2 Reaktionen

Enterprise Policy Generator 1.1.0 veröffentlicht

Geschätzte Lesedauer:

Der Enterprise Policy Generator richtet sich an Administratoren von Unternehmen und Organisationen, welche Firefox konfigurieren wollen. Damit löst die Erweiterung den bekannten CCK2 Wizard in der Ära Firefox Quantum ab. Nun wurde der Enterprise Policy Generator 1.1.0 veröffentlicht.

Enterprise Policy Generator

Download Enterprise Policy Generator für Firefox

Mit Firefox 60 und Firefox ESR 60 hat Mozilla die sogenannte Enterprise Policy Engine eingeführt. Die Enterprise Policy Engine erlaubt es Administratoren, Firefox über eine Konfigurationsdatei zu konfigurieren. Der Vorteil dieser Konfigurationsdatei gegenüber Group Policy Objects (GPO) ist, dass diese Methode nicht nur auf Windows, sondern plattformübergreifend auf Windows, Apple macOS sowie Linux funktioniert.

Zwar steht diese Erweiterung in keiner direkten Verbindung zum bekannten CCK2 Wizard, teilt aber die grundlegende Idee vom CCK2 Wizard, welcher in Firefox Quantum nicht mehr funktioniert, und wurde als Nachfolger vom CCK2 Wizard konzipiert – aber für Firefox Quantum und Enterprise Policies. Der Enterprise Policy Generator hilft bei der Zusammenstellung der sogenannten Enterprise Policies, so dass kein tiefergehendes Studium der Dokumentation und aller möglichen Optionen notwendig ist und sich Administratoren die gewünschten Enterprise Policies einfach zusammenklicken können. Mehr Informationen gibt es in der Ankündigung zum Enterprise Policy Generator.

Neuerungen Enterprise Policy Generator 1.1.0

Der Enterprise Policy Generator bietet die Möglichkeit an, die erstellte Konfiguration direkt als benötigte „policies.json“-Datei herunterzuladen. Damit das möglich ist, muss der Erweiterung die Berechtigung erteilt werden, Dateien herunterladen und die Download-Chronik lesen sowie verändern zu dürfen. Auch wenn die Erweiterung nichts Verwerfliches mit dieser Berechtigung anstellt, so fühlen sich manche Anwender, vor allem im Unternehmens-Umfeld, möglicherweise sicherer, wenn der Enterprise Policy Generator diese Berechtigung nicht zwingend benötigt. Aus diesem Grund wurde die Berechtigung mit dem Update optional gemacht. Das bedeutet, dass der Enterprise Policy Generator ab sofort ohne Erteilung dieser Berechtigung installiert und genutzt werden kann. Der Inhalt kann dann einfach aus der Erweiterung in die selbst angelegte „policies.json“-Datei kopiert werden. Wer die Download-Funktion nutzen möchte, klickt wie gehabt auf den Download-Link. Firefox fragt dann zur Laufzeit nach der entsprechenden Berechtigung und merkt sich diese.

Enterprise Policy Generator 1.1.0

Eine zweite große Änderung vom Enterprise Policy Generator 1.1.0 fand unter der Haube statt und sollte für den Anwender in keiner sichtbaren Änderung resultieren. Ein großes Code-Refactoring wurde durchgeführt, welches in deutlich weniger dupliziertem Code, verbesserter Code-Struktur sowie deutlich mehr Code-Dokumentation resultierte. Nachdem es das Ziel war, eine erste Version der Erweiterung mit Veröffentlichung von Firefox 60 bereitzustellen, damit Administratoren damit arbeiten können, war die Zeit nach Veröffentlichung von Firefox 60 die perfekte Gelegenheit für die Verbesserung der Code-Qualität, um damit letztlich auch die Grundlage für weitere Verbesserungen zu bieten. Beispielsweise die Umsetzung des geplanten Features, Konfigurationen speichern und laden zu können, wird durch diese Code-Verbesserungen deutlich vereinfacht. Aber auch, wenn jemand anderes zum Code der Erweiterung beitragen möchte, ist dies nun leichter möglich.

Darüber hinaus geht ein Dank an milupo, der die Erweiterung in die beiden Sprachen Obersorbisch sowie Niedersorbisch übersetzt hat, womit der Enterprise Policy Generator nun in vier Sprachen zur Verfügung steht.

Roadmap

Wer sich für die Pläne der kommenden Versionen interessiert, findet hier die aktuelle Roadmap. Auch können an dieser Stelle Vorschläge für Verbesserungen gemacht werden.

Entwicklung unterstützen

Wer die Entwicklung des Add-ons unterstützen möchte, kann dies tun, indem er der Welt vom Enterprise Policy Generator erzählt und die Erweiterung auf addons.mozilla.org bewertet. Auch würde ich mich sehr über eine kleine Spende freuen, welche es mir ermöglicht, weitere Zeit in die Entwicklung des Add-on zu investieren, um zusätzliche Features zu implementieren.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

2 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Michael M.
    schrieb am :

    Funktioniert in WebExtensions der übliche Trick für den Download nicht, dass man ein <a>-Element erstellt, dem href-Attribut die blob:-URI und dem download-Attribut den gewünschten Dateinamen zuweist, und dann einen Klick simuliert (oder den Benutzer direkt darauf klicken lässt)?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Nein. WebExtensions dürfen nicht ohne Erlaubnis des Benutzers Dateien herunterladen.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen