2 Reaktionen

Mozilla veröffentlicht Firefox 96.0.1

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat mit Firefox 96.0.1 ein Update außer der Reihe für seinen Desktop-Browser veröffentlicht.

Download Mozilla Firefox 96.0.1

Am gestrigen Morgen kam es zu einem zeitweisen Ausfall von Firefox für zahlreiche Nutzer. Grund hierfür war ein bereits länger existierender, aber bislang nicht bekannter Fehler in der HTTP/3-Implementierung von Firefox, der durch eine Konfigurationsänderung eines externen Hosting-Dienstleisters ausgelöst worden war. Da Mozilla diesen Dienstleister für das Load Balancing einer seiner Dienste nutzt, konnte das Problem bei potentiell jedem Nutzer auftreten, sobald Firefox eine Verbindung zu diesem hergestellt hat. Aber auch der Aufruf einer entsprechenden Website konnte das Problem auslösen, in dessen Folge Firefox in eine Endlosschleife geriet und nicht länger in der Lage war, Website-Anfragen zu beantworten.

Die Konfigurationsänderung des externen Dienstleisters wurde ca. eine Stunde nach der ersten Meldung bei Mozilla rückgängig gemacht, denn gestern um ca. 10.20 Uhr war das Problem genauso plötzlich wieder verschwunden, wie es gekommen war. Spätestens nach einem Neustart von Firefox funktionierte Mozillas Browser wieder für betroffene Nutzer.

Mit Firefox 96.0.1 hat Mozilla den Fehler im Firefox-Code behoben, der dieses Problem verursachte. An einer weiteren Verbesserung, damit Firefox selbst bei einem solchen Fehler nicht erneut in eine Endlosschleife gerät, arbeitet Mozilla bereits für ein kommendes Update.

Außerdem hat Mozilla mit Firefox 96.0.1 das Problem behoben, dass der Browser unter Windows bei Verwendung der Option, die Proxy-Einstellungen des Systems zu verwenden, die Ausnahmen nicht mehr berücksichtigte.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

2 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Und welche Dienstleister war dies und welcher Firefox-Service kontaktiert den? Warum ist das so vaage geschrieben, wäre doch interessant das zu wissen.🙃

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich weiß nicht, ob der Dienstleister in dem Fall Google, Cloudflare oder AWS ist. Viel mehr Optionen gibt es in der Größenordnung nicht, einer von denen war es also wohl. 😉

    Ansonsten ist der Artikel absichtlich so neutral geschrieben, um falsche Schlüsse zu vermeiden. Ich hätte direkt in den Artikel schreiben können, dass es um den Telemetrie-Dienst von Firefox ging. Dann hätten besonders „schlaue“ Zeitgenossen daraus gestrickt, dass es schlecht wäre, Telemetrie aktiviert zu haben – was es aber nicht ist und eine falsche Schlussfolgerung gewesen wäre, zumal ja wie beschrieben auch der Besuch einer Website das Problem hätte auslösen können. Der Fehler lag in der HTTP/3-Implementierung und das war nur zufällig der erste Dienst, der bereits diesen Load Balancer nutzt. Es hätte ja auch die Update-Funktion oder SafeBrowsing treffen können. Welcher Dienst das war, ist in dem Fall also tatsächlich eine so untergeordnete Information, dass es eine bewusste Entscheidung von mir war, das im Artikel neutral zu formulieren (Aufklärung im Kommentar ist eh wieder eine andere Geschichte, das mach ich ja jetzt). 😉

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen