11 Reaktionen

Photon: neues Bildmaterial zum Design von Firefox 57

Geschätzte Lesedauer:

In den letzten Wochen und Monaten gab es auf diesem Blog bereits zahlreiche Bilder zum kommenden Firefox-Design Photon zu sehen, welches in Firefox 57 Premiere feiern wird. Heute gibt es weiteres Bildmaterial und weitere neue Einblicke in die Zukunft von Firefox.

Mozilla wird voraussichtlich im November dieses Jahres Firefox 57 veröffentlichen. Firefox 57 wird dabei kein gewöhnlicher Release sein, denn mit Firefox 57 wird Mozilla einige sehr bedeutende Änderungen einführen, was diese Version zu einem Meilenstein in der Geschichte von Firefox und Wegweiser für die Zukunft des Mozilla-Browsers machen wird. Teil dieses besonderen Releases wird Photon sein, das neue visuelle Erscheinungsbild von Firefox.

Lese-Tipp: Themen-Spezial zu Photon

Dieser Artikel beinhaltet eine Reihe von weiteren Mockups, welche sich im Laufe der letzten Wochen angesammelt haben.

Wie immer gilt, dass es sich dabei um Mockups handelt und sich das tatsächliche Erscheinungsbild in der finalen Version von Firefox 57 von dem unterscheiden kann, was hier gezeigt wird.

Hauptmenü optional touch-freundlich

Das Design des neuen Hauptmenüs ist kein Geheimnis mehr und die Implementierung in der Nightly-Version von Firefox bereits in vollem Gang. Ebenfalls bekannt ist, dass Firefox 57 die Option erhalten wird, die Flächen in der Gegend um die Tableiste auf Touch-Geräten größer darzustellen, um besser mit den Fingern bedienbar zu sein. Dies wird Mozilla auch für das neue Hauptmenü umsetzen. Zur Erinnerung, so soll das neue Hauptmenü aussehen:

Photon Firefox 57 Hauptmenü

Und so die touch-freundliche Variante davon:

Photon Firefox 57 Touch-Menü

Sidebar-Design

Auch zu den Sidebars gab es bereits etwas zu sehen. Unter anderem war eine neue Anpassungsmöglichkeit zu sehen, welche es dem Nutzer erlaubt, die Seite (links oder rechts) frei zu wählen. Bisher waren Sidebars immer fix auf der linken Seite. Ein neueres Mockup zeigt nun auch das Design der Sidebar selbst überarbeitet, in dem Fall der Lesezeichen-Sidebar.

Photon Firefox 57 Lesezeichen-Sidebar

Integration der Teilen-Funktion des Betriebssystems

Firefox 57 wird ein neues Menü für seitenspezifische Aktionen als Teil der Adressleiste erhalten, das „Drei-Punkte-Menü“. Bereits in früheren Mockups war hier eine Teilen-Funktion zu sehen. Dazu gibt es nun neuere Informationen. Und zwar handelt es sich dabei nicht etwa um die bisherige Teilen-Funktion von Firefox, sondern um eine Integration der Teilen-Funktion vom jeweiligen Betriebssystem. Dieses Feature steht damit nur Nutzern von Windows 10 oder höher und von Apple macOS zur Verfügung.

Photon Firefox 57 Sharing

Spezielle Content-Seiten

Mockups für spezielle Content-Seiten, zum Beispiel bei Netzwerk-Fehlern, wurden bereits vorgestellt. Hier gibt es nun weitere Ansichten, außerdem wurden manche der alten Mockups überarbeitet, wobei gegenüber den älteren Mockups ein veränderter Illustrations-Stil mit immer gleichem Farbton auffällt. Dadurch wirken die unterschiedlichen Ansichten untereinander einheitlicher.

Photon Firefox 57

Photon Firefox 57

Photon Firefox 57

Photon Firefox 57

Photon Firefox 57

Photon Firefox 57

Die Startseite für private Fenster:

Photon Firefox 57 Private Fenster

Webseite blockiert:

Photon Firefox 57 Webseite blockiert

HTTPS-Fehler:

Photon Firefox 57 HTTPS-Fehler

Auch für diverse Content-Seiten, welche seit vielen Jahren kein visuelles Update erhalten haben, stehen neue Mockups zur Verfügung.

about:credits:

Photon Firefox 57 about:credits

about:license:

Photon Firefox 57 about:license

about:rights:

Photon Firefox 57 about:rights

Benachrichtigungs-Leisten

Schließlich gibt es auch noch Mockups für Hinweisleisten, wie sie in Firefox angezeigt werden können.

Photon Firefox 57 Hinweisleisten

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

11 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. blub
    schrieb am :

    Der HTTPS-Fehler will in meinem Empfinden noch nicht so recht zum Stil der anderne Mockups passen. Sonst sehr schön alles. Vor allem die Bekenntnis zu den Sidebars finde ich gut 🙂

  2. Hauro
    schrieb am :

    Danke für die regelmäßigen Updates.

    Die Mockups sehe vielversprechend aus:
    https://people-mozilla.org/~shorlander/projects/photon/Mockups/windows-10.html

    Teile sind auch bereits in der Nightly zu sehen. Habe auch bereits mit 'browser.photon.structure.enabled=true' experimentiert.

    Bin auf die Version 55.5 gespannt, was damit ausgeliefert wird.

  3. Ettore Atalan
    schrieb am :

    Sidebar kann man gut mit Seitenleiste übersetzen.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Es heißt in der deutschen Version von Firefox nun einmal Sidebar.

  5. Frank
    schrieb am :

    Aufgrund der verbesserten GTK-Integration der Linux-Variante, würde ich gern vorschlagen, die bevorzugten Schaltflächen dort an die rechte statt an die linke Seite zu setzen, um mit den GTK-Stilrichtlinien übereinzustimmen. 😉

    P.S.: Ich bims auch für doitsche Wörter in der doitschen Sprachversion – wohin flyt denn die Niceigkeit, wenn öfters 1elne englische Wörter anstatt vong völlig normalem Deutsch verwendet werden. Was ist das für 1 Zustand?

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Aufgrund der verbesserten GTK-Integration der Linux-Variante, würde ich gern vorschlagen, die bevorzugten Schaltflächen dort an die rechte statt an die linke Seite zu setzen, um mit den GTK-Stilrichtlinien übereinzustimmen. 😉

    Das wirst du Mozilla vorschlagen müssen. 😉

    P.S.: Ich bims auch für doitsche Wörter in der doitschen Sprachversion – wohin flyt denn die Niceigkeit, wenn öfters 1elne englische Wörter anstatt vong völlig normalem Deutsch verwendet werden. Was ist das für 1 Zustand?

    Ganz ähnlich, das muss mit den Übersetzern der deutschsprachigen Version diskutiert werden. Ich halte mich da ganz einfach an den Begriff, den es in Firefox dafür gibt.

  7. Frank
    schrieb am :

    Entschuldigung, habe vielleicht etwas in der Formulierung übertrieben, aber so lesen sich Texte für mich immer, wenn permanent Anglizismen für wirklich normale deutsche Wörter verwendet werden. Ich werde mal sehen ob ich entsprechende Verbesserungsvorschläge einreichen kann. 🙂

  8. Hauro
    schrieb am :

    Interessant zu beobachten wie sich die Oberfläche verändert. Im Hamburger Panel ([meta] Update the hamburger panel for Photon) fehlt noch Zoom und Exit.

     

  9. schrieb am :

    Ist ja schick – aber scheint mir erst einmal nicht den Design-Richtlinien von Windows zu folgen. Wie sieht das denn mit anderen Plattformen aus? Wird FF unter macOS (endlich) die Designsprache von Apple respektieren? Und unter Linux: Wird es eine funktionierende Möglichkeit geben, das den GNOME bzw. KDE bzw. XFCE UI-Richtlinien anzupassen? 

    Oder will Mozilla bis in alle Ewigkeiten sein inkompatibles UI-Süppchen kochen? Noch ist das ja ok, man kann über vollständige Themes zumindest so halbwegs etwas akzeptables zusammenbasteln (GNOME macht das zum Beispiel recht vernünftig), aber wenn das als Option wegfällt, stehen die Nutzer (zumindest die, in ihrer Arbeitsumgebung ein konsistentes Aussehen aller Anwendungen erwarten) ziemlich im Regen …

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ist ja schick – aber scheint mir erst einmal nicht den Design-Richtlinien von Windows zu folgen. Wie sieht das denn mit anderen Plattformen aus? Wird FF unter macOS (endlich) die Designsprache von Apple respektieren?

    Oder will Mozilla bis in alle Ewigkeiten sein inkompatibles UI-Süppchen kochen?

    Design-Richtlinien und Windows in einem Satz, der war gut. Alleine Windows 10 hat wenigstens ein halbes Dutzend unterschiedlicher Kontextmenü-Darstellungen.

    Es wäre aber auch eine furchtbare Idee, sich ausschließlich an Design-Richtlinien des Betriebssystems zu halten. Man muss eine gute Balance zwischen OS-Design und Produkt-Design finden. Denn ansonsten hat man ein komplett unterschiedliches Produkt-Design auf jedem Betriebssystem und das kann kaum im Sinne irgendeines Software-Herstellers sein. So, wie sich dein Kommentar für mich anhört, ist es ganz sicher nicht der richtige Weg.

  11. Hauro
    schrieb am :

    Das neue Hauptmenü ist jetzt komplett und sieht wie oben abgebildet aus. Das Hamburger Panel ([meta] Update the hamburger panel for Photon) wurde damit bis auf 'Update UI Tour highlighting and other secondary consumers to know about new hamburger panel' umgesetzt.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.