6 Reaktionen

Firefox Preview: Zeitplan zur Unterstützung von Erweiterungen angekündigt

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat einen ersten Zeitplan zur Unterstützung von WebExtensions in Firefox Preview angekündigt. Bei Firefox Preview handelt es sich um den Nachfolger des bisherigen Firefox für Android, welcher unter dem internen Namen Fenix entwickelt wird.

Ende Juni hat Mozilla die erste Version von Firefox Preview veröffentlicht. Seit dem hat Mozillas neuer Android-Browser bereits einige Updates erhalten. Sobald Firefox Preview genügend Features besitzt, soll Mozillas neuer Browser den bisherigen Firefox für Android ablösen.

Erweiterungen unterstützt Firefox Preview bislang keine. Leser dieses Blogs wissen aber schon länger, dass eine WebExtension-Unterstützung folgen wird. Nun hat Mozilla diesbezüglich eine offizielle Ankündigung gemacht und einen ersten groben Zeitplan verraten.

Da eine Untertützung aller Schnittstellen, welche der aktuelle Firefox für Android unterstützt, nicht über Nacht umgesetzt werden kann, wird Mozilla den Fokus zunächst auf ausgewählte Erweiterungen von Mozillas Programm empfohlener Erweiterungen und von diesen benötigte Schnittstellen legen. Konkret erwartet Mozilla die Unterstützung für erste Erweiterungen in der ersten Jahreshälfte 2020.

Auch wenn in diesem Zusammenhang nicht kommuniziert worden ist, was zunächst unterstützt werden soll und was nicht, so ist zumindest klar, dass uBlock Origin zu den ersten Erweiterungen gehören soll. Der beliebte Werbeblocker diente bisher auch als Grundlage für die Planung unter anderem bei der Erstellung der Mockups für die Erweiterungs-Unterstützung in Firefox Preview.

Wer einen detaillierteren Überblick haben möchte, findet hier die Roadmap zur WebExtension-Unterstützung in Firefox Preview (Fenix).

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

6 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Toni
    schrieb am :

    Yeah, ich freu mich schon. Ich nutze Firefox Preview schon seit ca. 3 Monaten und bin wirklich begeistert. Dass nun endlich auch die Extensions Einzug erhalten macht ihn nur noch besser.

  2. Herzkoenig
    schrieb am :

    Großartig. Mobil benötige ich sowieso nur uBlock.

  3. Keemo
    schrieb am :

    Wunderbar & Danke für die Info 🙂

    1.Halbjahr 2020 klingt auf den 1.Blick noch recht "lang" , anderseits steckt ja viel Hintergrundarbeit dahinter. Bezieht sich die Meldung 1.Halbjahr 20 auf die Nightlys oder die finalen Versionen?

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das ist nicht näher angegeben, aber da 1. Halbjahr ja ein sehr weiter Zeitraum ist und die Arbeit längst daran begonnen hat, würde ich schon auch davon ausgehen, dass das für die finale Version gilt. Ich kann mir gut vorstellen, dass die WebExtension-Unterstützung während der Entwicklung erst eine Weile auf Nightly-Versionen limitiert bleibt und ich bin mir ziemlich sicher, dass es kein halbes Jahr mehr dauern wird, bis das in Nightly-Versionen testbar ist.

  5. schrieb am :

    Sie könnten zuerst einmal genug APIs bereit stellen, dass zumindest uBlock und Dark Reader gehen, vergleichsweise einfache und umso essenzielle Add ons. Muss ja nicht gleich die ganze Palette sein. Und according zu ihrem github issue haben die Arbeiten daran gerade erst angefangen: https://github.com/mozilla-mobile/fenix/issues/5315

     

    Danke

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Sie könnten zuerst einmal genug APIs bereit stellen, dass zumindest uBlock und Dark Reader gehen, vergleichsweise einfache und umso essenzielle Add ons

    Zumindest was uBlock Origin betrifft, ist genau das der Plan. Die Erweiterung uBlock Origin wird die erste Erweiterung sein, welche unterstützt werden wird. Die andere Erweiterung kenne ich nicht, würde ich auf den ersten Blick definitiv nicht als essenziell einstufen, aber ich glaube auch nicht, dass es viel für so eine Erweiterung benötigt. Also von uBlock Origin zu Dark Reader dürfte es API-mäßig nur ein kleiner Schritt sein.

    Und according zu ihrem github issue haben die Arbeiten daran gerade erst angefangen:

    Vor einigen Wochen. Das würde ich nicht unbedingt als "gerade erst" bezeichnen, aber es ist richtig, dass noch sehr viel zu tun ist.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen