0 Reaktionen

Firefox 53: Firefox für Apple macOS wird 36 Megabytes kleiner

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla liefert Firefox ab Version 53 nicht mehr als sogenannte Universal Builds für Apple macOS aus. Damit reduziert sich die Anwendungsgröße um stolze 36 Megabytes, ausgehend von der aktuellen Dateigröße.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Firefox für Windows und Linux auf der einen Seite und Firefox für Apple macOS auf der anderen Seite ist die Tatsache, dass es sowohl für Windows als auch für Linux getrennte Firefox-Versionen für die 32-Bit sowie die 64-Bit-Version des jeweiligen Betriebssystems gibt. Nutzer von Apple macOS machen sich keine Gedanken darüber, ob sie ein 32-Bit- oder ein 64-Bit-System verwenden, Firefox wird als sogenanntes Universal Build ausgeliefert und deckt damit beide Varianten gleichzeitig in einem einzigen Build ab.

Ab Firefox 53 gibt es keine Universal Builds mehr und nur noch 64-Bit-Versionen von Firefox für Apple macOS. Bisherige Firefox-Nutzer werden automatisch auf die 64-Bit-Version migriert, die Unterstützung einer 32-Bit-Version von Firefox für Apple macOS wird damit eingestellt.

Diese Änderung hat signifikante Auswirkungen auf die Größe des herunterladbaren Firefox-Images. Hatte die gestrige Nightly-Version noch eine Dateigröße von 102 Megabytes, sind es mit der heutigen Nightly-Version nur noch 66 Megabytes – eine Reduzierung um 36 Megabytes, was einen nennenswerten Unterschied ausmacht.

Auch bei Thunderbird werden Universal Builds vermutlich bald der Vergangenheit angehören.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.