4 Reaktionen

Thunderbird 10: OpenSearch – Das Web direkt aus Thunderbird durchsuchen

Geschätzte Lesedauer:

Eines der neuen Features von Thunderbird 10 ist die Integration des OpenSearch-Add-ons in den Thunderbird-Core. Ein sicher nicht seltenes Szenario ist es, dass man während des Lesens einer E-Mail entscheidet, nach etwas zu suchen, was man gerade liest. Der konventionelle Weg ist es dann, die entsprechende Stelle zu kopieren, die Suchmaschine seiner Wahl in Firefox oder einem anderen Browser aufzurufen und dort anschließend die Suche zu starten. OpenSearch möchte dies einfacher machen. Es wird einfach die zu durchsuchende Textstelle in der E-Mail markiert und aus dem Kontextmenü heraus der Befehl aufgerufen, das Web danach zu durchsuchen. Alternativ kann auch ein beliebiger Suchbegriff in das Suchfeld von Thunderbird eingegeben werden. Anschließend öffnet sich in einem neuen Tab eine Ergebnisliste, welche das Suchergebnis verschiedener Suchmaschinen bereitstellt. Derzeit sind das Google, Yahoo!, Bing, Amazon, AOL, eBay, Twitter sowie Wikipedia. Per Mausklick kann jederzeit die Suchmaschine gewechselt werden, ohne dass man eine erneute Suche ausführen muss, um dort nach dem selben Inhalt zu suchen. Es kann ebenso die Standardsuchmaschine eingestellt werden, welche bei zukünftigen Suchen dann als erste ausgewählt ist.

OpenSearch

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.