0 Reaktionen

Firefox Nightly: CSS-System aus Servo-Engine kann getestet werden

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla integriert mit Stylo das in Rust geschriebene CSS-System aus der Servo-Engine in Firefox 57 und bittet nun Nutzer der Nightly-Version, dieses zu testen.

Mozilla hat für Firefox 57 große Pläne. Ein Teil davon ist Stylo, oder auch Quantum CSS. Dabei handelt es sich um das CSS-System aus der Servo-Engine, entwickelt in der Programmiersprache Rust. Stylo ist, im Gegensatz zu aktuellen Engines, auf die Parallelisierung von Aufgaben spezialisiert und soll dadurch die Darstellung von Webseiten beschleunigen.

Stylo steht mittlerweile in Nightly-Versionen von Firefox zur Verfügung, ist standardmäßig allerdings noch deaktiviert. Mozilla bittet nun Nightly-Nutzer, beim Finden von letzten Darstellungs- und Stabilitätsproblemen zu helfen, bevor Stylo standardmäßig aktiviert und in Firefox 57 ausgeliefert werden kann.

Um das zu tun, muss die Seite about:config in Firefox Nightly aufgerufen und der Schalter layout.css.servo.enabled per Doppelklick auf true geschaltet werden.

Für einen kleinen Teil der Nutzer ist Stylo bereits aktiviert. Genauer gesagt führt Mozilla mit 20 Prozent der Nightly-Population ein Experiment durch, bei denen vier von fünf Nutzern Stylo aktiviert haben (ein Gecko-Nutzer pro vier Stylo-Nutzer als Kontrollgruppe des Experiments). In der kommenden Woche soll die Reichweite des Experiments auf 50 Prozent erhöht werden.

Fehler können in Mozillas Bugtracking-System Bugzilla gemeldet werden. Für Fragen stehen die Entwickler im IRC-Kanal #servo bereit.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.