0 Reaktionen

VR: Mozilla veröffentlicht A-Frame 0.3 und Inspector-Werkzeug

Geschätzte Lesedauer:

A-Frame ist ein Open Source-Framework für Virtuelle Realität, entwickelt von Mozillas MozVR-Team. Nun hat man A-Frame 0.3 veröffentlicht und bringt damit auch ein Inspector-Werkzeug.

Unter dem Namen MozVR entwickelt ein Team von Mozilla Lösungen für die sogenannte Virtuelle Realität, oder auch einfach VR. Wikipedia beschreibt den Begriff der Virtuellen Realität wie folgt:

Als virtuelle Realität, kurz VR, wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung bezeichnet.

Mit A-Frame ist es möglich, VR-Experiences über HTML-Markup zu erschaffen, ohne dass wie bisher WebGL-Kenntnisse notwendig wären.

Das MozVR-Team hat nun Version 0.3 seines VR-Frameworks veröffentlicht. A-Frame 0.3 unterstützt die finale WebVR 1.0-Spezifikation, welche vor wenigen Tagen in Firefox Nightly gelandet ist, bringt signifikante Performance-Verbesserungen sowie eine verbesserte Unterstützung für mehrere Szenen auf einer einzelnen Webseite und für mehrere Instanzen einer Komponente desselben Typs.

Ein Highlight ist auch das neue Inspector-Werkzeug, welches durch Drücken von Strg + Shift + i auf einer beliebigen A-Frame-Szene gestartet werden kann (Demo).

A-Frame 0.3 Inspector

Einen vollständigen Überblick über die Neuerungen erhält man in den Release Notes zu A-Frame 0.3.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.