9 Reaktionen

Thunderbird 78.1.1 veröffentlicht

Geschätzte Lesedauer:

Die MZLA Technologies Corporation hat mit Thunderbird 78.1.1 ein weiteres Update für seinen Open Source E-Mail-Client veröffentlicht.

Thunderbird 78.1.1 steht ab sofort zum Download bereit. Ein automatisches Update von Thunderbird 68 und älter steht nicht zur Verfügung, dieses wird erst in den kommenden Wochen verteilt werden. Nutzer von Thunderbird 78.0 und höher erhalten die neue Version jedoch bereits als Update.

Die Neuerungen von Thunderbird 78.1.1

Mit Thunderbird 78.1.1 behebt die MZLA Technologies Corporation weitere Probleme, bevor bald die Updates für Nutzer von Thunderbird 68 und älter aktiviert werden.

So sollte das Problem, dass die Nachrichtenvorschau nach dem manuellen Update von Thunderbird 68 leer sein konnte, nun der Vergangenheit angehören.

E-Mail-Adressen, welche für die Anzeige von externen Inhalten erlaubt sind, waren in den Einstellungen nicht sichtbar. Mailinglisten wurden nach dem Umbenennen in der Sidebar nicht aktualisiert. Außerdem wurde der nicht korrekt funktionierende Import von Daten aus der SeaMonkey Suite behoben.

Diverse Korrekturen und Verbesserungen gab es auch bei der MailExtension-Unterstützung, darunter auch für die Erweiterung Provider for Google Calendar notwendige Änderungen, sowie für OpenPGP, was mit Thunderbird 78.2 erstmals standardmäßig aktiviert werden soll.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

9 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Roman
    schrieb am :

    Das sind sehr schöne Nachrichten. Ich bin einer derjenigen, die (leider) noch wegen PGP auf das Update warten müssen.

    Es ist aber schön zu sehen, dass es jetzt auch im Bereich "Thunderbird" wieder schneller mit der Entwicklung vorangeht. Auch die Roadmap sieht vielversprechend aus. Bisher habe ich für mich noch keine gute Alternative gefunden, was Mail-Clients angeht und daher bleibt TB unersetzlich.

  2. Guido
    schrieb am :

    Hi Sören,

    hast du mehrere E-Mail-Konten in TB eingebunden? Wenn ja, ist es bei dir auch so, dass TB nun beim Start immer das oberste anzeigt statt das zuletzt genutzte?

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Thunderbird hat noch nie das zuletzt genutzte Konto oben angezeigt. Wenn das bei dir so war, dann hast du das durch eine Erweiterung erreicht. Da Thunderbird 78 nur noch MailExtensions unterstützt, wäre eine Erklärung, dass diese Erweiterung vielleicht (noch?) nicht mit Thunderbird 78 kompatibel ist.

  4. thoys
    schrieb am :

    Mein Problem an der Verschlüsselung ist nicht Tb, sondern, dass Webmailer es oft nicht können. Ein in irgend einer Form (vielleicht wie riot) standardisierter Schlüsseldienst oder wenigstens ein super einfacher austausch der privaten Schlüssle zwischen mehreren Clients wäre noch eine feine Sache.

    Aber natürlich finde ich es einen großen Schritt in die richtige Richtung, dass tb Verschlüsselung als Standard beinhaltet.

  5. pedrito
    schrieb am :

    Mein Problem an der Verschlüsselung ist nicht Tb, sondern, dass Webmailer es oft nicht können. 

    Die meißten Webmailer können es tatsächlich schon. Gibt ein Browser-Plugin dafür. Mailvelope.

    Inwieweit das dann noch einfach und komfortabel ist, ist aber eine andere Frage…

     

  6. Heiko S.
    schrieb am :

    Das jetzt fest eingebaute Lightning ist unsauber implementiert.
    Thunderbird 78 gibt sich nicht mehr als solcher zu erkennen, sondern als "Generic Client". Wir synchronisieren mit Tine 2.0. Das Verhalten des neuen Thunderbird führte dazu, daß Nutzer, die den neuen TB bereits installiert haben, ihren Kalender zwar auslesen konnten, jedoch neue Einträge oder Änderungen nicht mehr möglich waren.

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das jetzt fest eingebaute Lightning ist unsauber implementiert.
    Thunderbird 78 gibt sich nicht mehr als solcher zu erkennen, sondern als "Generic Client".

    Falsch. Das hat überhaupt nichts mit einer unsauberen Implementierung zu tun. Bitte nicht ungeprüft irgendetwas behaupten. Der Lightning-Part wurde ganz bewusst aus dem User-Agent entfernt. Eine bewusste Änderung steht in klarem Widerspruch zur Unterstellung einer unsauberen Implementierung.

  8. rodrigue
    schrieb am :

    Danke für die Info. Nach der Installation von TB 78.1.1 ist es nicht mehr möglich, beim Mailversand angeblich nicht aktuelle Zertifikate zu legitimieren und den Versand zuzulassen. Jetzt erscheint die Mitteilung: "Senden der Nachricht fehlgeschlagen. Die Gegenstelle verwendet eine nicht unterstützte Version des Sicherheitsprotokolls. Die Einstellungen für nu……ra.org müssen korrigiert werden." Aber ich als Absender kann diese Korrektur nicht durchführen. Wer kann das sonst?

     

     

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Kostenlose Hilfe zu Thunderbird erhältst du hier:
    https://www.thunderbird-mail.de/forum/

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen