18 Reaktionen

Firefox Add-on: Add-on-Leiste, altes Firefox-Menü und viele „Classics“ mehr für „Australis“

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla plant mit Australis die Einführung eines moderneren Designs, welches weitreichende Änderungen, sowohl optisch als auch in Bezug auf die Anpassbarkeit mit sich bringen wird. Wem diese Änderungen oder ein Teil der Änderungen nicht gefallen, kann das alte Erscheinungsbild mittels Erweiterung wiederherstellen.

Dass Mozilla mit Australis ein neues Design für Firefox einführen wird, das ist bekannt. Klar ist auch, dass sich daran die Geister scheiden werden, wie immer, wenn das Design eines Produktes verändert wird. Während vielen die neue Australis-Richtung sehr gut gefällt, gibt es auch einige, die damit wenig bis gar nichts anfangen können. Und natürlich gibt es auch alle Stufen dazwischen, beispielsweise Nutzer, welchen vielleicht die neue Design-Richtung gefällt, aber nicht mit dem Verlust der Add-on-Leiste leben können.

Es war zu jedem Zeitpunkt klar, dass all diese Dinge via Add-ons wieder zurechtgebogen werden können. Erstaunlich allerdings ist, dass es bereits ein Add-on gibt, welches praktisch alle Änderungen rückgängig machen kann. Veröffentlicht ist das Add-on bislang nicht, dies wird aber passieren, sobald Australis im Hauptentwicklungszweig von Firefox gelandet ist, was nur noch eine Frage sehr kurzer Zeit sein wird. Sobald dies geschehen ist, wird dieser Artikel natürlich umgehend aktualisiert.

Das Add-on stellt dabei eine Komplettlösung für wirklich alles dar. Das heißt, niemand muss sich unzählige Erweiterungen zusammensuchen, um das alte Erscheinungsbild von Firefox wiederherzustellen. Eine andere Besonderheit ist, dass es sich hierbei um keine Alles-oder-Nichts-Lösung handelt, jede einzelne Änderung ist optional, der Nutzer kann also ganz gezielt steuern, welchen Teil von Australis er behalten möchte und was ihm vorher besser gefallen hat. Kurz: Mit dieser Änderung wird jedem Kritiker der Wind aus den Segeln genommen, denn diese Erweiterung lässt keine Wünsche offen, jeder kann das beste aus beiden Welten erhalten, und das bereits lange bevor Australis den offiziellen Release-Kanal von Mozilla erreichen wird. Wahrscheinlich ist eine Veröffentlichung von Firefox mit Australis-Design nicht vor Version 27, welche am 21. Januar 2014 erscheinen wird.

Die Erweiterung bietet zahlreiche Möglichkeiten. Die wohl wichtigste Möglichkeit ist der Erhalt der Add-on-Leiste, welche standardmäßig mit Australis aus Firefox entfernt werden wird. Aber die Erweiterung kann noch viel mehr. Wem das mit Firefox 4 eingeführte Menü unter Windows gefallen hat, der kann ein solches einstellen, die Tabs können ihr altes Design ohne runde Tabs erhalten und wieder unter der Adressleiste platziert werden. Auch Optionen für kleine Symbole oder Symbole + Text in den Symbolleisten gibt es, wie auch eine Einstellung, um die Suchleiste wieder nach unten zu setzen. Das Add-on bietet noch einige weitere Einstellungen, eine vollständige Übersicht gibt es auf dem dazugehörigen Blog. Der Entwickler ist kein Unbekannter, dabei handelt es sich um den in Deutschland lebenden Aris, welcher unter anderem für das Noia 4-Theme bekannt ist.

[lightbox style=“modern“ image_path=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/firefox-non-australis-addon-1.png“ popup=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/firefox-non-australis-addon-1.png“ link_to_page=““ target=““ description=““ size=“two_col_small“]
[lightbox style=“modern“ image_path=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/firefox-non-australis-addon-2.jpg“ popup=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/firefox-non-australis-addon-2.jpg“ link_to_page=““ target=““ description=““ size=“two_col_small“]

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

15 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Den Link zu dem Blog habe ich mir GLEICH abgespeichert – damit ich Australis gleich „entschärfen“ kann – vorher gewappnet sein ist alles!

    Habe ich bei Win8 und werde ich bei Win8.1 genauso halten – DA ist/war natürlich noch mehr zu tun…

  2. Vinz
    schrieb am :

    Oha, erst Version 27. Ich finde es erstaunlich, dass es so lange dauert. Immerhin war das ja schon auf der Roadmap vom letzt Jahr drauf (oder irre ich mich)? Liegt das an einer Umverteilung der Entwickler Richtung Firefox OS? Das Addon klingt auf jedenfall sehr vielversprechend, wenn es wirklich alles auf Originalzustand zurücksetzten kann.

    Apropos Firefox, wolltest du nicht noch Artikel über die nächsten Versionen schreiben? 😉

     

    Gruß Vinz und noch ein schönes Wochenende!

  3. Kommentator
    schrieb am :

    Ich kann diese Kritik an Australis nicht so ganz nachvollziehen. Ich bin hier ehr minimalistisch eingestellt. Denn was braucht ein Browser?

    Vor-Zurück Buttons, Adresszeile, Lesezeichen Button/Menü und ein Einstellungs/Optionsmenü und eine Lesezeichenleiste. Ach ja und einen Button um einen neuen Tab zuöffnen.

    Alles das hat Australis. Die Buttons für mein Addons habe ich oben neben der Adresszeile plaziert. Eine zusätzliche Leiste würde hier nur unnötig Platz weg nehmen.

    Alles andere benutzt man in der Regel selten und kann in Untermenüs verschwinden. Dafür benötigt man weder eine Menüleiste noch einen Firefox-Button. Bei letzteren hat man auch nur versucht Office 2007 nachzubauen, weil so ein „Großmenü“ gerade „In“ war. Inzwischen ist es auch in Office wieder verschwunden …

    Und mal ganz ehrlich, wie oft werden der Firefox-Button oder die Menüleiste wirklich verwendet? Es besteht nun wirlich kein Grund mehr diese beizubehalten.

    Ich finde es schade, dass Austrails erst so spät erscheint und immer wieder verschoben wird.

     

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Oha, erst Version 27. Ich finde es erstaunlich, dass es so lange dauert. Immerhin war das ja schon auf der Roadmap vom letzt Jahr drauf (oder irre ich mich)? Liegt das an einer Umverteilung der Entwickler Richtung Firefox OS?

    Ursprünglich wurde Version 24 angepeilt. Mit Firefox OS hat diese Verzögerung aber nichts zu tun. Zum einen ist es einfach viel mehr Arbeit als ursprünglich angenommen. Zum anderen legt Mozilla extrem großen Wert darauf, dass die Performance von Firefox mit Australis nicht schlechter ist als ohne Australis. Es gibt seit Wochen ein paar Bugs, die blocken Australis. Solange diese nicht behoben sind, wird es keine Integration in den Hauptentwicklungszweig geben. Und dafür brauchte es teilweise sogar Hilfe von anderen Teams bei Mozilla (Performance, Graphics). Besonders Windows XP zeigt sich hier hartnäckig. Wir sprechen hier wirklich nur von Millisekunden, aber auch die nimmt Mozilla absolut ernst, genauso wie ein veraltestes Windows XP. Die Haupt-Regressionen wurden nun weitestgehend behoben. Nun hat Mozilla kürzlich allerdings einen neuen Test entwickelt (nennt sich TART), der wiederum ein paar Performance-Regressionen zeigt und nun müssen auch die wieder behoben werden. Ich verlinke mal zwei Dokumente, die zeigen, dass hinter Australis nicht einfach nur ein paar Design-Änderungen stecken, sondern fast schon eine richtige Wissenschaft, da geht es viel um Zahlen (die Dokumente haben jeweils auch Tabs unten):

    https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0Asj8iLTl0K0UdDcxemJEWVVXWTlKek1wR09iS2FsOXc#gid=0
    https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0Asj8iLTl0K0UdGJzVnVYYkJTSDREbndRWWFTLWNyS1E#gid=1

    Apropos Firefox, wolltest du nicht noch Artikel über die nächsten Versionen schreiben? ;)

    Wollte ich, ist in Arbeit. 😉

    Gruß Vinz und noch ein schönes Wochenende!

    Danke, dir auch!

  5. Chrono Meridian
    schrieb am :

    SkyPirate  06. Juli 2013, 15:29

    https://www.soeren-hentzschel.at/mozilla/firefox/2013/07/03/australis-design-kommt-erst-mit-firefox-26/

    Irgendjemand wird dann sicher ein; Ich nenne es mal “Classic Firefox Theme” entwickeln, das man dann zu seinen Themes hinzufügen kann und der Firefox hat das nicht mehr das Australis Theme sondern das klassische und gut ist, für die die Australis nicht mögen.

    Ha, seht ihr.
    Damals hab ich es unter anderen Namen vorraus gesagt, Mensch bin ich gut. xD

  6. Kristian
    schrieb am :

    Ich vermisse Alt+W / Alt+A im Suchmenü, um zur nächsten / letzten Fundstelle zu springen. Gibts da ne Möglichkeit zur Rettung?
    Mit dem Rest kann ich so ziemlich leben.

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich vermisse Alt+W / Alt+A im Suchmenü, um zur nächsten / letzten Fundstelle zu springen. Gibts da ne Möglichkeit zur Rettung?

    Einfach die Tab-Taste drücken und dann Enter verwenden.

  8. Merowinger
    schrieb am :

    So viel gab es von Australis ja bisher noch nicht zu sehen. Aber ich denke schon, dass es viel mit der Bereitschaft des Users zu tun hat, sich auf ein neues Interface einzulassen. Ich konnte mir damals z.B. nicht vorstellen Firefox ohne die Menüleiste zu verwenden. Und jetzt ist sie schon seit Ewigkeiten deaktiviert und den orangen Knopf links oben brauche ich so gut wie gar nicht.

  9. schrieb am :

    @Merowinger:

    …den orangen Knopf links oben brauche ich so gut wie gar nicht.

    Oh, oh – manche finden sich da nicht so leicht mit ab… :mrgreen: 

    Gerade den „orangen Knopf“ finde ich farblich grottigst! Von meinen 4 Föxen (alle 24 beta) haben 2 einen schön roten (mit Stratiform), einer einen blauen (Theme Seven 1.1.1, was eigentlich „nienicht kompatibel ist“) und einer hat garkeinen, das darf aber nicht wundern: in OS X gibts den Button nicht.

    Ich fahre da eine andere Strategie als der SaphirJD: „anpassen, was anzupassen ist“ (wenns mir nicht gefällt). Und wenn ich da 10 Adds für brauche oder z.B. bei Win8 extra Tools und Registry-Tricks für alles mögliche.

    Der FF kommt trotz gut 35 Adds in ein paar Sek. hoch und Win8 läuft auch normal (benutze ich aber nur nebenher)

    „Chromopera“ benutze ich allerdings auch nicht, Chrome als Zweitbrowser schon. Tolle Funktionen sind gut, aber gefallen muß mir die Sache auch.

     

  10. schrieb am :

    Irgendwie finde ich den Link für diese Erweiterung nicht, könnte bitte mal jemand den Link posten – nicht nur den Namen – denn damit bekomme ich auf Mozillas Addon Seite immer nur die falsche Erweiterung. Im Blog von Aris gibt es seltsamerweise auch keinen Link ..

     

    Gruß, Matze.B

  11. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    Veröffentlicht ist das Add-on bislang nicht, dies wird aber passieren, sobald Australis im Hauptentwicklungszweig von Firefox gelandet ist, was nur noch eine Frage sehr kurzer Zeit sein wird. Sobald dies geschehen ist, wird dieser Artikel natürlich umgehend aktualisiert.

  12. schrieb am :

    Ach so Danke!

    Dann ist das hier ne andere Erweiterung? https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/cstbb/. Ich versuche nämlich schon seit Stunden die Add-On Bar zu aktivieren und finde die Stelle in den Einstellungen nicht.

  13. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ja, das ist eine vollkommen andere Erweiterung, die tauscht nur ein paar Buttons aus und hat mit Australis nichts zu tun.

  14. Frank
    schrieb am :

    im grossen und ganzen kann man sich an Australis (ein)gewöhnen, wenn auch das Menü verschwunden ist und nur umständlich zu öffnen ist, (rechte maus Menüleiste) es wäre besser wenn im-tab oder im neuen customize eingebaut wäre..blöd gelöst…

    habe eh von von meinen 4 rest extensions die noch in der addonbar noch gelaufen sind bessere, oder andere Alternativen gefunden und 2 (speed, download) weggelassen, eigentlich nicht mehr wichtig..

    aber, eine Extension auf die ich auf keinen Fall verzichten möchte, wäre Link Gopher, die ist im A***..
    meine Bitte an die Mitleser, kann die nicht jemand umschreiben und ins AMO stellen? der Code ist opensource auf github, die mailaddi vom Entwickler führt ins Nirvana, mein öffentliches Gemecker auf AMO ergab auch nichts, letzte Aktualisierung = Version 1.3.2 Released July 17, 2009 16.4 KB Works with Firefox 2.0 and later, eine Anfrage auf Userscript brachte auch nichts….elend..

    Meine Kenntnisse erschöpfen sich in der FF version pushen im rdf file…da hörts dann auf, bin leider kein Coder..kann sich jemand erbarmen der weiss wie’s geht?
     

     

  15. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    im grossen und ganzen kann man sich an Australis (ein)gewöhnen, wenn auch das Menü verschwunden ist und nur umständlich zu öffnen ist, (rechte maus Menüleiste) es wäre besser wenn im-tab oder im neuen customize eingebaut wäre..blöd gelöst…

    Es gibt doch auch mit Australis ein Menü, das befindet sich nur an einer anderen Stelle. Dieses kannst du sogar anpassen und selbst bestimmen, was du im Menü haben möchtest.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.