2 Reaktionen

Mozilla veröffentlicht Firefox Klar 2.0 für Android mit Tabs und weiteren Verbesserungen

Geschätzte Lesedauer:

Firefox Klar ist ein spezialisierter Privatsphäre-Browser aus dem Hause Mozilla, der sowohl für iOS als auch für Android neben dem regulären Firefox existiert. Mit Firefox Klar 2.0 für Android hat Mozilla den Browser um ein Tab-Konzept erweitert.

Download Mozilla Firefox Klar 2.0 für Google Android

Neben Firefox bietet Mozilla mit Firefox Klar noch einen zweiten Browser für iOS und Android an. Dieser ist aber nicht wie andere Browser: es gibt keine Lesezeichen, es gibt keine Synchronisation von Daten, es gab – zumindest bislang – auch keine Tabs. Mit Firefox Klar 2.0 führt Mozilla nun ein Tab-Konzept ein, doch trotzdem anders, als man es aus anderen Browsern kennt. Diese Neuerung wurde bereits vor drei Wochen vorab auf diesem Blog vorgestellt.

Der internationale Name von Firefox Klar ist Firefox Focus und dem Namen entsprechend soll der Browser auch weiterhin für ein fokussiertes Nutzen stehen. Damit der Fokus nicht verloren geht, hat Mozilla keine permanent sichtbare Schaltfläche zum beliebigen Öffnen neuer Tabs implementiert.

Stattdessen gibt es neue Tabs nur unter einer von zwei Voraussetzungen: entweder durch das Anklicken eines Links in einer externen App. Dann öffnet Firefox Klar die Seite in einem weiteren Tab, wenn schon mindestens ein Tab offen ist. Oder aber, wenn schon eine Seite in Firefox Klar geöffnet ist, per langem Druck auf einen Link und Auswahl der Option, den Link in einem neuen Tab zu öffnen.

Auch unterscheidet sich die Darstellung der Tabs von anderen Browsern. Eine Tab-Übersicht mit Vorschaubildern, wie man es auch aus dem regulären Firefox kennt, oder gar eine Tableiste gibt es in Firefox Klar nicht.

Stattdessen ist es so: bei nur einem einzigen geöffneten Tab zeigt Firefox Klar wie bisher auch rechts unten ein Mülleimer-Symbol an, um die aktuelle Seite zu schließen und von Firefox Klar vergessen zu lassen. Ist mehr als ein Tab geöffnet, wird statt des Mülleimer-Symbols die Zahl der geöffneten Tabs angezeigt. Klickt man darauf, werden die URLs der geöffneten Tabs untereinander angezeigt, wobei oben die zuerst geöffnete und unten die zuletzt geöffnete Webseite erscheint. Auch erscheint hier die Option, die Chronik zu löschen, womit umgehend alle Seiten geschlossen werden.

Firefox Klar mit Tabs

Zu den weiteren Verbesserungen zählt der Wechsel auf das Android 8.0 SDK, die Verwendung eines adaptiven Launcher-Icons für Android 8.0 und höher, die Unterstützung des privaten Modus von Drittanbieter-Tastaturen und die korrekte Verwendung des Content-Disposition-Headers, so dass bei Datei-Downloads der richtige Dateiname verwendet wird. In die Einstellungen wurde außerdem ein Link zum Datenschutzhinweis von Firefox Klar integriert. Außerdem wurde ein Problem behoben, welches auf älteren Geräten dafür sorgen konnte, dass bereits aufgerufene Links auch nach Löschen der Browser-Session als besucht markiert waren. Wird in die Adressleiste ein Suchbegriff eingegeben, zeigt Firefox Klar nun nach Absenden der Anfrage den Suchbegriff in der Adressleiste statt die unter Umständen sehr lange URL der Suchanfrage.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

2 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. akg
    schrieb am :

    why there is no support for startpage search engine ?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Please ask Mozilla. I can't answer why a random feature is not in a Mozilla product. I only write about the new features.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.