0 Reaktionen

Firefox: Weniger Fehler durch Künstliche Intelligenz von Ubisoft

Geschätzte Lesedauer:

Für die Entwicklung von Firefox nutzt Mozilla in Zukunft Clever-Commit von Spieleentwickler Ubisoft – damit reduziert Mozilla die Anzahl von Programmierfehlern, noch bevor diese im Code landen, mit Hilfe Künstlicher Intelligenz.

Mit Clever-Commit von Spieleentwickler Ubisoft soll die Entwicklung von Firefox noch effizienter werden. Mozilla schreibt dazu Folgendes:

Das Firefox-Engineering-Team setzt Clever-Commit künftig in verschiedenen Phasen ein, die der Code durchläuft; vom Schreiben über das Testen bis hin zum Release. Außerdem setzen wir das Tool zunächst während der Code-Reviewphase ein und, wenn uns die Ergebnisse überzeugen, auch in anderen Phasen des Code-Schreibprozesses, insbesondere bei der Automatisierung. Wir rechnen damit, dass uns dies hunderte Stunden bei der Risikoanalyse und -erkennung von Bugs einspart. Letztendlich könnte es uns die Integration von Clever-Commit in den vollständigen Firefox-Entwickler-Workflow sogar ermöglichen, drei bis vier von insgesamt fünf Bugs zu erkennen, noch bevor sie in den Code eingefügt werden.

Clever-Commit nutzt künstliche Intelligenz, um Muster von Programmierfehlern basierend auf der Entwicklungschronik der Software zu erkennen. Dazu kombiniert das Tool Daten aus dem Bug-Tracking-System und dem Versionskontrollsystem (Änderungen in der Codebasis). So können wir Bugs bereits in einer Phase des Entwicklungsprozesses fixen, in der sie viel günstiger und weniger zeitaufwändig zu beheben sind als zum Release.

Mozilla

Umgekehrt wird Mozilla auch sein Know-How an Ubisoft weitergeben, um Clever-Commit besser zu machen.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen