0 Reaktionen

Firefox 55 erhält Unterstützung für Virtuelle Realität (VR)

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla plant für Firefox 55 die Unterstützung von WebVR für Virtuelle Realität (VR) im Web, zumindest für Nutzer von Windows. Die Linux-Unterstützung soll kurz danach folgen.

Wikipedia beschreibt Virtuelle Realität (VR) mit den folgenden Worten:

„Als virtuelle Realität, kurz VR, wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung bezeichnet.“

Nightly-Versionen von Firefox unterstützen VR im Web bereits seit mehr als zwei Jahren, seit August 2016 wird die finale Version 1.0 der WebVR-Spezifikation unterstützt. Nun soll WebVR, genauer Version 1.1 der WebVR-Spezifikation, erstmals eine finale Version von Firefox erreichen.

Mozilla plant die standardmäßige Unterstützung für Windows in Firefox 55. Unterstützt werden sowohl Oculus Rift als auch OpenVR-Geräte wie das HTC Vive. Die WebVR-Unterstützung für Linux soll kurz danach folgen. Derzeitige VR-Headsets unterstützen bislang noch kein Apple macOS.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen