0 Reaktionen

Firefox 60: Neue CSS-Engine wird für Firefox-Oberfläche genutzt

Geschätzte Lesedauer:

Seit Firefox 57 besitzt Firefox eine neue, in der Programmiersprache Rust geschriebene, CSS-Engine. Diese wird bislang nur für Webseiten eingesetzt. Ab Firefox 60 wird die neue CSS-Engine auch für die Firefox-Oberfläche selbst benutzt.

Mit der Veröffentlichung von Firefox 57 im November 2017 hat Mozilla vieles erneuert und vor allem die Leistung enorm verbessert. Ein Teil dieser Modernisierung war Quantum CSS, auch bekannt unter dem Namen Stylo, was die bisherige CSS-Engine von Firefox ersetzt hat.

Wir haben einen regelrecht bahnbrechenden Ansatz entwickelt, um Webseiten zu gestalten – eine superschnelle CSS-Engine, die in Rust geschrieben ist (eine Systemprogrammiersprache, die von Mozilla unterstützt wird). Diese neue, in Firefox integrierte CSS-Engine arbeitet besonders schnell und unter Zuhilfenahme mehrerer Prozessorkerne zugleich. Das kann derzeit kein anderer Browser. – Mozilla

Bislang kommt Stylo ausschließlich für die Darstellung von Webseiten zum Einsatz. Was nicht jeder weiß: auch die Oberfläche von Firefox selbst ist mit CSS gestaltet. Die Umsetzung hiervon erfolgt derzeit noch über die alte CSS-Engine. Ab Firefox 60 wird auch das CSS der Firefox-Oberfläche von Stylo übernommen. Damit kann im nächsten Schritt die alte CSS-Engine komplett aus Firefox entfernt werden. Aktuell wird Firefox noch mit zwei CSS-Engines ausgeliefert. Auch Firefox für Android unterstützt mittlerweile die neue CSS-Engine.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.