0 Reaktionen

Aus Firefox Reality geht Wolvic hervor

Geschätzte Lesedauer:

Die aktive Entwicklung von Firefox Reality, einem Browser von Mozilla für Virtual und Augmented Reality, wurde bereits vor längerer Zeit eingestellt. Nun steht mit Wolvic ein Nachfolger in den Startlöchern.

Firefox Reality ist Mozillas Browser für Virtual sowie Augmented Reality und für verschiedene Plattformen wie Meta (Oculus), die VIVE-Headsets von HTC oder die Headsets von Pico Interactive verfügbar. Im August 2020 hatte Mozilla mit Firefox Reality 12 das letzte Feature-Update veröffentlicht. Dieses brachte zahlreiche Neuerungen, unter anderem die Unterstützung von populären Add-ons wie uBlock Origin, NoScript und HTTPS Everywhere, was Firefox Reality zum bis dahin einzigen Reality-Browser auf dem Markt machte, welcher Erweiterungen unterstützt. Im Dezember 2020 folgte mit Firefox Reality 12.2 schließlich das letzte Update überhaupt. Dies ist die Konsequenz aus der bereits im August 2020 erfolgten Ankündigung einer Umstrukturierung innerhalb Mozillas, in Folge derer die Abteilung, welche den XR-Browser entwickelte, geschlossen wurde.

Aus Firefox Reality wird Wolvic

Zeitsprung, Februar 2022. Nach über einem Jahr der Stille steht ein Nachfolger von Firefox Reality in den Startlöchern. Dieser wird nicht mehr von Mozilla, sondern von Igalia entwickelt, welche bereits eine lange Tradition in der Browser-Mitarbeit haben. So war Igalia Stand 2019 nach eigenen Angaben nach Apple der größte Contributor für die Webkit-Engine, nach Google der zweitgrößte Contributor für Chromium und auch bei der experimentellen Servo-Engine zählte man zu den Top-10 der Beitragenden.

Der neue XR-Browser heißt Wolvic und basiert auf dem bisherigen Firefox Reality. Die erste Version soll in der kommenden Woche veröffentlicht werden. Den alten Firefox Reality hingegen wird Mozilla in den nächsten Wochen aus den Stores entfernen. Dies haben Mozilla und Igalia heute gemeinsam bekannt gegeben.

Video auf YouTube ansehen
via:
Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

Weitere aktuelle Artikel aus der Kategorie „Wolvic

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen