0 Reaktionen

New Tab Override 11.0 (WebExtension) veröffentlicht

Geschätzte Lesedauer:

New Tab Override ist eine Erweiterung zum Ersetzen der Seite, welche beim Öffnen eines neuen Tabs in Firefox erscheint. Die beliebte Erweiterung mit mehr als 130.000 Nutzern ist nun in Version 11.0 mit weiteren Verbesserungen erschienen.

Was ist New Tab Override?

Seit Firefox 41 ist es nicht länger möglich, die Seite anzupassen, welche beim Öffnen eines neuen Tabs erscheint, indem die Einstellung browser.newtab.url über about:config verändert wird. Da diese Einstellung – wie leider viele gute Dinge – in der Vergangenheit von Hijackern missbraucht worden ist, hatte sich Mozilla dazu entschieden, diese Einstellung aus dem Firefox-Core zu entfernen. Glücklicherweise hat Mozilla nicht einfach nur die Einstellung entfernt, sondern gleichzeitig auch eine neue API bereitgestellt, welche es Entwicklern von Add-ons erlaubt, diese Funktionalität in Form eines Add-ons zurück in Firefox zu bringen.

New Tab Override war das erste Add-on, welches diese Möglichkeit zurückgebracht hat, und ist damit das Original. Mittlerweile hat New Tab Override mehr als 130.000 Nutzer, wurde im Dezember 2016 sogar auf dem offiziellen Mozilla-Blog vorgestellt und im Oktober 2017 im Add-on Manager von Firefox beworben.

Download New Tab Override (WebExtension) für Firefox

Die Neuerungen von New Tab Override 11.0

Das November-Update New Tab Override 11.0 macht die Erweiterung fit für Firefox 57, welcher in genau einer Woche erscheint. Konkret bedeutet dies, dass sämtliche Code-Pfade zur Unterstützung von Firefox niedriger als Version 57 entfernt worden sind, womit Firefox 57 die neue Mindestanforderung für New Tab Override ist.

Ebenfalls entfernt wurde der Code zur Anzeige eines Upgrade-Hinweises für Nutzer, welche zuvor eine Legacy-Version von New Tab Override installiert hatten, und die Code-Pfade für das Öffnen eines neuen Tabs mit Fokus auf die Adressleiste respektive Webseite wurden vereinheitlicht.

Während diese Änderungen alle unter den Punkt Code-Qualität fallen, gibt es auch wieder sichtbare Verbesserungen. So wird nun der seltene Anwendungsfall unterstützt, neue Tabs im Hintergrund zu öffnen, wie es beispielsweise durch eine Erweiterung wie Gesturefy vorkommen kann. Bisher führte dies zu Problemen bei Verwendung von New Tab Override. Vielen Dank dafür an Contributor s25g5d4.

Wird about:blank als Seite für den neuen Tab verwendet, wird ab sofort der Zurück-Button deaktiviert. Dies wurde in einer vorherigen Version von New Tab Override bereits für alle anderen Seiten umgesetzt.

Der Hinweis bezüglich einer fehlenden Möglichkeit, die Adressleiste zu leeren oder zumindest die URL zu markieren, wurde klarer formuliert und außerdem mit einem Link zum entsprechenden Anfrage-Ticket auf bugzilla.mozilla.org verlinkt.

Darüber hinaus wurden wieder sämtliche Abhängigkeiten auf den aktuellen Stand gebracht.

New Tab Override 11.0

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.