0 Reaktionen

MOSS: Weitere 365.000 Dollar von Mozilla für Open Source-Projekte

Geschätzte Lesedauer:

Im Rahmen seines Open Source Support-Programms („MOSS“) unterstützt Mozilla Open Source-Anwendungen finanziell. In der aktuellen Ausschüttungs-Runde verteilt Mozilla 365.000 Dollar an Open Source-Projekte.

Mozilla hat die Initiative Mozilla Open Source Support, oder kurz: MOSS, Ende Oktober 2015 ins Leben gerufen und seit dem bereits mehrere Millionen Dollar an Open Source-Projekte ausgeschüttet. Die geförderten Projekte werden teilweise von Mozilla selbst eingesetzt, teilweise werden sie aber auch deswegen gefördert, weil sie mit der Mozilla-Mission konform gehen. Über alle Ausschüttungen kann hier mehr in Erfahrung gebracht werden.

Der mit Abstand größte Anteil geht dieses Mal an SecureDrop, eine Whistleblower-Plattform, welche von mehr als 30 News-Organisationen genutzt wird und hinter welcher die Freedom of the Press Foundation steht. Diese erhält von Mozilla 250.000 Dollar und damit den größten Betrag, der jemals im Rahmen von MOSS an ein Projekt vergeben worden ist. Mit dem Geld soll die Entwicklung der nächsten Version finanziert werden, welche einfacher zu installieren, für Journalisten einfacher zu nutzen und außerdem sicherer sein soll.

Darüber hinaus erhält das in der Programmiersprache Rust geschriebene Netzwerk-Anwendungs-Framework Tokio 50.000 Dollar zur Erweiterung um asynchrones I/O. Das LEAP Encryption Access Project, welches sichere Kommunikation ermöglichen will, erhält 30.000 Dollar. Weitere 25.000 Dollar gehen an das Compiler-Projekt LLVM und schließlich noch 10.000 Dollar an libjpeg-turbo. Bereits im letzten Jahr hatte Mozilla eine Sicherheits-Überprüfung von libjpeg-turbo im Rahmen des MOSS-Unterprojektes SOS (Secure Open Source) finanziert und in Auftrag gegeben.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.