14 Reaktionen

Thunderbird 78 mit vielen Neuerungen veröffentlicht

Geschätzte Lesedauer:

Die MZLA Technologies Corporation hat Thunderbird 78 veröffentlicht. Die neue Version des Open Source E-Mail-Clients bringt wieder viele Neuerungen.

Neue Version ab sofort verfügbar, Updates jedoch später

Thunderbird 78 steht ab sofort zum Download bereit. Ein automatisches Update von Thunderbird 68 oder älter steht zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht zur Verfügung. Das wird wieder, wie in der Vergangenheit, erst einige Wochen später erfolgen.

Die MZLA Technologies Corporation rät Nutzern der Enigmail-Erweiterung ausdrücklich davon ab, bereits auf Thunderbird 78 zu aktualisieren, damit die Verschlüsselungs-Einstellungen mit einem zukünftigen Update ordnungsgemäß migriert werden können.

Wichtiger Hinweis für Nutzer von Erweiterungen

Grundsätzlich sollten Nutzer von Erweiterungen bedenken, dass Thunderbird 78 ausschließlich MailExtensions unterstützt, das Pendant zu WebExtensions in Firefox. Ältere Erweiterungs-Technologien werden von Thunderbird nicht mehr unterstützt. Einige Entwickler von Thunderbird-Erweiterungen werden in den kommenden Wochen noch mit der Anpassung ihrer Erweiterungen beschäftigt sein.

Verfassen von E-Mails überarbeitet

In Thunderbird 78 wurde das Fenster zum Verfassen von E-Mails optisch überarbeitet und macht damit unter anderem die Funktionen wie die Kopie oder Blindkopie einfacher zugänglich und erlaubt durch die überarbeitete Darstellung außerdem die Anzeige mehrerer Empfänger in einer Zeile.

Thunderbird 78

Neue Account-Zentrale

Optisch überarbeitet wurde auch der Bildschirm, der erscheint, wenn man in der linken Spalte auf den Account klickt, sowie der Bildschirm, wenn noch gar kein Account eingerichtet worden ist, ebenso wie der Dialog zum Einrichten eines neuen Mail-Accounts.

Thunderbird 78

Thunderbird 78

Thunderbird 78

Weitere überarbeitete Bildschirme

Auch die Einstellungen wurden überarbeitet und neu strukturiert. Diese verteilen sich jetzt auf weniger Kategorien und sind außerdem kein weiteres Mal in Tabs unterteilt.

Thunderbird 78

Die Konten-Einstellungen befinden sich jetzt wie die allgemeinen Thunderbird-Einstellungen in einem Tab und nicht länger in einem Dialog.

Thunderbird 78

Die Add-ons-Verwaltung hat optische Überarbeitungen erhalten und zeigt bei den Themes nun direkt ein Vorschaubild der installierten Themes an.

Thunderbird 78

Neue Icons mit anpassbaren Farben

Ebenfalls neu sind die Icons an diversen Stellen, was nicht nur eine verbesserte Kompatibilität mit HiDPI-Bildschirmen sowie dem Dark Mode bringt, auch können verschiedene Ordner nun vom Nutzer individuelle Farben zugewiesen bekommen.

Thunderbird 78

Verbesserter Dark Mode

Bei Verwendung des dunklen Farbschemas des Betriebssystems schließt das dunkle Thunderbird-Theme jetzt auch die E-Mails selbst sowie das Verfassen von E-Mails ein. Große weiße Flächen, die im ansonsten dunklen Design ins Auge stechen, gehören der Vergangenheit an.

Thunderbird 78

Thunderbird 78

Minimize to Tray

Nutzer von Thunderbird auf Windows können sich darüber freuen, dass sich Thunderbird nun in das Benachrichtigungsfeld minimieren lässt – und das völlig ohne Erweiterung, welche bisher dafür notwendig war.

Termine und Aufgaben fix integriert

Termine und Aufgaben konnten früher via Mozillas separat installierbarer Kalender-Erweiterung Lightning in Thunderbird integriert werden. Seit 2015 wird Thunderbird bereits standardmäßig mit Lightning ausgeliefert. Mit Thunderbird 78 ist die Funktionalität fix integriert und keine Erweiterung mehr. Damit schafft das Team die Grundlage für zukünftige Verbesserungen, vor allem im Zusammenspiel mit dem Mail-Part von Thunderbird und der User-Experience des Kalenders.

Kalender-Verbesserungen

Der Kalender selbst hat in Thunderbird 78 natürlich auch Verbesserungen erhalten. So gibt es im Import-Dialog für ICS-Dateien nun eine Vorschau. Im Erinnerungsdialog zu Terminen sind URLs jetzt verlinkt. Die Unterstützung für das Web Calendar Access Protocol (WCAP) wurde entfernt.

Schutz der gespeicherten Passwörter

Der Zugriff auf gespeicherte Passwörter wird nun durch die Authentifizierung des Betriebssystems geschützt, das heißt in Form des System-Passworts oder Biometrie, wie zum Beispiel per Fingerabdruck, falls ein solcher hinterlegt ist. Nach der Authentifizierung merkt sich Thunderbird dies für fünf Minuten. Anschließend wäre eine erneute Authentifizierung notwendig, um gespeicherte Passwörter zu betrachten.

Thunderbird 78

Sonstige Neuerungen

Optional ist es jetzt möglich, mehrere Nachrichten via Checkboxen zu markieren. Entsprechende Spalte muss dazu in der Nachrichtenübersicht zunächst aktiviert werden. Ebenso lässt sich optional jetzt eine Spalte mit Papierkorb-Icons aktivieren, um E-Mails direkt aus der Übersicht heraus löschen zu können.

Thunderbird 78

Auch der Chat-Part von Thunderbird hat Verbesserungen erhalten, wie die Unterstützung von Off-the-Record Messaging (OTR), einem Protokoll zur Nachrichtenverschlüsselung, sowie der IRC echo-message-Erweiterung.

Der vCards-Standard für virtuelle Visitenkarten wird jetzt auch in den Versionen 3.0 und 4.0 unterstützt.

Wie Firefox unterstützt auch Thunderbird die Konfiguration im Unternehmensumfeld via GPO auf Windows oder plattformübergreifend via policies.json. Thunderbird 78 unterstützt weitere Unternehmensrichtlinien.

Die Hardwarebeschleunigung ist ab sofort standardmäßig aktiviert. Nicht mehr aktiviert hingegen ist die Unterstützung für die veralteten Sicherheitsprotokolle TLS 1.0 sowie TLS 1.1.

Darüber hinaus gab es noch zahlreiche weitere kleinere Verbesserungen sowie Fehlerbehebungen, welche sich in den Release Notes (engl.) nachlesen lassen. Und natürlich wurden auch wieder, wie in fast jedem Update, diverse Sicherheitslücken geschlossen.

In Kürze: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für E-Mails

Eine Neuerung von Thunderbird 78 ist derzeit noch deaktiviert, während die letzten Verbesserungen dafür vorgenommen werden. Ab Thunderbird 78.2 wird es möglich sein, eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für E-Mails via OpenPGP zu aktivieren. Eine Erweiterung wie Enigmail wird dann nicht länger notwendig sein.

Minimalanforderungen für Linux angehoben

Für Linux wurden die minimalen Systemanforderungen angehoben. Ab sofort werden GNU libc 2.17, libstdc++ 4.8.1 sowie GTK+ 3.14 oder neuer benötigt.

Thunderbird 78.0.1

In der Zwischenzeit wurde auch schon das erste Update für Thunderbird 78 veröffentlicht. Thunderbird 78.0.1 bringt neben diversen Verbesserungen für das immer  noch planmäßig standardmäßig deaktivierte OpenPGP vor allem Fehlerbehebungen und damit weiteren Feinschliff für Thunderbird 78. Eine Übersicht der behobenen Fehler bieten wie immer die Release Notes (engl.).

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

14 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Rokko
    schrieb am :

    Hallo Sören,

     

    danke für die umfangreiche Zusammenfassung!

    Wird TB 68 ESR erst auf TB 78.02 automatisch upgedatet?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich gehe von Thunderbird 78.2 aus, aber offiziell heißt es bislang nur, dass die Updates in einer zukünftigen Version aktiviert werden.

  3. Gast
    schrieb am :

    Hallo H. Sören Hentzschel

    ich weiß ich bin hier falsch, aber eine Frage:

    ich habe hier Firefox 79 geladen,

    link: https://www.computerbild.de/download/Firefox-64-Bit-11502139.html

    Datei: Firefox_Setup_79.0x64.exe

    auf der: https://www.mozilla.org/de/firefox/all/#product-desktop-release

    gibt es diese Version nicht.

    Von ihnen kam auch kein Bericht, sie sind immer sehr aktuell.

    ist das ein zweifelhafter Download?

    Gruß Gast

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    Firefox hat mit Thunderbird nichts zu tun, die Frage ist daher unter diesem Artikel tatsächlich etwas unpassend. 😉

    Firefox 79 wurde noch nicht veröffentlicht, das wird planmäßig erst morgen passieren. Was Computer Bild daher anbietet, ist eine von Mozilla noch nicht freigegebene Version, welche vielleicht, vielleicht aber auch nicht identisch mit Firefox 79 sein wird. Das kann jetzt noch gar nicht gesagt werden. Leider gibt es Seiten (nicht nur die genannte), welche durch solche Aktionen versuchen, Klicks zu generieren, um damit ihre Werbeeinnahmen zu steigern.

    Als Nutzer sollte man sich Software nur vom Hersteller herunterladen, nicht von Drittanbieterseiten. Und wenn man eh schon Firefox nutzt, bekommt man die neue Version außerdem sowieso automatisch per Update und muss überhaupt nichts tun. Manchmal ist es außerdem ja sogar so, dass Updates recht schnell gestoppt werden, um dann ein zeitnahes fehlerbereinigtes Update an alle Nutzer auszuliefern. Auch diesen Schutz umgeht man durch den Download von einer Drittanbieterseite. Ich kann daher davon nur abraten.

    Meine Artikel zu neuen Artikeln kommen in der Regel einige Stunden nach Veröffentlichung eines Updates, manchmal sogar nicht mal mehr am gleichen Tag, weil für mich die Qualität der Artikel wichtiger als der Zeitpunkt ist. Sobald mein Artikel zu Firefox 79 veröffentlicht ist, ist auch Firefox 79 definitiv veröffentlicht. 😉

  5. Ralph
    schrieb am :

    Schutz der gespeicherten Passwörter

    Kann man sagen, ob der Schutz via Windows-Auth besser ist, als ein Master-Passwort? (werden die Passwörter mit diesem – bzw. TPM od. ähnliches – verschlüsselt?)

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Der Schutz via Windows-Authentifizierung fügt keinerlei Verschlüsselung oder dergleichen hinzu, sondern ist wirklich nur ein Zugriffs-Schutz.

  7. Michael
    schrieb am :

    Hallo Sören,

    nach Thunderbird Update auf Version 78.01 sind meine Kalendereinträge nicht mehr vorhanden. Werden diese nicht mehr automatisch in Lightning übernommen? Wäre schade.

  8. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    Support zu Thunderbird gibt es in diesem Forum:
    https://www.thunderbird-mail.de/forum/

    Ich kann bei Thunderbird-Problemen nicht helfen, schon gar nicht, wenn es um den Kalender geht, den ich selbst noch nie benutzt habe.

    Grundsätzlich wäre meine Empfehlung als bestehender Nutzer aber sowieso gewesen, zu warten, bis das Update verteilt wird. Es hat ja Gründe, dass nicht bereits mit Thunderbird 78.0.1 das Update verteilt wird. Das muss mit deinem Problem nicht zusammenhängen, aber ausschließen kann ich es auch nicht, weil ich da keine Einblicke habe.

  9. Hannes
    schrieb am :

    Ich hatte meinen Google Kalender mit dem Add-on "Provider for Google Calendar" synchronisiert. Da das Add-on mit TB 78 (bisher) nicht funktioniert, synchronisiere ich jetzt via CalDav, klappt ohne Probleme.

  10. GerryT
    schrieb am :

    Thunderbird 78 ist bestimmt toll, jedoch ist die Umstellung auf ein ganz anderes Add-on System ein wirkliches Problem. Die allermeisten Add-ons wurden noch nicht auf 78+ portiert, was wohl auch massive Arbeit benötigen wird. Einige Add-ons werden wohl nie portiert werden.

    Ich hänge beispielsweise vom exzellenten XNote++ Add-on ab, welches persistente Notizen (gelbe Klebezettel) an einzelnen Emails ermöglicht. Der Entwickler hat nicht die Zeit die Portierung zu übernehmen und hat nun einen Eintrag auf Bountysource erstellt um jemanden zu ermutigen die Portierung zu übernehmen:

    https://www.bountysource.com/issues/92160540-add-support-for-thunderbird-78

  11. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich hatte meinen Google Kalender mit dem Add-on "Provider for Google Calendar" synchronisiert. Da das Add-on mit TB 78 (bisher) nicht funktioniert, synchronisiere ich jetzt via CalDav, klappt ohne Probleme.

    Thunderbird 78.1.1 beinhaltet Anpassungen für "Provider for Google Calendar", wäre also eventuell nochmal einen Test wert für Nutzer, welche das nutzen.

  12. Tobias
    schrieb am :

    Die neue Seite verbergen, die bei Markierung des Kontos links erscheint?

    Schon seit Mozilla Zeiten (FF und TB in einem) setze ich TB auch im professionellen Umfeld ein. Über verschiedene Tricks (Profil in verstecktes Homedir verschieben, Cache auf lokalen PC speichern, .. usw.) klappte das eigentlich immer sehr gut.

    Aktuell habe ich aber mal wieder ein Problem:

    Die neue Seite, die angezeigt wird, wenn man in der linken Spalte nicht auf einen Ordner klickt, sondern auf das übergeordnete Konto, enthält zu viele Aktivitäten, zu denen der Nutzer aufgefordert werden soll (Neues Konto anlegen, Filelink, Chat, Feed, Importieren..).

    Ich würde diese Anzeige gerne entfernen – entweder durch die alte ersetzen oder notfalls einfach durch eine weiße Seite. Die Benutzer sollen möglichst wenig an der vorgegebenen Installation herumpfuschen. 

    Ist das möglich?

  13. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Fragen zur Anpassung von Thunderbird solltest du an das folgende Forum stellen:

    https://www.thunderbird-mail.de/forum/

    Ich beschäftige mich nicht mit der Anpassung von Thunderbird und kann dazu keine Fragen beantworten.

  14. Tobias
    schrieb am :

    OK, danke Dir für den Link.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen