0 Reaktionen

Firefox: Mozilla erwägt frühere Nicht-Unterstützung von SHA-1

Geschätzte Lesedauer:

Eigentlich war geplant, dass Firefox ab Januar 2017 keine SHA-1-Zertifikate mehr unterstützt. Aus Sicherheitsgründen erwägt Mozilla nun, die Nicht-Unterstützung um ein halbes Jahr vorzuziehen.

Seit Firefox 38 zeigt Mozillas Browser in der Webkonsole eine Warnung an, wenn das auf der Seite verwendete Zertifikat eine SHA-1-Signatur besitzt. Ab Firefox 43 (geplanter Erscheinungstermin: 15.12.2015) wird Firefox keine entsprechenden Zertifikate mehr akzeptieren, welche nach dem 01.01.2016 ausgestellt worden sind. Schließlich sollten ab Januar 2017 überhaupt keine SHA-1-Zertifikate mehr in Firefox akzeptiert werden.

Aufgrund aktueller Attacken erwägt Mozilla nun, bereits ab Juli 2016 keine SHA-1-Zertifikate mehr in Firefox zu akzeptieren. Weitere Informationen gibt es auf Mozillas Sicherheits-Blog.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen