1 Reaktion

Firefox 58 für Android: neue CSS-Engine kann getestet werden

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla stattet die Desktop-Version von Firefox 57 mit Quantum CSS aus, einem in der Programmiersprache Rust geschriebenen CSS-System aus der Servo-Engine. Ab Firefox 58 kann Stylo erstmals auch auf Android aktiviert und getestet werden.

Wenn Mozilla am 14. November Firefox 57 veröffentlichen wird, wird dabei vieles neu sein und Firefox einen großen Leistungs-Sprung hinlegen. Ein Teil dieser Modernisierung ist Quantum CSS, auch unter dem Namen Stylo bekannt.

Wir haben einen regelrecht bahnbrechenden Ansatz entwickelt, um Webseiten zu gestalten – eine superschnelle CSS-Engine, die in Rust geschrieben ist (eine Systemprogrammiersprache, die von Mozilla unterstützt wird). Diese neue, in Firefox integrierte CSS-Engine arbeitet besonders schnell und unter Zuhilfenahme mehrerer Prozessorkerne zugleich. Das kann derzeit kein anderer Browser. – Mozilla

Quantum CSS wird in Firefox 57 nur in der Desktop-Version von Firefox (Windows, macOS, Linux) zur Verfügung stehen. Aber auch Nutzer von Firefox für Android werden in den Genuss kommen. Ab Firefox 58 (nur Nightly-Version) steht Quantum CSS auch auf Android zur Verfügung, standardmäßig allerdings noch deaktiviert. Zur Aktivierung muss über about:config der Schalter layout.css.servo.enabled auf true geschaltet werden. Eine standardmäßige Aktivierung für Android ist derzeit für Firefox 59 geplant.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.