7 Reaktionen

Weitere Mockups zeigen neue Firefox-Features

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla arbeitet an einem neuen Erscheinungsbild für Firefox und Thunderbird. Das neue Design hört auf den Namen Australis, hierüber habe ich bereits mehrfach geschrieben. Nun gibt es weitere Firefox-Mockups, welche außerdem neue Features zeigen, die man in Mountain View plant.

Wie die letzten Entwürfe bereits gezeigt haben, wird es in dem neuen Design keinen orangefarbenen Menübutton mehr, stattdessen einen Menübutton in der Haupttoolbar geben. Die neusten Mockups zeigen, dass das Menü keine fixen Menüpunkte besitzen wird, dafür wird man das Menü nach eigenen Vorstellungen anpassen können – wie bereits den Rest der Benutzeroberfläche. Außerdem wird es in diesem Menü auch einen Login für den Browser geben, was relevant für Sync und Persona (BrowserID) sein dürfte. Dabei soll es dem Benutzer wohl auch möglich sein, eine individuelle Farbe für die jeweilige Identität festzulegen, in welcher dann auch der Menübutton entsprechend gefärbt wird.

Australis Sign into Firefox

Die Anpassbarkeit des Menüs wird noch deutlicher im neuen Fenster zum Anpassen der Browseroberfläche, welches wie viele andere Dinge in Firefox zukünftig in einem Tab anstelle eines Dialogfensters Platz findet. Hierüber können wie gehabt Symbole auf der Benutzeroberfläche verschoben werden und das wie bereits angedeutet auch in das Menü. Sogar ein Suchfeld findet sich hier; Firefox soll in Zukunft nur noch die Adressleiste besitzen. Dies lässt zumindest vermuten, dass man hier die Wahl lassen wird, auch weiter ein seperates Suchfeld zu nutzen. Zwei weitere Dinge sind hier besonders interessant: Zum einen befinden sich hier auch die Themes. Das Fenster zum Anpassen von Firefox soll allem Anschein nach alles Wichtige unter eine Oberfläche bringen. Das andere ist eine kleine Option in der linken unteren Ecke, anhand derer es wohl auch möglich sein wird, die Tabs seitlich zu platzieren.

Australis Benutzeroberfläche anpassen

Ein weiteres neues Mockup zeigt den neuen Identitätsblock in der Adressleiste, welches jetzt doch ein (generisches) Icon besitzen soll. Bislang war es geplant, ganz darauf zu verzichten, aktuell ist hier das Favicon der jeweiligen Seite zu sehen. Man möchte man den Benutzern aber die Möglichkeit lassen, Seiten über das Icon beispielsweise in die Lesezeichen-Symbolleiste abzulegen, diese Funktionalität wäre nach den letzten Entwürfen verloren gegangen. Im Gegensatz zu den letzten Mockups ist hier im aktuell ausgewählten Tab auch kein Favicon mehr zu erkennen; dieses wurde hoffentlich nur in diesem Entwurf vergessen, da auch der Identitätsblock kein Favicon mehr besitzt und diese Information so gänzlich verloren ginge, außer man wechselt den Tab. Für Aufklärung werden zukünftige Mockups sorgen.

Australis Identitätsblock

Die kommenden Entwürfe zeigen nicht mehr das Australis-Design, aber dennoch interessante Dinge. Firefox 13 erhält eine neue leere Seite beim Öffnen eines neuen Tabs. Und mit dieser Seite hat Mozilla noch viel vor. So sollen sich hier Seiten auch aktiv hinzufügen lassen, wobei Firefox Vorschläge für Seiten macht. Neben den am meisten besuchten Seiten wird man auch zu den kürzlich geschlossenen Seiten sowie den Lesezeichen umschalten können. Ebenfalls neu: Eine Suchfunktion.

Australis about:newtab

Auch Apps, welche es in Mozillas Marketplace gibt, sollen hierüber erreicht werden können.

Australis about:newtab Apps

Der letzte neue Mockup zeigt ein neues Feature, welches man bereits aus Google Chrome kennt: Webseiten direkt übersetzen zu lassen. Mozilla geht noch einen Schritt weiter und möchte nicht nur Übersetzungen für komplette Webseiten anbieten, sondern auch ausgewählten Inhalt beziehungsweise Text aus Textfeldern auf Wunsch übersetzen lassen. Spätestens an dieser Stelle der Hinweis: Die Bilder hier im Blog können über den Button rechts oben in der Bild-Ansicht vergrößert werden. 😉

Firefox Übersetzungen

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

6 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Marius
    schrieb am :

    Ab welcher Version kann man denn mit dem neuen Design rechnen?

  2. schrieb am :

    „Australis“ wird schrittweise implementiert. Die Arbeiten haben – wenn auch minimal – mit Firefox 13 begonnen, wo leichte Veränderungen an den Buttons und den Toolbar-Farben umgesetzt wurden. Firefox wird also im Laufe des Jahres sich immer weiter den Entwürfen annähern, es wird nicht von einem auf den nächsten Tag so aussehen.

  3. Arsono
    schrieb am :

    Gibt es das Fenster Design auch für Windows 7?

  4. schrieb am :

    Was meinst du denn mit „Fenster-Design“? Grundsätzlich bekommen Vista/7/8 aber ein gemeinsames Design.

  5. Arsono
    schrieb am :

    Man kann doch das Design der Fenster unter Windows 7 mit Visual Styles anpassen. Und vielleicht gibt es das Design aus den Mockups ja jetzt schon für Windows 7.

  6. schrieb am :

    Zwischen Windows 7 und Windows 8 gibt es ja nicht sooo große Unterschiede, die Mockups zeigen Windows 8. Das Fensterdesign gibt es mit Sicherheit schon für Windows 7. 😉

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.