System-Add-ons in Firefox

Als Teil des Go Faster-Programms entkoppelt Mozilla einzelne Funktionen vom Firefox-Core und integriert diese als gebündelte Add-ons. Dadurch können Verbesserungen unabhängig von regulären Firefox-Updates ausgeliefert werden. Kritische Bugfixes erreichen die Nutzer schneller, auch macht es diese neue Infrastruktur einfacher, Features zum Testen nur an einen Teil der Nutzer auszuliefern.

Letzte Aktualisierung: 03.11.2016

Aktuelle Firefox-Versionen, Permanent

Beschreibung

Dieses System-Add-on ermöglicht es Mozilla, per Update des System-Add-ons spezielle Markierungen des Update-Pings von Firefox festzulegen. Auf diese Weise können Firefox-Updates unter bestimmten system-abhängigen Umständen deaktiviert respektive wieder aktiviert werden.

Firefox-Versionen

Integriert seit Firefox 50.

Add-on-ID

aushelper@mozilla.org

Beschreibung

Beim Projekt FlyWeb geht es um die Komunikation von Geräten miteinander. Statt dass die Geräte über eine Internet-Cloud miteinander kommunzieren, können sich die Geräte direkt miteinander verbinden. Das System-Add-on beinhaltet die Implementierung der dazugehörigen Benutzeroberfläche.

Firefox-Versionen

Integriert seit Firefox 50. Ausschließlich in Vorab-Versionen (Nightly-Version sowie Developer Edition) von Firefox.

Add-on-ID

flyweb@mozilla.org

Beschreibung

Mozilla arbeitet daran, das Ausfüllen von Online-Formularen mit Firefox zu vereinfachen, indem bestimmte Informationen automatisch vorausgefüllt werden können. Die Entwicklung findet als System-Add-on statt.

Firefox-Versionen

Integriert seit Firefox 51. Ausschließlich in Vorab-Versionen (Nightly-Version sowie Developer Edition) von Firefox.

Add-on-ID

formautofill@mozilla.org

Beschreibung

Unter dem Namen Electrolysis, oder kurz: e10s, entwickelt Mozilla seit mehreren Jahren eine Multiprozessarchitektur für Firefox. Noch ist diese aber nicht für alle Nutzer standardmäßig aktiviert. Das System-Add-on Multi-process staged rollout steuert anhand festgelegter Kriterien, ob die Multiprozessarchitektur auf dem System des Nutzers standardmäßig aktiviert werden soll oder nicht.

Firefox-Versionen

Integriert seit Firefox 46.

Add-on-ID

e10srollout@mozilla.org

Beschreibung

Seit Firefox 38.0.5 gibt es eine Integration des populären Dienstes Pocket, früher bekannt als Read it Later, im Mozilla-Browser. Per Schaltfläche in der Leseansicht, Schaltfläche in der Hauptsymbolleiste oder Kontextmenüeintrag kann ein Artikel zur Leseliste auf Pocket hinzugefügt werden und steht damit zum späteren Lesen, ebenso von anderen Geräten, zur Verfügung. In Pocket kann die Darstellung der Artikel ähnlich wie die Lese-Ansicht von Firefox konfiguriert werden. Pocket wurde in Firefox 46 zum System-Add-on gemacht.

Firefox-Versionen

Integriert seit Firefox 46.

Add-on-ID

firefox@getpocket.com

Beschreibung

Mittels Web Compat möchte Mozilla Änderungen unabhängig von Firefox-Updates ausliefern, welche die Kompatibilität mit Webseiten betreffen. So kann es immer wieder vorkommen, dass ein Firefox-Update ungeplante Auswirkungen auf die Funktionalität von Webseiten hat, was mit diesem System-Add-on bei Bedarf adressiert werden soll.

Firefox-Versionen

Integriert seit Firefox 49.

Add-on-ID

webcompat@mozilla.org

Aktuelle Firefox-Versionen, Hotfixes

Beschreibung

Dieses System-Add-on aktiviert in Version 1.0 asynchrones Rendering von Flash-Inhalten. Damit soll auf Webseiten, welche den Adobe Flash Player nutzen, die Performance verbessert und die Absturz-Wahrscheinlichkeit reduziert werden. Nutzer der 64-Bit-Version von Firefox beklagten zudem funktionale Probleme in Firefox 49.

Ab Firefox 49.0.2 ist asynchrones Plugin-Rendering direkt in Firefox standardmäßig aktiviert. Aufgrund von Regression-Bugs deaktiviert Version 2.0 des System-Add-ons asynchrones Plugin-Rendering wieder für Nutzer der 32-Bit-Version von Firefox für Windows, für Nutzer der 64-Bit-Version bleibt asynchrones Plugin-Rendering weiterhin aktiviert.

Firefox-Versionen

Ausgeliefert an Nutzer von Firefox 49.

Add-on-ID

asyncrendering@mozilla.org

Ältere Firefox-Versionen, Permanent

Beschreibung

Dieses System-Add-on blendet eine gelbe Infoleiste über dem Webseiten-Inhalt ein, wenn die genutzte Firefox-Version mindestens drei Versionen hinter der aktuellen Firefox-Version liegt. Über diese Hinweisleiste gelangt man per Klick zur Download-Seite von Mozilla, um sich die aktuelle Firefox-Version herunterzuladen.

Firefox-Versionen

Ab Firefox 44.

Add-on-ID

outofdate-notifications@mozilla.org

Ältere Firefox-Versionen, Hotfixes

Beschreibung

Dieses System-Add-on deaktiviert Direct3D9 als Fallback-Backend bei aktivierter Hardwarebeschleunigung. Damit sollen Grafik-Probleme behoben werden, von denen manche Nutzer betroffen waren.

Firefox-Versionen

Ausgeliefert an Nutzer von Firefox 49.0 und Firefox 49.0.1. Ab Firefox 49.0.2 direkt implementiert.

Add-on-ID

d3d9fallback@mozilla.org

Beschreibung

Brotli ist der Name eines Datenkompressions-Algorithmus, den Firefox seit Version 44 unterstützt. Allerdings gab es damit noch Probleme, die in Firefox 46 behoben worden sind. Per System-Add-on wurde Brotli für Nutzer von Firefox 44 und Firefox 45 deaktiviert.

Firefox-Versionen

Ausgeliefert an Nutzer von Firefox 44 und Firefox 45.

Add-on-ID

brotli@mozilla.org

Beschreibung

Mozilla hatte seit der Veröffentlichung von Firefox 48 mit Abstürzen direkt bei Programmstart zu kämpfen, welche durch die Drittanbieter-Software Websense ausgelöst worden waren. Da diese Probleme nicht ausreichend in den Griff bekommen zu waren, hatte Mozilla schließlich die Firefox-Updates deaktiviert und ein Hotfix-Add-on verteilt, welches erkannte, ob Websense auf dem System des Nutzers installiert ist oder nicht. Falls nicht, wurde die Update-URL geändert, um so die Firefox-Updates wieder zu aktivieren.

Nachdem das Hotfix-Add-on nicht genügend Nutzer erreicht hatte, hat Mozilla das Ganze später noch einmal per System-Add-on umgesetzt.

Firefox-Versionen

Ausgeliefert an Nutzer von Firefox 47.

Add-on-ID

websensehelper@mozilla.org

Archiv: werden nicht länger verteilt

Beschreibung

Firefox Hello war seit Firefox 34 Bestandteil des Mozilla-Browsers und wurde seit Firefox 45 als System-Add-on ausgeliefert. Ursprünglich als reine Lösung zur Videotelefonie mittels WebRTC implementiert, lag der Fokus am Ende auf dem Co-Browsing, sprich dem Teilen von Bildschirminhalten mit Bekannten. Videotelefonie und Text-Chat unterstützten dies. Mit Firefox 49 wurde Firefox Hello vollständig aus Firefox entfernt.

Firefox-Versionen

Firefox 45 bis Firefox 49. Nach Veröffentlichung von Firefox 49 für Nutzer älterer Versionen von Firefox per System-Add-on-Update automatisch deinstalliert.

Add-on-ID

loop@mozilla.org

Beschreibung

Der YouTube Unblocker ist ein populäres Add-on für Firefox, um beispielsweise in Deutschland gesperrte YouTube-Videos trotzdem in Deutschland abspielbar zu machen, indem das Video über ausländische Proxy-Server geschickt wird. Nachdem bekannt geworden ist, dass die Erweiterung Sicherheitsfunktionen des Browsers deaktiviert und ein schädliches Add-on nachinstalliert, wurde das Add-on von Mozilla gesperrt. Das System-Add-on Youtube Unblocker Remediation macht die schadhaften Wirkungen des YouTube Unblockers rückgängig und deinstalliert den YouTube Unblocker auf Systemen, auf denen dieser noch installiert ist.

Firefox-Versionen

Ausgeliefert an Nutzer von Firefox 44, Firefox 45 und Firefox 46.

Add-on-ID

malware-remediation@mozilla.org