8 Reaktionen

Mozilla veröffentlicht Firefox 49.0.2 für Desktop und Android

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat Firefox 49.0.2 für Desktop-Systeme sowie für Android veröffentlicht und behebt damit mehrere Probleme sowie Sicherheitslücken.

Mit dem Update auf Firefox 49.0.2 behebt Mozilla zwei Sicherheitslücken. Alleine aus Gründen der Sicherheit ist ein Update auf die neue Version damit für jeden Nutzer ratsam. Natürlich sind auch die zwei Fehlerbehebungen mit dabei, welche Mozilla bereits vor Veröffentlichung von Firefox 49.0.2 per System-Add-on an Nutzer von Firefox 49.0 und Firefox 49.0.1 ausgerollt hat. Zum einen ist das die Aktivierung von asynchronem Plugin-Rendering, um diverse Probleme in Zusammenhang mit dem Adobe Flash Player zu beheben, zum anderen die Deaktivierung von Direct3D9 als Fallback-Backend bei aktivierter Hardwarebeschleunigung, um Grafik-Probleme zu beheben, von denen manche Nutzer betroffen waren.

Darüber hinaus wurde ein Problem behoben, welches bei bestimmten Netzwerk-Konfigurationen verursachte, dass Firefox nicht mehr gestartet werden konnte. Außerdem wurden Web-Kompatibilitäts-Probleme behoben; zum einen mit Array.prototype.values, zum anderen mit Datei-Uploads. Letztgenanntes Problem wurde durch eine Änderung in Firefox 49 verursacht, um der HTML-Spezifikation zu folgen. Allerdings ist die Spezifikation nicht kompatibel mit dem Web, da sie Probleme auf verschiedenen Webseiten verursacht. Firefox 49.0.2 stellt das alte Verhalten wieder her.

Weiterhin wurde ein Problem mit Canvas-Filtern behoben und die Telemetrie-Funktion von Firefox wurde um eine weitere Datenerfassung standardmäßig erweitert, welche die Zeit zwischen Tab-Wechseln misst, um das Problem lange erscheinender Ladekreise beim Tab-Wechsel mit aktivierter Multiprozess-Architektur besser zu verstehen, welches manche Nutzer betrifft.

Außerdem behoben wurde, dass auf Snippets auf der Seite about:home Links auf die Seite about:rights nichts mehr funktionierten, sowie ein Wiedergabe-Problem mit manchen Opus-Dateien.

Download Mozilla Firefox 49.0.2 für Windows, Apple macOS sowie Linux

Auch die Android-Version wurde auf Firefox 49.0.2 aktualisiert. Diese beinhaltet die gleichen Sicherheits-Fixes wie die Desktop-Version sowie den Web-Kompatibilitäts-Fix, welcher die Uploads auf manchen Webseiten betrifft.

Download Mozilla Firefox 49.0.2 für Android

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

7 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Hartmut Walter
    schrieb am :

    Hallo, Sie schreiben, dass die neue Firefox-Version Fehler behebt. Bei mir lief die alte Version total ohne Probleme. Mit der neuen Version laufen keine Videos mehr, obwohl ich den aktuellsten  Flashplayer drauf habe. Außerdem sind Plugins reingekommen und Änderungen gemacht worden (z.B. bei Seite zurück wird immer eine ganze Liste angezeigt, früher nur mit Rechtsklick), worüber es keinerlei Erklärung gibt. Bisher war ich ja ein Fan von Firefox, wenn mir aber per Update hier alles durcheinander gebracht wird, finde ich das gar nicht lustig. Ich hoffe, es kommt in Kürze ein neues Update, was diese Dinge wieder in Ordnung bringt, ansonsten müsste ich mich von firefox verabschieden. Ich habe ohnehin den Eindruck, dass firefox immer mächtiger und komplizierter wird, weil alles mögliche eingebaut und berücksichtigt werden muss. Ich will mich aber mit solchen Dingen  nicht auseinandersetzen müssen, sondern brauche einen funktionierenden Browser, der mich auch bei gravierenden Änderungen darüber informiert.

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Außerdem sind Plugins reingekommen und Änderungen gemacht worden (z.B. bei Seite zurück wird immer eine ganze Liste angezeigt, früher nur mit Rechtsklick), worüber es keinerlei Erklärung gibt.

    Doch, gibt es. Das ist ein Bug des Add-ons BetterPrivacy. Das Problem ist in der neusten Version behoben.

    Bisher war ich ja ein Fan von Firefox, wenn mir aber per Update hier alles durcheinander gebracht wird, finde ich das gar nicht lustig. Ich hoffe, es kommt in Kürze ein neues Update, was diese Dinge wieder in Ordnung bringt, ansonsten müsste ich mich von firefox verabschieden.

    Bevor man Firefox verdächtigt, sollte man sich immer zuerst die selbst installierten Erweiterungen ansehen. Das vorletzte Update von BetterPrivacy hat das Problem nämlich verursacht, kein Firefox-Update.

    Ich habe ohnehin den Eindruck, dass firefox immer mächtiger und komplizierter wird

    Natürlich wird Firefox mächtiger, wäre ja blöd, wenn es umgekehrt wäre. Komplizierter wohl kaum, an den Grundprinzipien hat sich, seit Firefox existiert, überhaupt nichts geändert.

    Ich will mich aber mit solchen Dingen  nicht auseinandersetzen müssen, sondern brauche einen funktionierenden Browser, der mich auch bei gravierenden Änderungen darüber informiert.

    Das ist das Risiko, wenn man Erweiterungen von Drittanbietern installiert. Dafür kann Mozilla aber nichts.

  3. Alex
    schrieb am :

    Seltsam, ich hab immer noch 47.0.1 trotz Neustart von FF als auch von Windows…

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Alex:

    Seltsam, ich hab immer noch 47.0.1 trotz Neustart von FF als auch von Windows…

    Automatische Updates sind aktiviert? Die Software WebSense ist nicht auf dem System installiert?

    Prüfe bitte:
    https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=113738

    Lade die neuste Version von hier herunter:
    https://www.mozilla.org/en-US/firefox/all/#de

  5. Alex
    schrieb am :

    @Sören

    Na, da ist keine user.js, aber dieser Hotfix hat geholfen; es werden 50MB geladen:

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/firefox-hotfix/

    Das Problem war bekannt, aber es funktioniert offenbar bei sehr vielen Leuten trotzdem nicht ohne Hotfix!

    Danke!

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das ist kein bekanntes Problem, da der Hotfix ja genau diesen Zweck erfüllt, Updates zu aktivieren, wenn WebSense nicht auf dem System des Nutzers aktiviert ist. Standardmäßig sind Updates in Firefox 47.0.1 deaktiviert, das ist bewusst so gemacht. Ein Problem besteht dann, wenn dein System kein Hotfix erhalten hat. Aber das wäre auch nicht von Dauer, denn nächste Woche veröffentlicht Mozilla Firefox 47.0.2, was die Updates wieder aktiviert, auch für Nutzer ohne Hotfix.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen