3 Reaktionen

Mozilla veröffentlicht Firefox 62.0.2 und behebt diverse Probleme

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat Firefox 62.0.2 veröffentlicht und behebt damit mehrere Probleme der Vorgängerversion, einschließlich einer Sicherheitslücke.

Download Mozilla Firefox 62.0.2 für Microsoft Windows, Apple macOS und Linux

Nachdem Firefox 62.0.1 ausschließlich für Android erschienen war, steht nun mit Firefox 62.0.2 ein erstes außerplanmäßiges Update für die Desktop-Version von Firefox 62 zum Download bereit. Mit dem Update behebt Mozilla eine potentielle Sicherheits-Schwachstelle. Diese Schwachstelle konnte gleichzeitig einen Absturz bei Programm-Start auslösen, wenn zwischen Release- und Nightly-Versionen gewechselt und dabei dasselbe Firefox-Profil verwendet worden ist.

Einige Nutzer der Sicherheits-Software Avast / AVG hatten das Problem, dass Firefox plötzlich nicht mehr startete und nur noch ein gelbes Fenster mit roter Schrift anzeigte. Grund hierfür war, dass Avast / AVG einfach die Sprachpakete der Nutzer entfernt hat. Normalerweise sollte Firefox in diesem Fall aber trotzdem starten und die englische Sprache nutzen. Allerdings gab es in Firefox 62 ein Problem in Zusammenhang mit der Fallback-Sprache, weswegen dies nicht funktionierte. Ein ähnliches Problem gab es mit den speziellen Firefox-Builds von Acer, bei denen die Aktualisierung der Sprachpakete nicht korrekt erfolgte und dieses Ergebnis hatte. Ein weiteres Problem mit Sprachpaketen: bei Verwendung von Sprachpaketen konnten entfernte Suchmaschinen nach einem Update plötzlich wieder erscheinen. Alle diese Probleme wurden mit dem Update auf Firefox 62.0.2 behoben.

Behoben wurde außerdem ein Problem, welches verursachte, dass die URLs unbesuchter Lesezeichen in der Adressleiste nicht vervollständigt wurden, sowie ein mögliches Darstellungsproblem bei Verwendung von WebGL. Auch wurde ein Performance-Problem behoben, welches das Laden von Markern auf Google Maps negativ beeinflussen konnte.

Wurde auf Windows-Systemen der Stub Installer genutzt, um bei einer Neuinstallation das Firefox-Profil zu erneuern, wurde Firefox nach der Neu-Installation nicht automatisch gestartet. Ein weiteres Problem, welches nur Windows-Nutzer betroffen hat, hat den Neustart von Firefox betroffen: Firefox hatte sich unter Umständen nicht die korrekte Größe und Position gemerkt.

Schließlich wurde noch ein Verbindungs-Problem (SSL_ERROR_NO_CYPHER_OVERLAP) auf manchen Webseiten behoben, deren Server eine veraltete TLS-Konfiguration einsetzt, sowie auf Apple macOS ein Problem mit dem Screensharing, wenn mehr als ein Bildschirm eingesetzt wird.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

3 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Klaus Rauser
    schrieb am :

    Keine Sicherheitslücke aber ein Demo-Skript von Haddouche bringt derzeit aktuelle Browser zum Absturz. Der Inter-Process-Communication (IPC)-Kanal zwischen der Haupt- und der Child-Instanz wird dadurch wohl geflutet. Mac und Linux bekommen dann statt der gewünschten Webseite nur noch den Crash-Dialog angezeigt.
    Bei Windows geht es zum Teil noch weiter und das gesamte System wird mit in den Abgrund gerissen. Stark betroffen Windows 7, bei Windows 10 und einer 32 Bit Browser-Version ist das Betriebssystem noch nicht abgestürzt.

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    An sich nichts extrem Ungewöhnliches. Ist ja schon seit vielen Jahren so, dass es mit Abstand immer wieder Seiten in die Presse schaffen, wo es dann heißt, dass diese den Browser zum Absturz bringen, mal den einen Browser, mal den anderen, mal alle. Das heißt natürlich nicht, dass diese Probleme nicht gelöst werden sollten. Klar sollte ein Browser möglichst nie abstürzen und schon gar nicht das ganze Betriebssystem in die Knie zwingen. 😉

  3. Klaus Rauser
    schrieb am :

    Nachtrag nur zur Info (Fehlermeldung ging an Mozilla Firefox)

    Nach einem Test mit dem Demo-Script von Haddouche

     

    Erfolgt eine Zuordnung des Einstellungsname

    config.trim_on_minimize

    boolean

    mit dem Wert = true

    konnte ich den Firefox im Betriebssystem Windows 7, Windows 10 mit "Fenster schließen" beendet.

    Ohne diesen Eintrag kann nur noch der PC mit Windows 7 ausgeschaltet werden.

    Gruß

    Klaus Rauser

     

    Ein Tipp für die Leseansicht im Firefox:

    Ein- und Ausschalten mit der Taste F9

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen