0 Reaktionen

Mozilla veröffentlicht Firefox Klar 4.0 für Apple iOS

Geschätzte Lesedauer:

Firefox Klar für Apple iOS ist ein spezialisierter Browser mit Fokus auf Privatsphäre sowie Content-Blocker für Safari. Mozilla hat nun Firefox Klar 4.0 mit einigen Neuerungen veröffentlicht, welche Firefox Klar noch alltagstauglicher machen.

Download Mozilla Firefox Klar für Apple iOS

Neue Einführungstour

Mozilla hat die Einführungstour für die erste Benutzung der App aktualisiert. Statt des bisherigen einseitigen Startbildschirms erscheint nun eine dreiteilige Einführung, welche visuell an die Einführungstour der Android-Version von Firefox Klar angelehnt ist.

Firefox Klar 4.0

Jetzt mit (anpassbarer!) Auto-Vervollständigung von URLs

Firefox Klar merkt sich keinerlei Daten und damit auch keine besuchten URLs. Was auf der einen Seite toll ist, weil dies Firefox Klar zum idealen Privatsphäre-Browser macht, kann auf der anderen Seite auf Dauer lästig sein, weil man jede URL von Hand eingeben muss, da es durch eine fehlende Chronik auch keine Vervollständigung bereits besuchter URLs gibt.

Dies ändert sich mit Firefox Klar 4.0, denn ab sofort werden mehr als 450 populäre Domains automatisch zur Vervollständigung vorgeschlagen. Diese Neuerung kann in den Einstellungen deaktiviert werden. Aber besser noch: der Anwender kann darüber hinaus eine eigene Liste pflegen und selbst beliebige URLs hinzufügen. Beide Listen können unabhängig voneinander aktiviert respektive deaktiviert werden.

Firefox Klar 4.0

Eigene Suchmaschinen hinzufügen / bestehende löschen

Firefox Klar bietet bereits die Auswahl zwischen verschiedenen Suchmaschinen. Mit Firefox Klar 4.0 hat Mozilla die Möglichkeit hinzugefügt, dass der Nutzer selbst eigene Suchmaschinen hinzufügt, um dem Nutzer so schließlich noch mehr Such-Vielfalt zu ermöglichen. Auch ist es nun möglich, bestehende Suchmaschinen zu entfernen.

Firefox Klar 4.0

Sonstige Neuerungen

Außerdem wurde Unterstützung für die Passwortmanager LastPass und 1Password hinzugefügt. Darüber hinaus öffnet Firefox Klar nicht länger sogenannte Universal Links in den entsprechenden Apps.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.