6 Reaktionen

Firefox Relay: Tracker-Entfernung, Telefonnummer-Maskierung, Firefox-Integration, VPN-Paket, neuer Premium-Preis

Geschätzte Lesedauer:

Firefox Relay ist ein kostenloser Dienst von Mozilla, der die persönliche E-Mail-Adresse vor Spam und unerwünschter Offenlegung schützt. Neuerdings kann Firefox Relay sogar Tracker aus E-Mails entfernen. Die kostenpflichtige Premium-Version bietet zusätzliche Funktionen. Mit einer Maskierung der Telefonnummer, Firefox-Integration sowie einem gemeinsamen Paket mit dem Mozilla VPN stehen gleich mehrere große Neuerungen an. Außerdem endet die Einführungsphase in Kürze, womit sich der Preis für Firefox Relay Premium ändern wird.

Was ist Firefox Relay?

E-Mail-Adressen sind gleichzusetzen mit einer persönlichen Adresse. Sie sind einmalig und viele Nutzer besitzen nur eine einzige E-Mail-Adresse, die sie teilweise auf dutzenden, wenn nicht gar auf hunderten Websites verwenden. Findet auf einer Website, auf der man mit seiner E-Mail-Adresse registriert ist, ein Datendiebstahl statt, wird damit in vielen Fällen auch die persönliche E-Mail-Adresse offengelegt. Und haben Spammer erstmal eine E-Mail-Adresse in ihrem System, darf man sich auf viele unerwünschte E-Mails ohne realistische Hoffnung einstellen, dass der Spam abnehmen wird.

Mit Firefox Relay können sogenannte Masken als Alias-Adressen angelegt werden, die der Nutzer für Newsletter-Anmeldungen und Website-Registrierungen angeben kann. Firefox Relay leitet diese E-Mails dann an die persönliche E-Mail-Adresse weiter.

Firefox Relay ist kostenlos. Es gibt aber auch eine kostenpflichtige Premium-Version, welche unendlich viele Masken anstelle von nur fünf sowie eine eigene E-Mail-Domain erlaubt. Außerdem kann in Firefox Relay Premium auf weitergeleitete E-Mails geantwortet und Werbe-Mails automatisch blockiert werden.

Bereits verfügbar: Tracker-Entfernung

Firefox Relay wird auch in der kostenlosen Version stetig verbessert. So wurde im März beispielsweise das Limit pro E-Mail von 150 KB auf 10 MB erhöht. Die neueste Ergänzung ist das optionale Entfernen bekannter Tracker aus E-Mails zur Verbesserung des Datenschutzes. Dieses Feature kann in den Einstellungen aktiviert werden.

Firefox Relay Tracker-Entfernung

Telefonnummer-Maskierung

In Zukunft wird Firefox Relay nicht nur E-Mail-Adressen, sondern auch Telefonnummern maskieren können. So können Nachrichten und Anrufe am Telefon empfangen werden, ohne dass dafür die echte Telefonnummer preisgegeben werden muss.

Firefox Relay Telefonnummer-Maskierung

Dieses Feature wird voraussichtlich ab dem 11. Oktober für Nutzer in den USA und Kanada zur Verfügung stehen. Zur Verfügbarkeit in anderen Ländern liegen aktuell noch keine Informationen vor.

Firefox-Integration

Es gibt bereits Browser-Erweiterungen für die Browser Firefox und Google Chrome, womit neue E-Mail-Masken direkt dort erstellt werden können, wo sie benötigt werden: auf Websites, welche die Eingabe einer E-Mail-Adresse erfordern. In Zukunft soll Firefox nativ Firefox Relay unterstützen. Nutzer, welche in Firefox mit ihrem Firefox Account angemeldet sind, erhalten dann bei E-Mail-Feldern automatisch ihre Masken vorgeschlagen und können neue Masken anlegen.

VPN-Paket

Mozilla plant außerdem die Einführung eines vermutlich zeitlich begrenzten Paketes, bestehend aus dem Mozilla VPN und Firefox Relay. Der Preis dafür steht noch nicht fest, gegenüber den Einzelprodukten wird man bei dieser Option aber definitiv etwas Geld sparen können.

Firefox Relay + Mozilla VPN Paket

Auch dieses Angebot wird am 11. Oktober erst einmal in den USA und Kanada starten.

Neuer Preis für Firefox Relay Premium

Wie Mozilla bereits seit Tag 1 der Einführung von Firefox Relay Premium kommuniziert hat, handelt es sich beim derzeitigen Preis von 0,99 Euro pro Monat um einen zeitlich begrenzten Einführungspreis. Die Einführungsphase wird am 27. September 2022 enden.

Danach wird Firefox Relay Premium 1,99 Euro pro Monat bei einem Monat Bindung kosten. Wer sich gleich für mindestens zwölf Monate bindet, zahlt auch in Zukunft nur 0,99 Euro pro Monat und spart damit die Hälfte. In der Schweiz sind 2,00 CHF respektive 1,00 CHF zu bezahlen.

Die Telefonnummer-Maskierung wird in diesem Preis nicht inbegriffen sein, sondern kann gegen einen Aufpreis optional dazu gebucht werden. Der Preis für die Telefonnummer-Maskierung steht noch nicht fest.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

6 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Ich habe eine Frage, Sören:

    Kann ich in der kostenlosen Version auch Aliase erstellen, die ich der entsprechenden Online-Identität eindeutig zuordnen kann. "Zufällige Aliase" klingt für mich, als müsse ich mir merken, welcher Alias welcher Online-Identität zuzuordnen ist. Das würde entfallen, wenn ich den entsprechenden Alias eindeutig benennen könnte.

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Die Relay-Adressen sind in der kostenlosen Version immer zufällige Zeichenketten. Da musst du dir ja auch die Domain mit allen anderen Relay-Nutzern teilen. Du kannst online aber zu jeder Maske eine Beschriftung hinterlegen, damit du weißt, wofür du welche Maske nutzt.

    Wenn du die Premium-Version und damit deine eigene Subdomain nutzt, kannst du den Teil vor dem @ frei wählen.

  3. Robert
    schrieb am :

    Hallo Sören, das klingt tatsächlich interessant. Muss man in der Premium-Version die eigene Subdomain nutzen? Oder kann man dort auch unendlich viele Aliase im allgemeinen Raum hinzufügen? Der Vorteil wäre, dass dann verschiedene Dienste meine Mailadressen schwerer zu einer Identität verknüpfen könnten.

    Zurzeit nutze ich das Tagging von Mail-Adressen z.B. nutzer+dienst.id@beispiel.org, aber theoretisch kann der Dienstanbieter hier jederzeit wissen, dass die originale Mail-Adresse nutzer@beispiel.org ist und diese Information also auch theoretisch mit anderen Diensten verknüpfen.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Du musst keine Subdomain nutzen. Sobald du eine Subdomain angelegt hast, kannst du es dir für jede neue Maske individuell aussuchen, ob du diese Subdomain oder eine Adresse im allgemeinen Raum nutzt.

  5. Saddy
    schrieb am :

    Auch in der Premium-Version endet jede Domain auf @*.mozmail.com richtig?

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Richtig.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen