17 Reaktionen

Frühjahrsputz I: Mozillla möchte Firefox Tab-Gruppen als Add-on auslagern

Geschätzte Lesedauer:

Frühjahrsputz bei Mozilla: Mozilla möchte seinen Browser schlanker machen und das Tab-Gruppen-Feature aus Firefox entfernen und als Add-on auslagern.

Mit den Tab-Gruppen, auch bekannt als Panorama, bietet Firefox ein interessantes Feature, um die eigenen Tabs zu organisieren. Das Feature erlaubt es, beliebige Tabs in Gruppen abzulegen und schnell zwischen den verschiedenen Gruppen zu wechseln, so dass Firefox immer nur die Tabs der jeweiligen Gruppe in der primären Oberfläche zeigt. Damit sind die Tab-Gruppen für diejenigen eine gute Lösung, welche viele Seiten gleichzeitig offen haben und dabei nicht den Überblick verlieren möchten. Allerdings werden Tab-Gruppen von nur relativ wenigen Firefox-Nutzern überhaupt genutzt.

Tabsets

Firefox besitzt dieses Feature seit Firefox 4 nach Integration der damals noch Tab Candy heißenden Erweiterung. Nachdem sich seit dem nicht mehr viel an diesem Feature getan hat und man auch keine weiteren Verbesserungen daran plant, möchte Mozilla nun den umgekehrten Weg gehen und die Tab-Gruppen wieder aus Firefox entfernen. Stattdessen soll das Feature wieder als Erweiterung verfügbar gemacht werden. Dabei soll die Erweiterung im Idealfall automatisch für alle Nutzer installiert werden, welche Tab-Gruppen nutzen. Inwiefern dieses Vorhaben realisierbar ist, wird sich zeigen, zumindest plant man diese Änderung erst durchzuführen, wenn eine Strategie für den Umgang mit aktuellen Nutzern dieser Funktionalität klar ist.

Auch an anderen Stellen plant man eine Reduzierung. So soll es in Zukunft nur noch eine Möglichkeit für die Darstellung der Symbolleisten geben, die Unterstützung für Text anstelle oder zusätzlich zu den Symbolen soll entfernt werden.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

12 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Ich habe die Tab-Gruppen noch nie benutzt und benutze schon sehr lange das Add-on Tab Mix Plus.

  2. Jan
    schrieb am :

    Ich habe Panorama sehr gerne auf der Arbeit benutzt um zwischen verschiedenen Themen zu wechseln ohne für jeden Tab ein Lesezeichen zu setzen.

    Vielen Dank für die Info. Dann weiß ich wonach ich suchen muss, wenn mir Panorama irgendwann fehlt. Gibt es eine Aussage darüber, ob es zu zukünftigen Firefoxversionen kombatibel gehalten werden soll?

    Gruß, Jan

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wenn Mozilla diese Funktionalität als Add-on herausbringen wird, dann wird das Add-on natürlich dann auch zu diesem Zeitpunkt kompatibel sein. Wie es mit der Pflege der Erweiterung aussieht, ob diese sagen wir zwei Jahre später mit der dann aktuellen Firefox-Version noch kompatibel sein wird, das wird wohl die Zeit zeigen müssen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass die Community die Erweiterung über Github beispielsweise weiterentwickeln kann. Das ist natürlich aber alles Spekulation zu diesem Zeitpunkt.

  4. Jan
    schrieb am :

    Alles klar. Dann halte ich mal die Augen offen. Danke nochmal.

  5. Marco
    schrieb am :

    Gut, auslagern ist ja für die, die es verwendet haben halb so wild, einfach das Add-on installieren. Allerdings muss man sich schon wundern, wieso ein Feature, das vor gefühlt einem Jahr erst ins Leben gerufen wurde (und eines der herausragenden Features des 4.0 bezeichnet wurde) nun den Rotstift zum Opfer fällt.
    Ich habe es nie genutzt, da ich mich auch so zurecht finde, viele haben davon aber wahrscheinlich nichtmal gewusst, da das Feature immer recht unauffällig implementiert war.

    Vielleicht sollte Mozilla eher daran arbeiten, wie man seinen Usern neue Features vorstellt, ohne dabei aufdringlich zu sein.

  6. Vinz
    schrieb am :

    Das ist aber deprimierend. Panorama ist für mich das „Killerfeature“ schlecht hin, was den Firefox für mich wertvoller gestaltet als Chrome und Co. Das was ich von Mozilla nicht verstehe ist die einfache Tatsache, dass es so gewaltig in den Hintergrund gedrängt wird. Wenn man den FF installiert hat, dann gibt es nirgendwo einen direkten Button für das Feature. Ist doch kein Wunder, wenn viele das Feature nicht finden. Mein Bruder und meine Mutter wussten gar nicht, dass das geht! Eine Weiterentwicklung würde ich mir sehr wünschen. Auch bessere Tastenkombinationen zum switchen wären toll. Hoffe da passiert doch noch was.

    Achja meine Freundin ist von Opera zum FF wegen Panorama gewechselt, damit sie privat, Uni und Hobby einfach trennen kann.

    Ein Tutorial für die Grundlagen wäre echt gut. Genauso wie festgelegte Schlüsselwörter für die Suchmaschinen. Wenn ich das jemandem gezeigt habe, dann verstaubt die Suchleiste, mehr oder weniger, weil sich so viel schneller suchen lässt. Viele Einstellungen sind einfach viel zu verborgen, damit auch „einfache“ User den FF wirklich zu schätzen lernen. Warum gibt es zum Beispiel keine Menü, unabhängig der Sucheleiste, um Suchmaschinen zu verwalten? Suchmaschinen die ich mit rechter Maustaste und Schlagwort hinzugefügt habe, tauchen sogar gar nicht erst auf!

    Auch die Lesezeichen zu verwalten ist nicht gerade toll, für meinen Geschmack natürlich! Wenn ich den Lesezeichenbutton drücke, dann klappt da erstmal ein Menü aus anstatt einer Liste meiner Lesezeichen. Wenn ich dann die „unsortierten Lesezeichen“ ansteuern will klappt einfach nur ein neues Fenster aus und man muss sich leider wieder neu orientieren und durchklicken. Ich kenne keinen Casual User, der seine Lesezeichen wirklich sortiert! Auch den Link zu Lesezeichensymbolleiste verstehe ich an dieser Stelle nicht. Wäre es nicht einfacher die unsortierten Lesezeichen sofort als Menü aufzulisten? Dann wäre man um einiges schneller. Und Lesezeichen über Adressleiste finden, mal ehrlich dann kann ich die Seite auch eintippen!

    Das wären Punkte, die ich einem Frühjahresputz unterziehen würde!

    Gruß

    PS: Firefox ist und bleibt mein Favoritenbrowser!

  7. TheRave
    schrieb am :

    Habe Panorama nie benutzt. Tabgroupsmanager hat für mich das kompfortablere Interface. Erst lief TGM nicht mehr weil Panorama kam und musste kompatibel gemacht werden. Und wenn Panaorama jetzt wieder rausfliegt wird TGM auch wieder nicht laufen. Danke habe ich richtig Zeit für. Heute hüh morgen hot. Also alles wie immer bei Mozilla. Habe auf Bugzilla damals schon gesagt daß das Spielkram ist, aber die Devs waren ja sowas von überzeugt von diesem tollen Future. Hat ja echt lange gehalten…

  8. Marco
    schrieb am :

    Die Präsentation neuer Features ist interessant, darüber macht man sich sogar ernsthaft Gedanken, aber ich kann mir vorstellen, dass das auch nicht ganz einfach in der Umsetzung ist. Man bräuchte ja ein System, welches für alle möglichen Arten von Neuerungen funktioniert.

    Wenn die sich Gedanken machen, ist das doch schonmal ein Anfang. Von anderer Software kenne ich diese Fenster, die sich beim Start mittig positionieren und „Tipps“ oder ähnliches bereit halten. Wenn man in der Checkbox den Haken entfernt, wird man beim nächsten Start nicht mehr genervt.
    Oder es wird bei jeder Aktualisierung der Hauptversion eine DAU-freundliche Website angezeigt, die direkt etwas wie „Lernen Sie Firefox neue Features kennen“ bereithält. Allerdings muss hier unterschieden werden, welche Features gezeigt werden sollen: Die Webentwickler-Tools braucht der normale User nicht, also brauch man sie dort auch nicht zu zeigen. Für technik-affine gibt es ja immer noch den üblichen Changelog.

    Zum Thema Modularität des Browsers: Im Gegensatz zu den Tab-Gruppen, die theoretisch jeder nützlich finden kann, sind die Webentwickler-Tools sehr personengruppen-bezogen, diese würden sich viel eher dafür eignen, nachträglich installiert zu werden. Wie wäre es, wenn das aufklappende Menü für Web-Entwickler erst einmal nur den Eintrag „Tools installieren..“ beinhaltet, wo bei Klick die paar MB der Tools heruntergladen werden.

    Also ich kenne ehrlich gesagt fast keinen Nutzer, der seine Lesezeichen nicht in irgendeiner Weise organisiert.

    Bei mir in der Familie tun das mittlerweile alle: Lesezeichen-Sidebar mit Ordnern und Beschriftungen können die schon ganz selbstständig. Gut, es gibt noch Konversationen wie „Die Leiste links ist plötzlich verschw-“ „Steuerung und B drücken“ „.. oh, Danke“, aber immerhin wissen sie sofort, was gemeint ist 😉

     

    Übrigens, finde deinen WYSIWYG-Editor richtig klasse, unterscheidet sichtbar zwischen Zeilenumbrüchen und Paragraphen, sieht auch richtig schick aus. Nur die Default-Höhe des Fensters würde ich ein wenig erhöhen 😉

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wenn die sich Gedanken machen, ist das doch schonmal ein Anfang. Von anderer Software kenne ich diese Fenster, die sich beim Start mittig positionieren und “Tipps” oder ähnliches bereit halten. Wenn man in der Checkbox den Haken entfernt, wird man beim nächsten Start nicht mehr genervt.

    Ja, da gibt es einen Mockup zu, inklusive Feedback-Möglichkeit… mal sehen, ob was draus wird… 😉

    Oder es wird bei jeder Aktualisierung der Hauptversion eine DAU-freundliche Website angezeigt, die direkt etwas wie “Lernen Sie Firefox neue Features kennen” bereithält.

    Eine What’s new?-Seite gibt es ja im Prinzip eh schon. Ich glaube, die wird nicht mehr oder zumindest nicht mehr immer angezeigt, das wäre technisch aber die einfachste Möglichkeit, weil es bereits möglich wäre. Aber man wollte glaub ich den Benutzer nicht alle sechs Wochen mit so einer Seite belästigen, der Nutzer sollte so wenig wie möglich vom Update mitbekommen, war meines Wissens die Intention dahinter.

    Im Gegensatz zu den Tab-Gruppen, die theoretisch jeder nützlich finden kann, sind die Webentwickler-Tools sehr personengruppen-bezogen, diese würden sich viel eher dafür eignen, nachträglich installiert zu werden. Wie wäre es, wenn das aufklappende Menü für Web-Entwickler erst einmal nur den Eintrag “Tools installieren..” beinhaltet, wo bei Klick die paar MB der Tools heruntergladen werden.

    Stelle ich mir technisch sehr schwierig vor, weil es einfach ein Unterschied ist, ob man Add-ons installiert hat oder ein Feature fest integriert ist. Und Entwickler-Werkzeuge sind heute ein absolutes Standardfeature in ausnahmslos jedem Major-Browser und andere bieten hier wie gesagt noch mehr als Firefox. Würde Mozilla sich von diesen trennen, wäre das daher ziemlich kontraproduktiv, denn das würde wahrscheinlich mehr Nutzer kosten als es Nutzer freuen würde. Es ist ziemlich einfach für den Benutzer, den Browser zu wechseln, wenn alle anderen das haben, was man selber nicht hat.

    Übrigens, finde deinen WYSIWYG-Editor richtig klasse, unterscheidet sichtbar zwischen Zeilenumbrüchen und Paragraphen, sieht auch richtig schick aus. Nur die Default-Höhe des Fensters würde ich ein wenig erhöhen ;)

    Schön, wenn dir der Editor gefällt. 😉 Ich hab die Standard-Höhe mal erhöht.

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Entwickler Tim Taubert hat sich dazu übrigens auch nochmal wie folgt geäußert:

    Removing it from default builds and turning it into an add-on is
    the only real chance I currently see to hopefully revive its development and
    maybe we’ll one day see a point where we think it is ready to be a mature
    feature. Maybe not and it will forever be a great add-on used by some/many
    people. I certainly hope that a self-contained add-on on GitHub encourages a
    lot more people to contribute to it.

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=836758#c25

  11. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Nach langer Zeit ein Update hierzu: Die Tab-Gruppen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit in Firefox 45 entfernt.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.