5 Reaktionen

Mozilla veröffentlicht Firefox 5.3 für Apple iOS

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat mit Firefox 5.3 für Apple iOS ein Stabilitäts-Update für die Versionsreihe 5.x seines iOS-Browsers veröffentlicht.

Mozilla hat Firefox für Apple iOS aktualisiert. Die neue Version steht ab sofort zum Download für das iPhone, iPad sowie iPod touch im App Store bereit.

Download Mozilla Firefox 5.3 für Apple iOS

Genau zwei Wochen nach Veröffentlichung von Version 5.2 steht mit Firefox 5.3 für Apple iOS ein weiteres Fehlerbehebungs-Update bereit. Die neue Version behebt zwei mögliche Absturzursachen.

Ein Termin für das nächste Funktions-Update steht bisher noch nicht fest. Mozilla arbeitet derzeit vor allem daran, den Activity Stream, der bereits im Rahmen von Test Pilot für die Desktop-Version bekannt ist, nach Android und iOS zu bringen.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

5 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Lorenz
    schrieb am :

    Firefox für iOS ist zwar echt gut, aber mittlerweile frage ich mich halt, ob der Aufwand der Entwicklung sich für Mozilla wirklich lohnt, weil man sich Firefox auf iOS ja als Standdard-Browser einstellen kann und Firefox außerdem den Unterbau vom Apple Safari hat. Und dadurch hat Firefox auf iOS eigentlich keinen Mehrwert. Ist Mozilla denn noch ernsthaft an der Entwicklung interessiert?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wie kommst du bitte darauf, dass Firefox für iOS keinen Mehrwert hätte, nur weil die Rendering-Engine von Safari verwendet wird? Ein Browser besteht aus weit mehr als nur aus einer Engine. Und selbstverständlich ist Mozilla ernsthaft an der Entwicklung interessiert, sonst würden sie das ja wohl kaum machen. Ich verstehe die Frage nicht. Alleine die regelmäßigen Updates beantworten diese Frage ja schon.

  3. Lorenz Mayer
    schrieb am :

    Klar besteht ein Browser nicht nur aus der Engine, aber ich habe ein bisschen Sorge, dass der Firefox für iOS irgendwann genauso wie das Firefox OS eingestellt wird, weil die Masse doch Safari surft.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wenn das alleine ein Grund wäre, hätte Firefox für Android längst eingestellt werden müssen. 😉

    Die Situation ist auch eine andere. Firefox OS ist ein Betriebssystem für u.a. Smartphones, da gibt es sowas wie eine freie Installation nicht. Es bestehen Bindungen an Gerätehersteller und Netzbetreiber, der Nutzer kann das System nicht austauschen, wenn er möchte. Beim Browser hat der Nutzer allerdings freie Wahl und kann jederzeit Safari gegen Firefox und Firefox gegen Safari austauschen.

    Auch wird Firefox für iOS ganz anders vom Markt angenommen. Ja, du hast Recht, dass die Masse Safari nutzt und das wird sich vermutlich auch nicht ändern. Aber während Firefox OS nur in Billigmärkten einigermaßen erfolgreich war, die Geräte und das System ansonsten aber eher belächelt worden sind, weil man eben leider nicht viele Mehrwerte bieten konnte abgesehen von den Idealen, die man vertritt (wie Respekt der Privatsphäre), liest man über Firefox für iOS sehr viel Gutes. Und iOS ist ja wirklich ein Premium-Produkt und wenn es sogar da zufriedene Nutzer gibt, muss Mozilla ja einiges damit richtig machen. Ich denke daher nicht, dass es viele Gründe gibt, hier nicht weiter zu investieren.

    Dadurch, dass wir hier wirklich "nur" von einem Browser sprechen, ist die Situation viel mehr vergleichbar mit Firefox für den Desktop als mit Firefox OS. Und da war Firefox ja auch in einer Zeit entstanden, in welcher der Markt klar dominiert war.

  5. Lorenz Mayer
    schrieb am :

    Ja, da hast du schon Recht! 🙂

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.