0 Reaktionen

Großes Update: Mozilla veröffentlicht Firefox 94

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat Firefox 94 für Windows, Apple macOS und Linux veröffentlicht. Erneut handelt es sich um ein großes Update mit vielen Neuerungen. Dieser Artikel fasst die wichtigsten Neuerungen zusammen – wie immer auf diesem Blog weit ausführlicher als auf anderen Websites.

Download Mozilla Firefox für Microsoft Windows, Apple macOS und Linux

Firefox bekommt Farbe – 18 neue Themes

Bereits jetzt nutzen mehr Nutzer ein farbiges Theme als das mit Firefox standardmäßig ausgelieferte dunkle Theme oder auch Alpenglow, das optionale Design, welches seit Firefox 81 zusätzlich ausgeliefert wird. Dafür bietet Mozilla auf seiner Erweiterungs-Plattform addons.mozilla.org eine Auswahl von zig tausenden Themes an.

Um noch mehr Nutzer auf diese Möglichkeit der Anpassung aufmerksam zu machen, kommt Firefox nun mit neuen Themes, je drei Varianten aus sechs Kategorien, also insgesamt 18 neuen Themes. Auf diese macht Firefox nach dem Update aufmerksam, aber auch nachträglich über die Add-ons-Verwaltung können die Themes installiert werden. Dort haben die sogenannten Farbgebungen einen eigenen temporären Abschnitt erhalten, der mit Firefox 96 wieder entfernt werden wird. Das ausgewählte Theme bleibt natürlich auch darüber hinaus erhalten.

Firefox 94
Firefox 94

Seiten-Isolation „Fission“ bringt mehr Sicherheit

Firefox läuft nun schon seit mehreren Jahren mit einer sogenannten Multiprozess-Architektur. Diese unter dem internen Projektnamen Electrolysis, oder auch kurz: e10s, entwickelte Architektur trennt den Browser- von seinen Content-Prozessen, was eine verbesserte Sicherheit durch Sandboxing, Performance sowie Stabilität bringt, da seit dem ein Website-Absturz nicht mehr den kompletten Browser mit abstürzen lässt. Zu den standardmäßig maximal acht Content-Prozessen kommen noch ein paar spezialierte Prozesse wie einer für Firefox-Erweiterungen sowie ein weiterer für den Aufruf lokaler Dateien.

Seit mittlerweile mehr als drei Jahren arbeitet Mozilla unter dem internen Projektnamen Fission an der logischen Weiterentwicklung dieses Konzeptes, einer Seiten-Isolation. Vereinfacht gesagt bedeutet dies, dass damit jeder Tab in einem eigenen Prozess läuft. Genauer wäre zu sagen, dass es einen Prozess pro Ursprung gibt, sprich zwei Tabs von der selben Domain können sich einen Prozess teilen. Auf der anderen Seite kann ein einzelner Tab auch mehrere Prozesse beanspruchen, nämlich dann, wenn auf der Seite Frames von anderen Domains eingebettet sind.

Mit Firefox 94 rollt Mozilla Fission schrittweise für die ersten Nutzer aus. Laut Plan soll die Ausrollung für alle Nutzer bis Firefox 96 abgeschlossen sein.

Manuelles Entladen von Tabs für mehr Stabilität

Firefox auf Windows kann seit Version 93 in Situationen, in denen der zur Verfügung stehende Arbeitsspeicher knapp wird, automatisch Tabs entladen und auf diese Weise RAM freigeben. Dabei berücksichtigt Firefox verschiedene Faktoren wie den Zeitpunkt der letzten Nutzung, den RAM-Verbrauch des jeweiligen Tabs oder eine aktive Medienwiedergabe, so dass nach Möglichkeit keine Tabs entladen werden, welche vom Nutzer gerade verwendet werden.

Durch das Entladen inaktiver Tabs kann die Wahrscheinlichkeit für sogeannte Out-of-Memory-Abstürze reduziert werden. Bei dieser Art von Absturz handelt es sich um eine der häufigsten Arten von Firefox-Abstürzen.

Mit Firefox 94 hat Mozilla die Seite about:unloads ergänzt, über welche der Nutzer die Priorisierung der Tabs nachvollziehen und auf Wunsch auch die Entladung der Tabs manuell anstoßen kann.

Firefox 94

Zahlreiche Performance- und Energieverbrauch-Verbesserungen

Auf macOS nutzt Firefox jetzt Apples Energiesparmodus für Vollbild-Videos, beispielsweise auf Video-Plattformen wie YouTube und Twitch, was die Akku-Laufzeit erheblich verbessert.

Ebenfalls Nutzer von macOS betrifft ein massiver Speicher-Leak im neuen macOS Monterey, dessen Auswirkungen Mozilla in Firefox 94 erheblich reduziert hat. Für eine vollständige Behebung ist ein Update durch Apple notwendig.

Ein großer Teil der Linux-Nutzer darf sich dank einer Umstellung des Linux-Grafik-Stacks von GLX auf EGL über eine verbesserte WebGL-Performance und einen reduzierten Energie-Verbrauch freuen. Auch sind durch diese Umstellung weniger Bugs zu erwarten und einem standardmäßig hardwarebeschleunigten Video-Decoding ist man hiermit auch einen Schritt näher gekommen.

Bereits in Firefox 93 wurde der RAM-Verbrauch der Entwicklerwerkzeuge signifikant verbessert – insbesonders lange Debugging-Sessions können seit dem fast 50 Prozent weniger Speicherleaks aufweisen. Und genau hier hat Mozilla weitergemacht: Im gemessenen Szenario sind die Speicher-Leaks der Entwicklerwerkzeuge von Firefox 94 im Vergleich zu Firefox 92 ganze 85 Prozent weniger.

Firefox 93: Entwickler-Werkzeuge RAM-Verbrauch

Aber auch in anderen Bereichen wurde in Firefox 94 an der Performance-Schraube gedreht. Dies betrifft die Ladezeit von Websites, die JavaScript-Engine, HTTPS-Verbindungen, die Startzeit des Browsers und noch mehr.

Unterstützung für mehrseitige Login-Formulare

Traditionell bestehen Login-Masken auf Websites aus Feldern für einen Benutzernamen respektive einer E-Mail-Adresse und einem Passwort, beides auf der gleiche Seite. Immer häufiger sieht man aber auch, dass beide Informationen auf unterschiedlichen Seiten eines Formulars abgefragt werden. Firefox 94 unterstützt diese Art von Login-Formular jetzt auch und kann auf diesen Websites nun Zugangsdaten speichern und ausfüllen.

Windows: Hintergrund-Updates für weniger Unterbrechungen

Bislang musste Firefox für die Aktualisierung auf eine neue Version stets geöffnet sein. Auf Windows kann sich Firefox jetzt auch im Hintergrund aktualisieren, wenn Firefox geschlossen ist. Diese Verbesserung ist optional und kann in den Update-Einstellungen abgeschaltet werden.

Firefox warnt nicht länger standardmäßig beim Schließen von Firefox

Im Sinne von weniger Unterbrechungen ist auch eine weitere Änderung: Das Schließen von Firefox führt standardmäßig nicht länger zu einem Bestätigungsdialog, sondern geschieht jetzt sofort. Die vorherige Sitzung kann nach dem Start von Firefox wie gehabt wiederhergestellt werden. Wer aber vor dem Schließen von Firefox weiterhin gewarnt werden möchte, kann die Bestätigungsdialoge, die in Firefox 94 außerdem überarbeitet worden sind, über die Firefox-Einstellungen jederzeit wieder aktivieren. Dort gibt es jetzt zwei separate Checkboxen für das Bestätigen vom Schließen mehrerer Tabs sowie für das Bestätigen vom Beenden per Tastatur-Kurzbefehl.

Firefox 94

Verbesserte Unterstützung von Windows 11

Firefox 94 unterstützt erstmals die sogenannten Snap-Layouts des neuen Windows 11.

Verbesserungen der Webplattform

Natürlich unterstützt Firefox auch mit diesem Update wieder weitere Webstandards. Eine Übersicht über alle Verbesserungen der Webplattform gibt es wie immer in den MDN web docs.

Sicherheit: Geschlossene Sicherheitslücken

Auch in Firefox 94 wurden wieder mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Alleine aus Gründen der Sicherheit ist ein Update auf Firefox 94 daher für alle Nutzer dringend empfohlen.

Sonstige Neuerungen von Firefox 94

Firefox für Windows wird jetzt auch als MSIX-Paket bereitgestellt.

Natürlich kamen auch in Firefox 94 Fehlerbehebungen und sonstige Verbesserungen unter der Haube dazu.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen