natürlich ist das Kritik auf sehr hohem Niveau. Ich muss ehrlich dazu sagen auf dem Handy habe ich meistens Chrome bzw den Standardbrowser genutzt, da ist man auch etwas anders gewohnt. Firefox probiere ich regelmäßig aber da sind es dann solche Kleinigkeiten die mich nicht dauerhaft dabehalten…

    Also ich benutze ein One M7, also einen Vorgänger von deinem. Nicht mehr das neuste, klar, aber eigentlich hat es ja noch ordentlich Leistung. Aber wie die jetzt auch von FF genutzt wird bzw, was nach 3 Jahren Dauergebrauch davon noch übrig ist sei dahingestellt. Also zumindest beim Start brauch der FF leider länger als andere Browser bzw bis er betriebsbereit ist. Aber wie gesagt vll liegt es auch an meinem Handy (Was aber schon traurig ist da es nur 3 Jahre alt ist und nominell eig gut Power hat- aber das ist ja eine ganz andere baustelle für die Mozilla nichts kann)

    Also für mich ist das Pulldown to reload doch sehr wichtig für die Bedienung- ich würde sagen das liegt am ehsten an der Handgröße und vll auch daran wie man es hebt- ich hab nicht unbedingt Riesenpranken und ich bediene mein Handy tatsächlich meistens mit nur einer Hand (Ist ja heute bei den gänigen Displaygrößen nicht mehr möglich- aber da sind wir wieder bei dem Thema Handyhersteller..)
    Für mich ist es meistens ein Umgreifen um das Hamburgermenü rechts oben zu erreichen, da ist es natürlich viel angenehmer wenn man kurz zieht und es läd neu. Da wirkt es doch etwas altbacken alles über ein Menü anzusteuern. Oder wenn man jetzt zwischen normalen und privaten Tabs wechseln will ist für mich zb. der Wisch von rechts nach links die Intuition. Das ist ja zb schon drin wenn man von der Startseite zur Chronik wechselt. Was ich persönlich genial fände wäre wenn man rechts neben der Chronik auf der Startseite direkt in die Einstellungen wischen könnte.

  6. rugk
    schrieb am :

    da es einen Reloead-Button gibt

    Bei Firefox für Android gibt es keinen Reload-Button. Zumindest nicht in der Smartphone-Version… (auf dem Tablet mag dies anders sein…)

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Marvin Müller:

    Also ich benutze ein One M7, also einen Vorgänger von deinem. Nicht mehr das neuste, klar, aber eigentlich hat es ja noch ordentlich Leistung.

    Definitiv!

    Also zumindest beim Start brauch der FF leider länger als andere Browser bzw bis er betriebsbereit ist.

    Kann ich nicht bestätigen. Und das HTC One M7 hatte ich auch einmal. 😉 Insofern verwundert mich das. Wenn ich Firefox starte, ist Firefox sofort offen, da gibt es null Verzögerung. Schneller geht einfach nicht als das bei mir der Fall ist. Das heißt, vielleicht ist Chrome sogar schneller, aber das passiert so zügig, dass man das messen müsste, das ist nicht menschlich wahrnehmbar, ob ein Browser schneller startet als der andere. Und das nicht jetzt erst mit meinem HTC One A9 so, ich kann mich an keine andere Erfahrung erinnern.

    Also für mich ist das Pulldown to reload doch sehr wichtig für die Bedienung- ich würde sagen das liegt am ehsten an der Handgröße und vll auch daran wie man es hebt- ich hab nicht unbedingt Riesenpranken und ich bediene mein Handy tatsächlich meistens mit nur einer Hand (Ist ja heute bei den gänigen Displaygrößen nicht mehr möglich- aber da sind wir wieder bei dem Thema Handyhersteller..)

    Ich würde ehrlich gesagt in eine komplett andere Richtung argumentieren. Nämlich, dass das die Aufgabe einer Webseite wäre, eine solche Funktion bereitzustellen, wenn es gewünscht wird. Für die allermeisten Webseiten wäre das einfach total überflüssig, weil man die Webseiten nicht aufruft und dann kurze Zeit später neue Inhalte erwartet. Das ist eigentlich nur der Fall, wenn es wirklich viel aktuellen Content gibt, das hätten wir bei Facebook oder Twitter. Aber da würde ja vermutlich auch fast niemand den Browser für verwenden, sondern die Apps.

    Oder wenn man jetzt zwischen normalen und privaten Tabs wechseln will ist für mich zb. der Wisch von rechts nach links die Intuition. Das ist ja zb schon drin wenn man von der Startseite zur Chronik wechselt.

    Und wie stellst du dir das praktisch vor? Gerade bei modernen Wesbeiten geht ja auch der Content gerne mal von über die Horizontale, über das hinaus, was der sichtbare Bereich darstellt. Hier würden Browser- und Webseiten-Funktionaliät kollidieren.

    Was ich persönlich genial fände wäre wenn man rechts neben der Chronik auf der Startseite direkt in die Einstellungen wischen könnte.

    Halte ich ebenfalls für vollkommen überflüssig. Die Einstellungen sind normalerweise nichts, was man regelmäßig ändert, das braucht nicht auf den Startbildschirm.

  8. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @rugk:

    Bei Firefox für Android gibt es keinen Reload-Button. Zumindest nicht in der Smartphone-Version… (auf dem Tablet mag dies anders sein…)

    Klar gibt es das. Halt nicht in der Adressleiste, sondern im Menü. Aber in den seltenen Situationen, in denen ich das mal brauchen kann, wäre eine Wischgeste nach unten kein nenneswerter Gewinn. Vielleicht, wenn ich diese Funktion 50 mal oder mehr pro Tag verwenden würde, aber da muss schon was zusammenkommen, damit sich das summiert.

  9. rugk
    schrieb am :

    Halt nicht in der Adressleiste, sondern im Menü

    Ah oh stimmt. Habe ich nie richtig wahrgenommen. Vielleicht gibt es da UX-technisch wirklich was zu verbessern. Immerhin benötigt man ja zwei "Taps". 🙂

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich wüsste nicht, was es da UX-technisch zu verbessern geben würde, denn dazu ist diese Aktion einfach zu selten benötigt. Ein prominenterer Zugang müsste dadurch gerechtfertigt werden, dass es eine häufige Benutzeraktion wäre. Ohne Zahlen dazu zu haben, ich habe daran sehr große Zweifel. 😉

  11. rugk
    schrieb am :

    Gerade bei modernen Wesbeiten geht ja auch der Content gerne mal von über die Horizontale, über das hinaus, was der sichtbare Bereich darstellt. Hier würden Browser- und Webseiten-Funktionaliät kollidieren.

    Ich denke er meint dies so, wie es bei Chrome/Chromium implementiert ist. Man kann auf den Tab bzw. der Titelleiste verschiedene Wischgesten nutzen um die Tabs zu wechseln. (Horizontal wechselt glaube ich den Tab, Vertikal führt in die Tab-Übersicht)

    Dies finde ich eigentlich auch ganz nett. Es wäre schön, wenn Firefox da auch so etwas implementieren könnte. In der Tat wird bei Firefox für Android noch wenig auf Wischgesten gesetzt.

  12. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Keine Ahnung, was Chrome macht, ich find die UX von Chrome für Android seit langer Zeit so schrecklich, dass ich den jedes Mal fast direkt wieder schließe.

    So von der Beschreibung her weiß ich aber nicht, was gemeint sein soll, was Firefox schlechter bereitstellen würde. Auch Firefox hat eine übersichtliche Tab-Darstellung, welche einen schnellen Wechsel von Tabs ermöglicht (scrollen vertikal, um mehr Tabs zu sehen). Und per Wischgeste (horizontal) werden Tabs geschlossen.

  13. rugk
    schrieb am :

    Auch Firefox hat eine übersichtliche Tab-Darstellung, welche einen schnellen Wechsel von Tabs ermöglicht (scrollen vertikal, um mehr Tabs zu sehen). Und per Wischgeste (horizontal) werden Tabs geschlossen.

    Ja bei Chrome kann man mit einem "Herabziehen" (als nach unten ziehen) der Titelleiste direkt in die Tabübersicht wechseln und auch ohne Tabübersicht kann man mit horizontal-wischen auf der Titelleiste den Tab (nach rechts oder links) wechseln. Das macht sich IMHO ganz gut…

  14. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ein Herabziehen von der Titelleiste bringt exakt null Vorteile gegenüber dem Klicken eines Icons. Ein Wischen auf der Titelleiste finde ich absolut un-intuitiv und halte ich damit für keine nachahmenswerte UX. Die Ressourcen soll sich Mozilla bitte sparen. 😉

  15. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Mozilla hat das Feature der Offline-Speicherung für Nutzer von Firefox 49 wieder deaktiviert und wird es vermutlich mit Firefox 50 wieder neu einführen.

  16. rugk
    schrieb am :

    Schade, warum?

    Außerdem kann ich dies aktuell nicht bestätigen. Mir einer vor deinem Kommentar heruntergeladenen Firefox 49-Version funktioniert die Speicherung und ich konnte die blaue Leiste auch schon einige Male sehen. Es ist eine sehr gute Funktion.

  17. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Schade, warum?

    Weil es nicht alle für wichtig erachteten Bugfixes nach Firefox 49 geschafft haben, wie man festgestellt hat.

    Außerdem kann ich dies aktuell nicht bestätigen. Mir einer vor deinem Kommentar heruntergeladenen Firefox 49-Version funktioniert die Speicherung und ich konnte die blaue Leiste auch schon einige Male sehen. Es ist eine sehr gute Funktion.

    Das wurde nicht am Release-Tag deaktivert, sondern erst am Mittwoch, kurz vor Mitternacht unserer Zeit. Mozilla kann dieses Feature per Server aktivieren / deaktivieren.

    https://github.com/mozilla-services/switchboard-experiments/pull/61

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.