11 Reaktionen

Mozilla schaltet FTP-Zugriff auf Downloadverzeichnis ab

Geschätzte Lesedauer:

Neue, aber auch alte Versionen von Firefox und anderen Mozilla-Produkten konnten bislang per FTP heruntergeladen werden. Als Teil der geplanten Migration in die Amazon-Cloud wurde nun der FTP-Zugriff auf das Downloadverzeichnis abgeschaltet.

Neue Versionen von Firefox sollte man sich grundsätzlich immer über die offizielle Webseite herunterladen. Manchmal möchte man aber zu Testzwecken eine ältere Version herunterladen, Ungeduldige suchen sich über das FTP-Verzeichnis vor der offiziellen Freigabe und Veröffentlichung einer neuen Version die Downloads. Dies geschieht in der Regel über ftp.mozilla.org. Der FTP-Zugriff (ftp://ftp.mozilla.org) darauf ist seit Anfang August nicht länger möglich und liefert nur noch den Status „550 Permission denied“ zurück. Weiterhin möglich ist der Zugriff im Browser über https:// respektive http://.

Damit ist die Eingabe von „ftp.mozilla.org“ in die Adressleiste nicht länger ausreichend, da diese standardmäßig auf das FTP-Protokoll auflöst. Es müsste stattdessen explizit „https://ftp.mozilla.org“ oder „http://ftp.mozilla.org“ in die Adressleiste eingegeben werden. Auch wenn diese URL weiterhin funktioniert, sollten Nutzer, die im Browser auf das Verzeichnis zugreifen, in Zukunft stattdessen den Link https://archive.mozilla.org verwenden.

Ende August wird Mozilla damit beginnen, die Inhalte von ftp.mozilla.org aus den eigenen Datenzentren nach AWS/S3 (Amazon Web Services Simple Storage Service) zu migrieren. Abgeschlossen soll die Migration Ende Oktober sein.

Weitere Informationen
Mozilla IT & Operations: Product Delivery Migration: What is changing, when it’s changing and the impacts

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

10 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Michael Wolf
    schrieb am :

    Gibt es denn keine unabhängigen preisgünstigen Dienste?

    Grüße
    Micha

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    AWS S3 ist verhältnismäßig preisgünstig und dazu sehr zuverlässig. Es gibt vergleichbare Alternativen von Google (Google Cloud Platform) und Microsoft (Microsoft Windows Azure), aber AWS S3 ist schon sehr brauchbar. Für den Endanwender spielt’s am Ende ja sowieso keine Rolle, wo die Dateien liegen, hauptsache sie liegen und sind erreichbar. 😉

  3. Michael Wolf
    schrieb am :

    Danke. Die Dienste von Google und Microsoft sind auch nicht unbedingt unabhängig. Na ja, ich mache mir da eigentlich auch keine Sorgen. Neugierig bin ich aber schon.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Nunja, unabhängig sein und die Zusammenarbeit mit Partnern ist ja etwas, was sich grundsätzlich ausschließt. Die Zusammenarbeit mit Partnern bringt Vorteile, bedeutet aber natürlich immer eine gewisse Abhängigkeit von den Partnern. 😉

  5. Antares
    schrieb am :

    Darf man also davon ausgehen, dass die hochqualifizierten CHIP-Redakteure erstmal in dumpfes Brüten verfallen werden, weil sie fortan nicht mehr die vermeindlich finalen Versionen 12 Stunden vor allen anderen mehr stibitzen können? 😉

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das können sie nach wie vor über https://ftp.mozilla.org, http://ftp.mozilla.org, https://archive.mozilla.org sowie http://archive.mozilla.org. ftp://ftp.mozilla.org wurde abgeschaltet. Ich denke, http://ftp.mozilla.org wird auch nach der Migration noch als Alias auf archive.mozilla.org fungieren, damit niemand verloren ist, der den Link nicht kennt.

  7. schrieb am :

    Hallo Sören, auf deinen Link:

    https://aws.amazon.com/de/s3/

    …von AWS-S3 kann ich noch keine Mozilla-Archive finden, sag mal was ist bei Amazon los, ich dachte im Oktober 2015 hätte Mozilla seine Einlagerung abgeschlossen mit den Archiven aus dem Ftp-Archive wo sind die Daten geblieben und wie kommt man als User an sie ran, ich habe schon wegen der Größe der Archive gewundert wie Mozilla die Auslagerung in 2 Monaten schaffen soll, Mozilla besteht auch aus Menschen, vielleicht sind die Archive noch nicht freigeben im AWS oder kennst du nicht ein Link wo ich mir doch die Archive ansehen kann, dann wäre ich dir sehr dankbar und kannste uns den Link hier im Blog stellen, vielen Dank im Voraus?

  8. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Natürlich kannst du unter dem Link keine Mozilla-Downloads finden, das ist die Produktseite von Amazon, wenn du selbst Cloud-Speicher kaufen willst. Wieso sollten dort Mozilla-Links zu finden sein? Mozilla ist nur einer von ganz vielen Amazon-Kunden. Der Link zu den Mozilla-Downloads ist archive.mozilla.org, auch http://ftp.mozilla.org kann weiter genutzt werden, steht doch auch deutlich im Artikel.

    Ansonsten weiß ich auch nicht, was du damit meinst, dass du irgendwelche Dateien nicht finden könntest, die Versionen sind alle nach wie vor unter den gleichen URLs erreichbar.

  9. Ralf-Dieter
    schrieb am :

    …also lagert Mozilla seine Daten zu AWS S3 nur intern für ihre Entwickler ein, dh nur Mozilla hat ne Cloud und die nehmen die alte veränderte Directory der Mozilla-Archive nur das einige Seiten abgeschaltet werden und einige Daten gelöscht werden von Mozilla, gut damit kann ich leben, trotzdem vielen Dank für die Antwort und den Tipp von dem Artikel ..
    .ESR für Android.. da hatte Mozilla nur einige ESRs für Android entwickelt nennen wirs Pilotprojekt oder nicht, danke für Warnung auf Sicherheitslücken, ich wollte es nur testen und auch ohne Sicherheitslücken wäre es nix für mich, es fehlen mir die Funktionen es ist eh Firefox 10.0.x aber interessant ist es um was sich Mozilla kümmert, auch im Smartphonethema Firefox OS ist das Stichwort!

    Dein Ralf-Dieter

    Ralf-Dieter

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    …also lagert Mozilla seine Daten zu AWS S3 nur intern für ihre Entwickler ein, dh nur Mozilla hat ne Cloud und die nehmen die alte veränderte Directory der Mozilla-Archive nur das einige Seiten abgeschaltet werden und einige Daten gelöscht werden von Mozilla, gut damit kann ich leben, trotzdem vielen Dank für die Antwort und den Tipp von dem Artikel ..

    Für den Nutzer ist alles wie vorher auch. Ob die Dateien per FTP im Rechenzentrum von Mozilla oder in einem Rechenzentrum von Amazon gelagert werden, ändert für den Nutzer nichts. Ich hab keine Ahnung, was du mit "gelöscht" meinst, es sind nach wie vor zehn Jahre alte Dateien herunterladbar.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.