11 Reaktionen

Thunderbird bekommt ein neues Adressbuch

Geschätzte Lesedauer:

Das Adressbuch in Thunderbird hat sich seit den alten Netscape-Zeiten kaum verändert. Nicht zuletzt deswegen ist ein überarbeitetes Adressbuch der Wunsch vieler Thunderbird-Nutzer. Und dieser Wunsch könnte tatsächlich noch erhört werden.

Eigentlich sind die Planungen eines neuen Adressbuches ein schon paar Tage alter Hut. Im August 2011 hatte Thunderbird-Entwickler Mike Conley bereits darüber geschrieben und erste Skizzen dazu veröffentlicht. Doch wie es manchmal so ist, verschieben sich Prioritäten in einem solchen Projekt wie Thunderbird und so war Conley in anderen großen Komplexen wie Filelink – dem Hochladen von Dateianhängen bei Cloud-Dienstleistern wie Ubuntu One oder youSENDit – oder dem Instant Messaging involviert. Nachdem Mozilla dann Anfang Juli angekündigt hatte, die aktive Thunderbird Entwicklung zurückzufahren und an die Community zu übertragen, haben viele nicht mehr damit gerechnet, jemals ein neues Adressbuch in Thunderbird zu sehen.

Doch man kann wieder hoffen. In einem neuen Blog-Eintrag hat Mike Conley gestern darüber geschrieben, dass er die Arbeiten an diesem Projekt wieder aufgenommen hat! Derzeit sei er dabei, ein Add-on zu schreiben, um mit verschiedenen Herangehensweisen zu experimentieren. Funktionalitäten zuerst über eine Erweiterung zu erproben, ist bei Mozilla kein ungewöhnlicher Weg. Bislang ist die Erweiterung noch in einem sehr frühen Stadium und hat auch noch keine Benutzeroberfläche, aber das Entscheidende ist: Es geht voran. Interessierte können die Entwicklung über Github verfolgen. Weiter schreibt er in seinem Blog-Eintrag über ein paar technische Details, welche ich an dieser Stelle einmal außen vorlassen werde, stattdessen werde ich noch einmal die damals im Thunderbird UX-Blog Breaking the Egg veröffentlichten Skizzen zeigen und diese für sich sprechen lassen. Was davon in welcher Form wirklich in Thunderbird landen wird, das werden die nächsten Monate zeigen.

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Thunderbird Adressbuch

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

9 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Andreas G.
    schrieb am :

    Das lässt hoffen. Die Frage ist ob nur die Oberfläche ausgehübscht wird oder ob neue Funktionen wie z.B. Syncronisation mittel CardDav/ActiveSync integriert werden.
    Was bei vielen auf der Wunschliste ist, ist ja auch noch schreibender Zugriff auf LDAP.

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Andreas G: Es geht in jedem Fall um mehr als nur um eine Aufhübschung der Programmoberfläche. Nur was am Ende dann wirklich den Weg in Thunderbird finden wird, da wird man abwarten müssen. Die Wiki-Seite dazu gibt auf jeden Fall ein paar Anhaltspunkte, was denkbar wäre:
    https://wiki.mozilla.org/Features/Thunderbird/Modern_Address_Book

    Bezüglich CardDav ist das hier vielleicht interessant für dich:
    http://gitorious.org/chacal-a-carddav-extension-for-thunderbird

    Es ist aber ausdrücklich als experimentell mit noch Fehlern anzusehen. Aber vielleicht lohnt sich ja trotzdem mal ein Blick (kann ich selber nicht beurteilen).

  3. Daniel
    schrieb am :

    Wäre schon schön wenn TB ein schöneres Adressbuch bekommen würde.
    Habe meine Probleme die Gruppen zu verwalten.

    Dieser Beitrag lässt hoffen.

  4. Fraggle
    schrieb am :

    Gibts schon was Neues zum neuen Adreßbuch?

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Nein, da tut sich leider überhaupt nichts. Der Entwickler, welcher sich damit befasste, wird von Mozilla ziemlich gut mit Arbeiten an Firefox ausgelastet und Unterstützung aus der Entwickler-Community für das Adressbuch-Projekt hat er auch nicht wirklich erhalten.

  6. Fraggle
    schrieb am :

    Das ist ein Jammer, denn das Adreßbuch könnte sehr gut eine Überwarbeitung vertragen.

    Hoffen wir das Beste. Leider kann ich nicht programmieren 🙁

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Stimmt, das würde dem Adressbuch wirklich gut tun.

  8. Antares
    schrieb am :

    Gibt es eigentlich schon irgendwo Informationen, was für Detailverbesserungen über die Betas jetzt bei Thunderbird 31 ins Feature-Release kommen? Hab da bisher nix zu gefunden…

    Ansonsten muss man schon zufrieden sein, was die Community leistet, immerhin hat Thunderbird die großen Ressourcen nicht mehr und zumindest Sicherheit und Stabilität sind ja weiterhin der Schwerpunkt bei Thunderbird. Große Neuerungen erwarte ich da ohnehin nicht mehr.

    Ich habe Thunderbird selber auch nicht komplett ersetzt, sondern nur aufgesplittet. Thunderbird regelt bei mir die privaten Sachen, für alles andere ist mit Mailbird ein neuer Client im Einsatz. Aber für die Sachen reicht Thunderbird alle Male noch.

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Gibt es eigentlich schon irgendwo Informationen, was für Detailverbesserungen über die Betas jetzt bei Thunderbird 31 ins Feature-Release kommen? Hab da bisher nix zu gefunden…

    Ich hatte in den letzten Monaten so viel zu tun, dass ich an den Release-Artikeln gespart habe, das betrifft auch die Betaversionen von Thunderbird. Und die offiziellen Release Notes kann man komplett vergessen. Aber es wird von mir in jedem Fall einen Artikel zur finalen Version von Thunderbird 31 geben mit all den wichtigen Neuerungen. Ich habe zwar nicht über die Betaversionen geschrieben, aber im Prinzip alles erfasst. Es muss nur formuliert werden.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.