7 Reaktionen

Passwort-Manager: Firefox Lockbox 1.0 für Android ist da

Geschätzte Lesedauer:

Firefox Lockbox ist ein neuer Passwort-Manager von Mozilla für das Android-Betriebssystem. Bereits letztes Jahr hat Mozilla Firefox Lockbox für Apple iOS veröffentlicht, im Sommer folgt eine Erweiterung für den Desktop-Firefox.

Im Juli 2018 hat Mozilla die erste Version von Firefox Lockbox für Apple iOS veröffentlicht, einen Passwort-Manager mit 256-Bit-Verschlüsselung und Synchronisation, der seit dem auch schon einige Updates erhalten hat. Mit dem letzten Update wurde Firefox Lockbox für Apple iOS auch für das iPad optimiert.

Nun steht mit Firefox Lockbox 1.0 für Android die erste Version von Mozillas Passwort-Manager für das Google-Betriebssystem im Google Play Store zum Download bereit.

Download Mozilla Firefox Lockbox 1.0 für Google Android

Sobald Firefox Lockbox als „Automatisch füllen Dienst“ in den Android-Einstellungen ausgewählt wurde, stehen in sämtlichen Android-Apps automatisch alle Zugangsdaten zur Verfügung, welche in Firefox für den Desktop, Firefox für Android oder Firefox für Apple iOS bei aktivierter Synchronisations-Funktion gespeichert werden. Ob nun Facebook oder eine Webseite in Google Chrome – Firefox Lockbox bringt die Passwörter aus Firefox auch in andere Anwendungen.

Eine weitere praktische Funktion neben dem Ausfüllen von Passwortfeldern ist eine Übersicht über alle gespeicherten Zugangsdaten. So lässt sich auch unterwegs schnell mal das Passwort einer bestimmten Website nachschlagen. Die Passwörter werden dabei per Fingerabdruck-Sensor geschützt, falls vom Gerät unterstützt.

Im Sommer wird Firefox Lockbox auch als Erweiterung für den Desktop-Firefox und Ersatz für den dort bereits integrierten Passwort-Manager erscheinen. Anfang des Monats gab es auf diesem Blog bereits eine Vorschau auf die kommende Lockbox-Erweiterung für Firefox.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

7 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Simon
    schrieb am :

    Hallo, vorhin installiert und hat mir direkt gefallen! Weißt du, ob lockbox mittelfristig den Firefox (Desktop) PasswortManager ersetzen soll? FIDO2-Unterstützung auf allen Geräten wäre ein Traum.

  2. JayJayJazz
    schrieb am :

    Leider ist die App direkt durchgefallen:

     

    This app has access to:

    – view network connections

    – full network access

    – run at startup

     

    Ein Passwortmanager, der Netzwerkzugriff hat?

  3. rugk
    schrieb am :

    Firefox Lockbox: Android-App mit Adjust-Tracker

    Hat man aus dem Thema mit Firefox Focus/Klar nichts gelernt? (wo man das Tracking in Klar dann auch standardmäßig ausgeschaltet hatte)

    Wobei eine Übermittlung direkt an Mozilla ja noch okay wäre, aber es wird ja mal wieder auf Drittanbieter gesetzt…

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @JayJayJazz:

    Leider ist die App direkt durchgefallen:

    This app has access to:

    – view network connections

    – full network access

    – run at startup

    Ein Passwortmanager, der Netzwerkzugriff hat?

    Wie genau sollte deiner Meinung nach eine Synchronisation mit Firefox für den Desktop, Firefox für Android und Firefox für iOS erfolgen, wenn die App nicht auf das Netzwerk zugreifen kann? Wenn du dir diese Frage stellst, wirst du selbst zu dem Fazit kommen, dass dieser Kritikpunkt keinen Sinn ergibt. 😉

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @rugk:

    Hat man aus dem Thema mit Firefox Focus/Klar nichts gelernt? (wo man das Tracking in Klar dann auch standardmäßig ausgeschaltet hatte)

    Ich weiß nicht, was man deiner Meinung nach hätte lernen sollen. Adjust ein legitimes Tool, das übrigens auch in Fenix zum Einsatz kommen wird, um einer Meckerei darüber schonmal zuvorzukommen. Auch in Firefox für Android kommt Adjust zum Einsatz, um das noch zu vervollständigen.

    Sorry, aber ich kann dein Argument echt nicht sehen. Dinge sind nicht schlechter, weil sie jemand anderes als Mozilla entwickelt, und umgekehrt nicht besser, weil sie Mozilla macht. Es gibt eine Aufgabe, dafür existiert ein hervorragendes Tool und es gibt exakt gar keinen Grund, wieso Mozilla das Rad neu erfinden sollte, wenn dieses Tool die Bedürfnisse von Mozilla erfüllt. Und offensichtlich tut es das, sonst würde die Wahl nicht für mehrere Produkte darauf fallen. Wieso du meinst, Mozilla solle hier seine eh schon knappen Ressourcen verschwenden, um etwas zu erfinden, was bereits fertig existiert, weiß ich nicht.

    Ich habe das Gefühl, dass mancher reflexartig auf bestimmte Begriffe wie Marketing oder Analyse reagiert. Natürlich muss man auch sagen: Augen auf bei der Wahl der Quelle. Wenn eine Webseite so bewusst das Wort Tracking einsetzt, aber überhaupt keinen Kontext liefert wie die von dir genannte Seite, ist das halt auch unseriös, da muss man unterstellen, dass die Seite genau auf solche Reaktionen abzielt. Dafür fehlt mir das Verständnis.

    Wir können gerne sachlich über das Thema sprechen, aber dieser Kommentar war unsachlich, da er eine panische Reaktion darstellt, aber keinerlei Argumente beinhaltet.

  6. Adrain W
    schrieb am :

    @ rugk  und @sören

    Nun ja, irgendwie habt ihr beide "Recht", wobei ich der Meinung bin, dass hier wohl streng genommen wohl ein Verstoss gegen DSGVO vorliegt, da die Daten bereits vor der Einwilligung der Datenschutzerklärung des Users übermittelt werden, das ist nicht so toll und sollte eigentlich von den "Gralshüttern der Privacy" nicht so umgesetzt werden. Desweiteren steht unter dem Link der in der App verlinkten Datenschutzerklärung überhaupt nicht bezüglich Lockbox und der was die App mit welchen Anbietern teilt.

    Von daher finde ich dies doch auch enttäuschend von Mozilla, insbesonders wenn ich mir die von Mozilla regelmässig gesendeten "Newslettern" bezüglich privacy usw. vor Augen führe.

    Hier wäre also imho ein durchgängiges Verhalten angebracht, denn wenn dies nicht durchgängig umgesetzt wird, kann man dann als User wohl auch Mozilla mit den vollmundigen "Slogans und Initiativen" nicht mehr all zu ernst nehmen und der damit einhergehende Vertrauensverlust spielt somit Google in die Hände.

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    dass hier wohl streng genommen wohl ein Verstoss gegen DSGVO vorliegt, da die Daten bereits vor der Einwilligung der Datenschutzerklärung des Users übermittelt werden, das ist nicht so toll und sollte eigentlich von den "Gralshüttern der Privacy" nicht so umgesetzt werden.

    Dem wäre vielleicht so, wenn das, was dieser Kuketz schreibt, die volle Wahrheit wäre, was aber nachweislich nicht der Fall ist. Bereits vor dem Download der App kann die Datenschutzerklärung eingesehen werden und dort ist auch ein Metrics-Dokument von Mozilla verlinkt, wo im Detail und transparent auf sämtliche Datenerhebung eingegangen wird. Wer so einen Artikel veröffentlicht, jeden Kontext und auch das verschweigt, dem unterstelle ich Absicht.

    https://lockbox.firefox.com/privacy.html

    Der Link im Play Store führte vom ersten Tag an auf genau diese Seite.

    Und um das noch klarzustellen: In Bezug auf Adjust ist das die einzige relevante Datenschutzerklärung. Adjust wird genutzt, um die Installationen zu zählen. Daten über die Installation können logischerweise nur bei der Installation erhoben werden. Später bringt einem die Datenschutzerklärung in Bezug darauf auch nichts. Bei einer Bestellung in einem Shop liest man die AGB ja auch vor und nicht nach der Bestellung. Alles andere würde keinen Sinn ergeben.

    Auf den Rest des Kommentars werde ich daher nicht weiter eingehen, da der Kommentar vollständig auf der Annahme basiert, dass es die Datenschutzerklärung nicht geben würde.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen