9 Reaktionen

Test Pilot: Page Shot und Activity Stream schaffen den Sprung in Firefox

Geschätzte Lesedauer:

Unter dem Namen Test Pilot hat Mozilla ein Programm gestartet, welches es Firefox-Nutzern ermöglicht, potentielle neue Funktionen vorab zu testen und Feedback zu geben. Mit Page Shot und dem Activity Stream finden die ersten zwei Experimente den direkten Weg in Firefox.

Vor wenigen Tagen hat Mozilla im Rahmen von Test Pilot mit Tracking Protection und No More 404s zwei Experimente beendet, vermutlich nächste Woche werden drei neue Experimente starten.

Tipp: Diesem Blog folgen lohnt sich, denn hier wird es vorab eine Vorschau auf die drei kommenden Experimente geben, noch bevor man auf irgendeiner anderen Webseite dazu lesen wird.

In der Zwischenzeit gibt es Informationen über die ersten beiden Experimente, die ihren Weg in den Standard-Funktionsumfang von Firefox finden werden.

Page Shot

Page Shot ist ein Screenshot-Werkzeug, welches darüber hinaus geht, entweder nur den sichtbaren Bereich einer Webseite oder die komplette Webseite abzubilden. Stattdessen kann ein beliebiger Bereich der Webseite ganz einfach festgelegt werden, indem der gewünschte Bereich per Ziehen mit der Maus markiert wird.

Page Shot

Die Screenshots werden automatisch auf einen Mozilla-Server hochgeladen, der unter pageshot.net erreichbar ist, und standardmäßig nach 14 Tagen automatisch gelöscht. Daneben können auch zehn Minuten, eine Stunde, ein Tag, eine Woche, ein Monat sowie unendlich lange als Lebenszeit eingestellt werden. Natürlich ist auch ein manuelles Löschen der Bilder möglich. Auch ein direktes Teilen über Facebook, Twitter, Pinterest oder per E-Mail ist per Klick möglich, genauso wie ein Download des Bildes.

Page Shot

Der Nutzer hat jederzeit Zugriff auf alle seine hochgeladenen Bilder. Die Übersicht der Bilder besitzt auch eine Suchfunktion. Und diese verdient eine besondere Erwähnung, denn die Suchfunktion besitzt eine Texterkennung und findet auch Texte, die auf den Screenshots zu lesen sind.

Page Shot

Integration in Firefox

Derzeit wird die noch SDK-basierte Erweiterung als WebExtension umgeschrieben. Mozilla visiert eine Integration der WebExtension-Version von Page Shot in Firefox 54 (geplante Veröffentlichung: 13. Juni 2017) an.

Die Besonderheit der Integration: Page Shot wird nicht etwa als fest implementierte System-Erweiterung ausgeliefert werden, sondern nur als mit Firefox gebündelte Erweiterung. Das heißt, dass Page Shot ganz einfach per Add-on Manager von Firefox deinstalliert werden kann, wenn seitens Firefox-Nutzer kein Bedarf daran besteht.

Eine Liste der offenen Tickets gibt es hier.

Darüber hinaus ist für einen späteren Zeitpunkt die Veröffentlichung von Page Shot auch für Google Chrome sowie für mobile Betriebssysteme geplant.

Activity Stream

Der Activity Stream in seiner derzeitigen Form ersetzt die Seite, welche standardmäßig beim Öffnen eines neuen Tabs erscheint. Ähnlich wie bei der aktuellen about:newtab-Seite gibt es ein Suchfeld sowie Kacheln der am meisten besuchten Webseiten. Der wesentliche Unterschied ist die prominente Hervorhebung von Highlights. Dabei handelt es sich teilweise um kürzlich besuchte Webseiten und teilweise um Lesezeichen.

Activity Stream

Werbung gibt es auf dieser Seite keine und dies ist auch nicht geplant. Auch werden an dieser Stelle bisher keine Seiten empfohlen, die der Benutzer noch nicht besucht hat.

Integration in Firefox

Die Integration des Activity Streams in den Desktop-Firefox dürfte keine besondere Überraschung darstellen, immerhin arbeitet Mozilla längst an einer Implementierung für sowohl die Android- als auch die iOS-Version von Firefox. Auch wurde die Integration bereits im Sommer 2016 im Rahmen einer Roadmap angekündigt.

Die Integration ist derzeit für Firefox 56 geplant, welcher nach derzeitigem Stand am 3. Oktober 2017 erscheinen wird. Allerdings ist auch eine Verschiebung denkbar, da noch Unklarheiten bezüglich der Performance bestehen. Wie auch bei Page Shot handelt es sich beim Activity Stream derzeit noch um eine SDK-basierte Erweiterung ist, welche noch nicht als WebExtension oder zumindest als Bootstrapped Erweiterung ohne SDK-Abhängigkeit umzuschreiben angefangen worden ist, die Mozilla selbst auch über Firefox 57 hinaus ausliefern kann.

Update
Die Integration des Activity Streams wird in Firefox 57 erfolgen.

Der Activity Stream wird als sogenanntes System-Add-on ausgeliefert werden und sowohl das derzeitige about:newtab als auch das derzeitige about:home ersetzen. Durch die Auslieferung als System-Add-on kann der Activity Stream unabhängig von Firefox aktualisiert werden. Mozilla würde diesen gerne im Schnitt alle zwei Wochen aktualisieren. Natürlich werden Nutzer auch in Zukunft die Startseite von Firefox direkt in Firefox und die Seite, die beim Öffnen eines neuen Tabs erscheint, per Erweiterung wie New Tab Override ändern können.

Eine Liste der offenen Tickets gibt es hier.

Unterschiede zum Test Pilot Experiment

Gegenüber der jetzigen Form wird es ein paar wichtige Unterschiede geben. So ist beispielsweise geplant, dass mit der Integration in Firefox wesentlich mehr Anpassungsmöglichkeiten für den Nutzer vorhanden sein werden als im derzeitigen Experiment und auch im Vergleich zum derzeitigen Stand in Firefox.

Die folgenden Mockups zeigen, was sich Mozilla hier vorgenommen hat: die Kacheln durch eigene Seiten zu ersetzen, soll wesentlich intuitiver als bisher möglich sein, ebenso sollen einfach weitere Zeilen hinzugefügt werden können.

Activity Stream

Auch soll genau konfiguriert werden können, was der Nutzer auf dieser Seite sehen möchte: das Suchfeld, die meistbesuchten Seiten, die Highlights sowie die Snippets (die Texte, die derzeit auf about:home erscheinen) können alle einzeln deaktiviert werden. Auch soll konfigurierbar sein, aus was die Highlights bestehen sollen (Lesezeichen, Chronik, geöffnete Tabs).

Activity Stream

Die Teilen-Funktion für einzelne Webseiten des Activity Streams soll in der ersten Version, die direkt in Firefox ausgeliefert wird, dafür nicht mit dabei sein.

Zum Parsen der Meta-Daten von Webseiten wird im Experiment noch ein Remote-Parser verwendet. In der Version, die Mozilla in Firefox integrieren wird, werden keine Browsing-Daten an Mozilla gesendet.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

9 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Antares
    schrieb am :

    Sehr schöne Nachrichten! 🙂

  2. Hauro
    schrieb am :

    Ist bekannt, ob das Tab Center in Firefox integriert wird. In dem Komentaren zu Mozilla: Roadmap für Add-on-Entwickler bis Firefox 57 [ComputerBase.de, 17.02.2017 12:04] kommen wieder die ganzen negativen Kommentare, da mit WebExtension Add-Ons wie Tree Style Tabs nicht mehr möglich wären. Habe dann geschrieben, dass es mit dem Tab Center die Möglichkeit von vertikalen Tabs gibt.

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ist bekannt, ob das Tab Center in Firefox integriert wird.

    Wie es mit Tab Center weitergeht, ist mir noch nicht bekannt, aber ich erwarte diesbezüglich relativ bald Neuigkeiten.

    In dem Komentaren zu Mozilla: Roadmap für Add-on-Entwickler bis Firefox 57 [ComputerBase.de, 17.02.2017 12:04] kommen wieder die ganzen negativen Kommentare, da mit WebExtension Add-Ons wie Tree Style Tabs nicht mehr möglich wären.

    Ich habe mir die Kommentare nicht durchgelesen, aber grundsätzlich sind Erweiterungen wie Tree Style Tabs mit WebExtensions möglich. Nicht in Firefox 51, die Sidebar-API ist in Firefox 54 gelandet, aber theoretisch ist ja auch Zeit bis Firefox 57.

  4. any
    schrieb am :

    Kann man das Hochladen der Screenshots denn auch vorher noch verhindern?

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Kann man. Im ersten Screenshot siehst du verschiedene Buttons unter dem Ausschnitt. Der blaue Save-Button lädt das Bild hoch. Per Klick auf den Pfeil daneben speicherst du das Bild nur auf deiner Festplatte, ohne es hochzuladen.

  6. nym
    schrieb am :

    Danke für die Info.

    Verschlüsselt werden die Bilder aber nicht, oder? Auch nicht falls man einen Sync-Account hat?

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Nein. Das ist in diesem Sinne ein ganz gewöhnlicher Bilder-Hoster: Upload, dann öffentlich für jeden aufrufbar, der den Link hat. Eine Verbindung mit dem Firefox Account besteht derzeit außerdem grundsätzlich nicht. Wobei das für die Zukunft geplant ist, damit man auch von anderen Geräten aus Zugriff auf seine Bilder hat. Aber Stand jetzt gibt es keine Verbindung zwischen Page Shot und dem Firefox Account.

  8. Nym
    schrieb am :

    Wenn das noch käme wäre das eine wirklich ganz nette Sache und dann auch bis zum Ende gedacht finde ich.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.