1 Reaktion

Firefox Nightly: Neuer Debugger in HTML statt XUL implementiert

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat in der Nightly-Version von Firefox 51 den JavaScript-Debugger in den Entwickler-Werkzeugen ersetzt. Die Besonderheit: dieser verwendet kein XUL mehr, sondern ist vollständig mit Webtechnologie umgesetzt.

Eine Besonderheit von Firefox ist, dass auch die Oberfläche von Firefox teilweise auf Webstandards basiert und via JavaScript und CSS angesprochen werden kann. Teilweise, weil Firefox nach wie vor auch auf XUL basiert. Dieser Mozilla-Standard sollte einst die Lücke füllen, welche HTML und JavaScript nicht schließen konnten. Mittlerweile haben sich die Webstandards enorm weiterentwickelt, während XUL nicht einmal Webstandard ist. Gerade für Neueinsteiger in der Firefox-Entwicklung ist XUL eine echte Hürde, weil sich beispielsweise CSS in XUL teilweise anders verhält als in HTML, was zu Irritationen und schnell auch zu Fehlern führt. Langfristig möchte Mozilla komplett von XUL wegkommen. Mozillas kommende Browserengine Servo unterstützt auch kein XUL.

Der Umbau von XUL zu Webtechnologie befindet sich in den Entwickler-Werkzeugen von Firefox bereits in vollem Gange. Nun kann ein wichtiger Meilenstein vermeldet werden. Mozilla hat den neuen JavaScript-Debugger in der Nightly-Version von Firefox 51 standardmäßig aktiviert. Die standardmäßige Aktivierung ist derzeit noch auf Nightly-Versionen limitiert, kann darüber hinaus ab Firefox 51 aber über about:config aktiviert werden (devtools.debugger.new-debugger-frontend). Noch besitzt der neue Debugger nicht alle Funktionen des alten Debuggers, im Laufe der kommenden Monate soll dieser aber entsprechend erweitert werden.

Update 15.11.2016
Der neue Debugger wird voraussichtlich in der finalen Version von Firefox 52 ausgeliefert werden.

Statt auf XUL setzt Mozilla nun vollständig auf Webtechnologie und verwendet dabei React sowie Redux. Eine weitere Besonderheit ist die Modularität: der Debugger wird als eigenständiges Github-Projekt entwickelt und soll von Entwicklern auch in anderen Anwendungen eingebettet werden können. Mögliche Probleme sind auf Github zu melden.

Firefox HTML-Debugger

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

1 Kommentar - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Update: Der neue Debugger wird voraussichtlich in der finalen Version von Firefox 52 ausgeliefert werden.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.