6 Reaktionen

Mozilla Thunderbird 45.7 veröffentlicht

Geschätzte Lesedauer:

Die Thunderbird-Community hat Thunderbird 45.7 veröffentlicht und behebt damit mehrere Fehler sowie Sicherheitslücken des freien E-Mail-Clients Mozilla Thunderbird.

Mozilla Thunderbird wurde in Version 45.7 veröffentlicht. Die neue Version behebt mehrere Fehler und außerdem acht Sicherheitslücken, von denen drei die höchste Gefahreneinstufung erhalten haben. Alleine aus Sicherheitsgründen ist ein Update daher für alle Thunderbird-Nutzer empfohlen.

Behobene Fehler in Thunderbird 45.7:

  • Message preview pane non-functional after IMAP folder was renamed or move
  • „Move To“ button on „Search Messages“ panel not working
  • Message sent to „undisclosed recipients“ shows no recipient (non-functional since Thunderbird version 38)
  • Calendar: No way to accept/decline email invitations when sent and received messages are stored in the same folder

Download Mozilla Thunderbird 45.7

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

6 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Lorenz Mayer
    schrieb am :

    Sehr schön. Ich liebe Thunderbird einfach!

    Sag mal, wie sieht es mit der neue Heimat aus?

    Es wäre außerdem sehr toll, wenn du mal die Fehlerbehebungen in deutsch übersetzen würdest. Nicht jeder kann englisch so gut.

     

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Sag mal, wie sieht es mit der neue Heimat aus?

    Sobald es dazu etwas Neues offiziell zu vermelden gibt, werde ich darüber berichten. 😉

    Es wäre außerdem sehr toll, wenn du mal die Fehlerbehebungen in deutsch übersetzen würdest. Nicht jeder kann englisch so gut.

    Dazu müsste ich zunächst alle beschriebenen Probleme nachvollziehen können. Im Gegensatz zu Firefox werden Bugfixes in den Release Notes von Thunderbird nicht mit den dazugehörigen Bugzilla-Tickets verlinkt, was das sehr erschwert. Wenn ich nur bei der Hälfte weiß, wovon die Rede ist, kann ich darüber nicht auf Deutsch schreiben. Nur auf die Hälfte einzugehen, kommt für mich nicht in Frage.

  3. Lorenz Mayer
    schrieb am :

    Achso, schade, aber ok 🙂

  4. Ein Leser
    schrieb am :

    Hallo Sören, wo findet man denn die offiziellen News und öffentlich einsehbaren Aktivitäten der besagten "Thunderbird-Community"? Die ist ja jetzt nicht mehr bei Mozilla angesiedelt, oder? In älteren Artikeln war zu lesen, dass es besonders aus Deutschland viele freiwillig engagierte Helfer gibt, die Thunderbird am Leben halten und als von Mozilla angekündigt wurde, Thunderbird abzuspalten hieß es ja, dass es eventuell als Community-Projekt weiter geführt wird… Irgendwie finde ich keine offizielle Entwickler-Community dazu, wo man sieht, wer woran arbeitet und welche Änderungen oder Neuerungen auf dem Plan stehen oder wo oder wie man selbst aktiv bei der Weiterentwicklung mithelfen kann… Auf den Mozilla-Seiten ist das alles recht versteckt und z.B. in BugZilla nicht gerade Nutzerfreundlich aufbereitet, welche Baustellen es gibt… oder eine Roadmap oder so etwas… Vorab danke für deine Rückmeldung. Momentan ist mein Eindruck, dass Thunderbird eher auf dem Abstellgleis steht und man sich eher allmählich mit dem Gedanken anfreunden sollte, dass man bald auf eine andere Mailverwaltung zurückgreifen müssen wird…

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Thunderbird wird genauso aktiv von der Community entwickelt wie bereits in den letzten Jahren. Es gibt halt nur einen einzigen Feature-Release pro Jahr und sonst nur Bugfix- und Sicherheitsupdates. Thunderbird ist von diesem Aspekt her vergleichbar mit Firefox ESR. Es gibt keinen akuten Anlass, sich auf absehbare Zeit einen neuen Mail-Client suchen zu müssen.

    Wer wann woran im Detail arbeitet, sieht man nicht einmal bei Firefox. Aber genau wie bei Firefox lässt sich Entwickler-Aktivität via Bugzilla feststellen. Thunderbird ist nach wie vor in die Mozilla-Infrastruktur eingegliedert und nutzt auch noch die Bugzilla-Installation von Mozilla.

    Ankündigungen / Diskussionen findet man hier:
    https://groups.google.com/forum/?fromgroups=#!forum/tb-planning

  6. Lorenz Mayer
    schrieb am :

    Ja, man braucht sich keinen neuen Mail-Client zu suchen. Die Thunderbird-Community ist ja weiterhin aktiv und ohnehin ist Thunderbird immer noch mit Abstand das beste Mailprogramm im Desktop-Bereich. Das deutsche Forum ist unter https://www.thunderbird-mail.de/cms/page/start/?wiki/Hauptseite zu erreichen. Was so in der Presse auch oft falsch.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.