0 Reaktionen

Unterstützung für HTC Vive landet in Firefox Nightly

Geschätzte Lesedauer:

Kurz nach der Unterstützung der finalen WebVR-Spezifikation für Virtuelle Realität im Browser ist nun eine experimentelle Unterstützung für das HTC Vive in Firefox Nightly gelandet.

Vergangenen Monat war die Unterstützung für Version 1.0 der WebVR-Spezifikation in der Nightly-Version von Firefox gelandet.

Wikipedia beschreibt Virtuelle Realität (VR) mit den folgenden Worten:

„Als virtuelle Realität, kurz VR, wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung bezeichnet.“

Damals hieß es bereits, dass die Unterstützung für das HTC Vive bald folgen werde und so ist es nun geschehen, Firefox Nightly besitzt eine erste experimentelle Unterstützung für das HTC Vive über die OpenVR-API.

Zum Testen ist noch etwas Handarbeit notwendig: zunächst muss Version 1.02 der Datei openvr_api.dll aus dem GitHub-Repository von OpenVR heruntergeladen werden (32-Bit, 64-Bit). Dann muss in about:config der Schalter dom.vr.openvr.enabled gesucht und per Doppelklick auf true geschaltet werden. Außerdem muss der Wert des Schalters gfx.vr.openvr-runtime auf den Pfad der zuvor heruntergeladenen dll-Datei geändert werden. Anschließend ist noch ein Neustart von Firefox notwendig.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen