4 Reaktionen

Firefox 62: Firefox bietet nach Abmeldung von Firefox Sync Löschen der Daten an

Geschätzte Lesedauer:

Dank Synchronisationsmöglichkeit können Firefox-Nutzer ihre Chronik, Lesezeichen und mehr auf verschiedenen Geräten gleichzeitig nutzen. Wer sich auf einem Gerät von Firefox Sync wieder abmeldet, wird ab Firefox 62 gefragt, ob die lokalen Daten gelöscht werden sollen.

Nach Angaben von Mozilla haben einige Firefox-Nutzer die Erwartung, dass eine Abmeldung von Firefox Sync gleichbedeutend damit ist, dass Daten wie Chronik und Lesezeichen anschließend auch aus Firefox gelöscht werden. Um diesen Nutzern gerecht zu werden, fragt Firefox ab Version 62 nach der Abmeldung von Firefox Sync nach, ob die Daten gelöscht werden sollen und bietet dabei zwei Optionen, die entweder einzeln oder zusammen ausgewählt werden können: ein Löschen synchronisierter Daten wie Chronik und Lesezeichen oder aber auch ein Löschen anderer privater Daten, die nicht synchronisiert werden, wie Cookies und Cache.

Firefox 62: von Sync abmelden

Von den Sync-Servern werden die Daten dabei nicht gelöscht, wie auch in dem neuen Abmelde-Dialog klar kommuniziert wird. Wer das tun will, kann dies über accounts.firefox.com machen. Von dort aus können übrigens sämtliche Geräte von Firefox Sync getrennt werden, die derzeit verbunden sind, ohne dass man das entsprechende Gerät dafür bei sich haben muss.

Tipp: für mehr Sicherheit lässt sich hierüber jetzt auch eine Zwei-Schritt-Authentifizierung für Firefox Sync aktivieren.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

3 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Herr Hugo
    schrieb am :

    Von den Sync-Servern werden die Daten dabei nicht gelöscht, wie auch in dem neuen Abmelde-Dialog klar kommuniziert wird. Wer das tun will, kann dies über accounts.firefox.com machen.

    Noch mal wieder nachgefragt, ich will das ja "andersrum": man kann darüber alle Daten "bei denen" löschen, die lokalen bleiben erhalten, oder?

    – dann könnte ich mit den "ausgemisteten" lokalen Daten vom Haupt-PC (nur Lesezeichen und Passwörter) neu anfangen

    – und auf den anderen Rechnern nacheinander Sync wieder einschalten, die erhalten dann auch die bereinigten Daten

    – wenn das alles erledigt ist, kann ich auf einem beliebigen Rechner ein neues Lesezeichen anlegen (oder löschen) und das syncen sollte ab da wieder klappen?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich fasse mal alle Varianten zusammen:

    – Die neue Option in Firefox 62 ist nur ein weiterer Weg, die lokalen Daten zu löschen, das ist aber optional, du kannst dich auch von Sync trennen, ohne die lokalen Daten zu löschen.

    – Der Weg über accounts.firefox.com erlaubt eine Trennung aller verbundenen Geräte, auch wenn man die Geräte nicht bei sich hat, löscht aber nicht die lokalen Daten der jeweiligen Geräte.

    – Willst du die Daten vom Mozilla-Server löschen, löschst du über accounts.firefox.com deinen Account und legst einen neuen an. Dann sind die Daten von den Mozilla-Servern weg, aber es berührt nicht die lokalen Daten der einzelnen Geräte.

    Wenn du alle Geräte von Sync trennst und überall die lokalen Daten löschst, dann einen neuen Firefox-Account anlegst und Sync auf deinem Haupt-PC einrichtest und synchronisierst, dann die anderen Rechner mit zuvor gelöschten Daten anmeldest, dann wäre das dein Neuanfang.

    Legst du auf einem Gerät ein neues Lesezeichen an, sollte das auf allen anderen auch erscheinen, sobald die Daten synchronisiert werden.

  3. Herr Hugo
    schrieb am :

    – das geht nur mit einem neuen Account, der alte muß zuvor gelöscht werden

    – ÜBERall darf ich die lokalen Daten nicht löschen, auf dem Haupt-PC muß ich die a.j.F. lassen – sonst gibts nix zum syncen…

    Die ganze Sache scheint mir doch ein wenig kompliziert.  

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen