15 Reaktionen

Mit der 64-Bit-Version von Firefox für Windows geht es Plugins an den Kragen

Geschätzte Lesedauer:

Firefox für Windows wird es bald auch als finale Version in einer 64-Bit-Variante geben. Ein wesentlicher Unterschied zur 32-Bit-Variante wird in der Kompatibilität von NPAPI-Plugins bestehen – hier setzt Mozilla ein klares Zeichen und sperrt den Großteil der Plugins aus.

NPAPI-Plugins sind ein auslaufendes Modell, nicht nur in Firefox. Einmal mehr deutlich wird dies durch eine Änderung, die nun in der Developer Edition von Firefox gelandet ist: damit ist der Adobe Flash Player das einzige NPAPI-Plugin, welches von der 64-Bit-Version von Firefox für Windows noch erkannt wird. Auch wenn es grundsätzlich möglich ist, dass die fix in Firefox einprogrammierte Whitelist (sprich: es gibt keine Konfiguration hierfür) noch erweitert wird – beispielsweise um Microsoft Silverlight, das dazugehörige Ticket in Mozillas Bugtracker hatte dies ursprünglich vorgesehen -, so ist die Tendenz klar: die meisten Plugins werden in der 64-Bit-Version zumindest vorerst nicht laufen. Wer auf ein ausgesperrtes Plugin angewiesen ist, muss weiterhin auf die 32-Bit-Version von Firefox setzen. Oracles Java-Plugin wird in dem Ticket übrigens mit keiner Silbe erwähnt und wird damit ebenfalls nicht unterstützt. Ob die Whitelist im Laufe der kommenden Monate noch gelockert werden wird, darüber lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur spekulieren, erscheint aber eher unwahrscheinlich in Anbetracht der Tatsache, dass die Browserhersteller allgemein versuchen, die Unterstützung von NPAPI-Plugins auslaufen zu lassen.

Die Änderung tritt unabhängig davon, ob Mozilla am Plan festhält, erstmals finale 64-Bit-Builds mit Firefox 40 verfügbar zu machen, erst mit Firefox 41 in Kraft.

Update 30.7.: Mozilla hat sich aufgrund dieser und anderer Verbesserungen in Firefox 41 dazu entschieden, den Start der finalen 64-Bit-Versionen von Firefox für Windows auf Firefox 41 zu verschieben.

Folks, we’ve decided not to release win64 builds in Fx40. We have many improvements coming in 41 — sandboxing and NPAPI whitelisting, and possiblysome other fixes — and it makes sense to hold. I as much as anyone want to see64 launch, but given the enthusiasm, it’s better to wait for a product that has safety and polish 41 will bring.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

12 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Frank
    schrieb am :

    Und? bedeutet das dann das die meisten auf x32 sitzenbleiben weil 99% aller devs zu faul sind anzupassen?
    ich benutze 3 extensions die überhaupt nicht auf AMO gelistet sind und für die ich garantiert keinen Ersatz finde…
    bis jetzt funktioniert alles in nightly x64 tadellos….

  2. Simon
    schrieb am :

    Nur aus Interesse: Gibt es eine Liste mit „bedeutsamen“ NPAPI-Plugins, um sich mal einen Eindruck verschaffen, welche Plugins „noch“ darauf angewiesen sind?

    Danke und Gruß

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Frank:

    Und? bedeutet das dann das die meisten auf x32 sitzenbleiben weil 99% aller devs zu faul sind anzupassen?
    ich benutze 3 extensions die überhaupt nicht auf AMO gelistet sind und für die ich garantiert keinen Ersatz finde…
    bis jetzt funktioniert alles in nightly x64 tadellos….

    Es geht hier nicht um Add-ons, welche man auf AMO finden könnte, es geht um NPAPI-Plugins. Das sind Dinge wie Flash, Silverlight und Java.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Simon:

    Nur aus Interesse: Gibt es eine Liste mit „bedeutsamen“ NPAPI-Plugins, um sich mal einen Eindruck verschaffen, welche Plugins „noch“ darauf angewiesen sind?

    Ich kenne keine Liste, aber bedeutsam sind auf jeden Fall die im vorherigen Kommentar bereits erwähnten Flash, Silverlight und Java. Quicktime fällt mir sonst noch ein. Es gibt noch zahlreiche mehr, aber ob die bedeutsam sind, muss jemand beurteilen, der sie nutzt, ich habe nichts anderes installiert. Ich hab nur zwei Plugins installiert und die sind beide in dieser kleinen Auflistung bereits dabei.

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Update 30.7.: Mozilla hat sich aufgrund dieser und anderer Verbesserungen in Firefox 41 dazu entschieden, den Start der finalen 64-Bit-Versionen von Firefox für Windows auf Firefox 41 zu verschieben.

    Folks, we’ve decided not to release win64 builds in Fx40. We have many improvements coming in 41 — sandboxing and NPAPI whitelisting, and possiblysome other fixes — and it makes sense to hold. I as much as anyone want to see64 launch, but given the enthusiasm, it’s better to wait for a product that has safety and polish 41 will bring.

  6. Frank
    schrieb am :

    Achso, dann habe ich das gründlich missverstanden bzw. falsch gelesen, Cortana hatte schuld…neues Spielzeug…hoffentlich stirbt Flash bald…

  7. Anon
    schrieb am :

    Welche Plugin-API benutzen denn „Primetime Content Decryption Module hergestellt von Adobe Systems, Incorporated“ und „OpenH264-Videocodec zur Verfügung gestellt von Cisco Systems, Inc.“? Die werden ja vermutlich nicht schnell wieder rausfliegen…

  8. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das sind sogenannte Gecko Media Plugins:
    https://wiki.mozilla.org/GeckoMediaPlugins

  9. schrieb am :

    Ich hoffe mal das Flash noch lange bleibt bei mir ab Firefox 42.0×64 relase.

    Währe doof für mein The West spiel wo hald auf Flash aufbaut und das ich den zu 60% nen anderen Browser einsetzten muss.

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wenn du auf etwas hoffst, dann würde ich eher darauf hoffen, dass das Spiel irgendwann mal mit Webtechnologie umgesetzt wird, denn Flash hat nun einmal keine Zukunft, bzw. NPAPI-Plugins im Allgemeinen. Noch wird Flash von Firefox unterstützt, das wird aber nicht für immer der Fall sein. 😉

  11. schrieb am :

    Tja den hat Firefox ein Problem, das er mehr und mehr Verstaubt  😉

  12. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Bitte lies meinen Kommentar richtig. Nicht Firefox hat keine Zukunft, sondern der Flash Player. Das gilt für alle Browser.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen