15 Reaktionen

Firefox bekommt „Soziale Features“

Geschätzte Lesedauer:

Mozillas Browser Firefox wird um soziale Komponenten erweitert. In den nächsten Wochen wird der Browser aus Mountain View Funktionen wie Empfehlungen, Benachrichtigungen und Chat erhalten, welche es erlauben, innerhalb sozialer Netzwerke zu interagieren.

Das Internet und das Nutzungsverhalten der Benutzer hat sich in den letzten Jahren sehr stark verändert. Soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter sind allgegenwärtig und spielen eine immer wichtigere Rolle für sehr viele Menschen. Auch Mozilla hat dies erkannt und möchte den Nutzern mit Firefox einen Browser bieten, welcher sie dabei unterstützt.

Ähnlich wie Benutzer ganz individuell Suchmaschinen installieren und deinstallieren können, lassen sich dann auch sogenannte Social Provider je nach Wunsch installieren respektive deinstallieren. Ist ein solcher Anbieter im Browser aktiviert, kann der Benutzer über zusätzliche Toolbar-Icons und in einer Sidebar mit diesen Netzwerken interagieren, ohne den jeweiligen Dienst im Browser zunächst aufrufen zu müssen.

So können die Toolbar-Icons beispielsweise über Benachrichtigungen in den Netzwerken informieren, wie neue Kontaktanfragen oder erhaltene Nachrichten. Die Sidebar kann weitere Inhalte dieses Dienstes darstellen, wie Neuigkeiten-Feeds, um keine Statusmedung der eigenen Freunde mehr zu verpassen, oder auch eine Liste von Kontakten, mit welchen dann eine Chat-Unterhaltung gestartet werden kann. Bereits in Thunderbird hat Mozilla vor kurzem die Möglichkeit eingebaut, mit anderen Kontakten zu chatten.

SocialAPI Toolbar-Buttons
Bildquelle: Bugzilla

Der folgende Entwurf zeigt, wie diese Sidebar im Falle von Facebook aussehen könnte. Ähnlich wie direkt bei Facebook sind dort sowohl die neusten Aktivitäten der Kontakte zu sehen, worüber auch direkt kommentiert werden kann, sowie eine Liste von Kontakten. Neben der Sidebar befinden sich am unteren Fensterrand die geöffenten Chat-Fenster, welche sich auch als separate Fenster öffnen lassen.

SocialAPI Sidebar Facebook
Bildquelle: people.mozilla.com/~jboriss/

Eine weitere Möglichkeit der Interaktion bietet die Adressleiste, in welcher sich ein zusätzliches Icon befinden wird, über welches sich Webseiten empfehlen lassen. In dieser Richtung hatte Mozilla zuvor schon lange mit den Erweiterungen F1 sowie Share experimentiert. Mit nur einem Klick sollen sich Inhalte so teilen lassen.

SocialAPI Share

In den Entwicklerversionen von Firefox 16 und Firefox 17 sind bereits erste Teile von Mozillas SocialAPI versteckt gelandet. Schon in wenigen Wochen dürfte dieses Feature-Komplex einen Status erreicht haben, welcher eine standardmäßige Aktivierung in Firefox erlaubt.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

10 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Werden die Aktivierungen (optional) über die Updates erfolgen?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wie genau meinst du das mit den Updates?

  3. schrieb am :

    Ich glaube, mit Updates meine ich die Versionssprünge alle sechs Wochen.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Jo, das dachte ich mir schon. Ich weiß nur noch nicht, was die Aktivierungen in Zusammenhang mit den Updates meinen. 😉 Also irgendwann (sicher nicht vor Firefox 17) werden diese Features implementiert und nutzbar sein. Dann wird jeder User je nachdem, was er nutzen möchte, diese Features für verschiedene Anbieter aktivieren und auch wieder deaktivieren können. Und welche Anbieter das sind, das gibt so wie ich das verstanden habe, Firefox vor.

  5. Markus
    schrieb am :

    Super Idee. Ideal wäre alle Netzwerke in der gleichen sidebar.(ähnlich tweetdeck früher) Nicht für jede Netzwerk ne eigene. Dann könnt man auch die Webseite nehmen.
    Wenn mozilla das macht werden bestimmt nicht wieder nur die großen 3 unterstützt sondern auch die freien alternativen. Die Idee is gut.

  6. Sonntags
    schrieb am :

    Moin Sören
    Ich habe eine Frage an dich als Firefox-Guru
    Wo stelle in FF ein, dass alle Tabs immer zu sehen sind ?
    Hintergrund ==> Ich habe sehr viele Tabs offen und möchte nicht mit dem Pfeil nach links oder rechts scrollen ( wer dass verbrochen hat, hat noch nie etwas gesucht / analysiert )
    Das Goggele bringt nicht wirklich die Lösung
    Folgender Tipp funktioniert ebenfalls nicht ==> http://www.tipps-tricks-kniffe.de/firefox-breite-der-tabs-selbst-festlegen-scrollen-in-der-tableiste-ausschalten/
    Hast du noch eine Idee ? Also ausser zu Chrome / Opera zu wechseln die dass standardmässig können

    Thx

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    irgendeine Mindestgröße muss es eben geben, damit das für den gewöhnlichen Anwender überhaupt noch halbwegs sinnvoll bedienbar ist. Über das Symbol mit der Pfeilspitze ganz rechts erhält man außerdem alle geöffneten Tabs untereinander aufgelistet, womit es kein Problem sein dürfte, den Überblick zu behalten, das ist ja nicht wirklich was anderes. Daher denke ich, dass „verbrochen“ hier nicht unbedingt eine passende Formulierung ist, das hat in den meisten Fällen schon Sinn so. 😉

    browser.tabs.tabMinWidth wurde mit Firefox 4 entfernt, daher funktioniert dieser Tipp nicht. Man kann aber über CSS zum selben Effekt kommen. Dazu muss im Profilverzeichnis von Firefox – falls nicht schon vorhanden – das Verzeichnis „chrome“ angelegt werden und in diesem die Datei „userChrome.css“. Dort kommt folgender Inhalt rein:

    .tabbrowser-tab:not([pinned]) {
      min-width: 0 !important;
    }
    
    .tabbrowser-tab:not([fadein]) {
     min-width: 1px !important;
    }

    Ein anschließender Neustart von Firefox ist notwendig.

  8. Sonntags
    schrieb am :

    Hallo Sören

    aha…CSS

    Wo soll denn der Profilordner sein ?
    In meinem W7 finde ich mich irgendwie nicht mehr so zurecht wie unter XP

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Windows XP:
    C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\Profiles\xxxxxxxx.default\

    Windows 7:
    C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\xxxxxxxx.default\

  10. Sonntags
    schrieb am :

    sieht schon besser aus 🙂
    Wenn ich jetzt noch ein paar Tabs schließe ( jaaa, ich habe viele auf 😉 ) dann muss ich nicht mehr scrollen

    Danke für deinen Tipp
    Hat mir geholfen

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.