0 Reaktionen

Firefox 51 markiert HTTP-Seiten mit Passwortfeld als unsicher

Geschätzte Lesedauer:

Firefox wird ab Version 51 Webseiten als unsicher markieren, wenn die Verbindung über eine unverschlüsselte HTTP-Verbindung stattfindet und es ein Passwortfeld auf der Seite gibt.

Verschlüsselte Verbindungen, das heißt in der Regel HTTPS statt HTTP, sollten im Jahr 2016 eigentlich Standard für Webseitenbetreiber sein. Zumindest, wenn sensible Daten wie Passwörter übertragen werden, gibt es wohl kaum eine zulässige Ausrede gegen HTTPS. Aus diesem Grund markieren Nightly-Versionen von Firefox bereits seit Firefox 44 Webseiten als unsicher, die über eine unverschlüsselte HTTP-Verbindung übertragen werden, wenn auf der Seite ein Passwortfeld entdeckt wird. Gleiches gilt für die Developer Edition seit Firefox 46 und in Firefox 50 war dieses Verhalten zumindest für die erste Hälfte der Betaphase aktiviert.

HTTP-Webseite mit Passwort-Feld

Mit Firefox 51 erreicht diese Änderung erstmals die finale Version von Firefox. Firefox 51 erscheint nach aktueller Planung am 24. Januar 2017. Auch Google führt eine entsprechende Änderung im Januar-Update seines Browsers, das ist Chrome 56, ein.

In Zukunft werden noch deutlichere Hervorhebungen unsicherer Passwort-Felder erfolgen. Diese werden aber noch nicht Bestandteil von Firefox 51 sein.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.